https://2019.sachwerte-digital.de/
https://2019.sachwerte-digital.de/
Real I.S. veräußert Büroimmobilie in Berlin
» schließen

Lagarde und das Risiko

Die bisherige IWF-Chefin Christine Lagarde soll Nachfolgerin des im Herbst scheidenden EZB-Präsidenten Mario Draghi werden. Trotz der Kritik daran, dass es sich um eine im Hinterzimmer gefällte Entscheidung aus machtpolitischem Kalkül handelte, wird über alle Lagergrenzen hinweg Lagardes überragende Kompetenz und ihr politisches Talent anerkannt. Gleichwohl schwinden mit dieser Personalie Hoffnungen auf ...

ftx: Offene Immobilienfonds
  • Commerz Real: Hausinvest verkauft Wiener „Optimum“

    Die Commerz Real hat die Wiener Büroimmobilie Optimum für etwa 55 Millionen Euro an ein von Conren Land verwaltetes Core-Plus Investmentvehikel veräußert. Das im Jahr 2000 errichtete Gebäude war Portfoliobestandteil des offenen Immobilienfonds Hausinvest der Commerz Real. Es ist zu knapp 90 Prozent an acht Nutzer vermietet, darunter die Stadt Wien sowie die private IUBH Internationale Hochschule.
  • Kanam: Leading Cities Invest investiert in Marseille

    Der offene Immobilien-Publikumsfonds Leading Cities Invest der KanAm Grund Group hat das Bürogebäude 300 Prado in Marseille erworben. Hauptmieter ist der französische Energieversorger EDF, daneben befinden sich das weltweit tätige Prüfungs- und Beratungsunternehmen Mazars und Apria, ein Dachunternehmen verschiedener Versicherungsgesellschaften. Mit diesen drei Mietern ist das Gebäude vollvermietet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
  • Kanam: Leading Cities Invest kauft in Warschau

    Der offene Publikumsimmobilienfonds Leading Cities Invest von Kanam hat das “Renaissance“-Gebäude an der Mokotowska in Warschau gekauft. Das 1902 ursprünglich als Wohnhaus erbaute Gebäude wurde vollständig zu einem Grade-A-Bürogebäude modernisiert und ist mit dem Umweltzertifikat BREEAM „very good“ ausgezeichnet. Hauptmieter ist das Medienunternehmen Viacom Media Networks. Verkäufer der Immobilie ist ein von GLL Real Estate Partners, Mitglied der Macquarie Group, gemanagter Fonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
  • Habona plant offenen Immobilienfonds

    In der zweiten Jahreshälfte soll der „Habona Nahversorgungsfonds Deutschland“ in den Vertrieb gehen. Es handelt sich um einen offenen Immobilienpublikumsfonds nach KAGB mit IntReal als KVG. Im Laufe der ersten fünf Jahre soll ein Volumen von 500 Millionen Euro zusammenkommen. Der Einzelhandelsimmobilie als Asset bleibt Habona treu: Auch der neue OIF wird seinen Schwerpunkt auf Lebensmittelgeschäften und Nahversorgungszentren haben. Unter die „Dinge des täglichen Bedarfs“ wird Habona jedoch gegebenenfalls auch Ärztehäuser subsumieren, einzelne Objekte können auch größer ausfallen als in den geschlossenen Fonds von Habona. Der OIF soll mehr Flexibilität bieten, wird kleinteiliger angeboten werden und soll neue Zeichnerklientel erschließen. Die Bafin hat bereits grünes Licht gegeben, Habona wird aber zunächst ein Startportfolio zusammenstellen, bevor der Vertrieb losgeht.
  • Leading Cities Invest erweitert Frankreich-Portfolio

    Der offene Immobilienfonds Leading Cities Invest der KanAm Grund Group erweitert sein Frankreich-Portfolio um eine Immobilie in Nizza. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Büro- und Geschäftshaus an der Avenue Notre Dame in Nizza. Das fünfgeschossige Gebäude liegt 300 Meter vom Bahnhof entfernt. Da bereits weitere geeignete Immobilien nahezu fertig verhandelt sind, soll der CashStop Ende Mai aufgehoben werden.
alle anzeigen
Offene Immobilienfonds

Union Investment verkauft in Japan und Paris

11.03.2014 15:10:35Union Investment hat sich von einem Wohnimmobilienpaket in Tokio getrennt. Das aus drei Wohngebäuden und einem Apartment bestehende Portfolio verlässt den Publikumsfonds Uniimmo Global nach sechsjähriger Haltedauer. Über den Kaufpreis schweigen sich die Parteien aus. Auch das Pariser Büroobjekt „Arc de Seine“, gebaut im Jahr 2006 und seit 2009 im Portfolio des Fonds Uniimmo Deutschland, wechselt den Besitzer. Käufer für 220 Millionen Euro ist Allianz Real Estate.

Offene Immobilienfonds

Bürogebäude in Helsinki für Deka Immobilien Global

05.03.2014 08:56:54Deka hat das Bürogebäude „Sanoma House“ in Helsinki für den Publikumsfonds Immobilien Global erworben. Verkäufer für 176 Millionen Euro ist die finnische Mediengruppe Sanoma, die das Gebäude weiterhin nutzen wird. Das neungeschossige Bürogebäude kommt auf eine Mietfläche von 25.500 Quadratmeter.

Offene Immobilienfonds

Büro- und Wohngebäude für Uniimmo Deutschland

18.02.2014 21:59:45Union Investment hat die im Bau befindliche Immobilie „Holzmarkt 1“ in Köln für den Publikumsfonds Uniimmo Deutschland erworben. Das Objekt besteht aus einem siebengeschossigen Bürogebäude mit 17.300 Quadratmetern und einem viergeschossigen Wohngebäude mit 1.400 Quadratmetern. Das Ende der Bauarbeiten ist für 2015 vorgesehen. Union Investment übernimmt das Gebäude von Cascade 1, einem Joint Venture der Bauwens Unternehmensgruppe und der Revisco GmbH aus Köln. Über den Kaufpreis schweigen sich die Vertragspartner aus. Derweil hat sich der institutionelle Immobilienfonds Uniinstitutional European Real Estate nach achtjähriger Halterdauer von der Büroimmobilie „Campus Nydalen“ in Oslo getrennt.

Offene Immobilienfonds

Offene Immobilienfonds handeln unter sich

04.02.2014 21:19:40Union Investment hat das Allee-Center in Remscheid aus dem Publikumsfonds Uniimmo Deutschland nach zehnjähriger Haltedauer an den offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa der Deutschen Bank verkauft. Uniimmo Deutschland bleibt auch auf der Käuferseite aktiv und hat die Bestandsimmobilien „K2 Ellipse“ und „K2 Forte“ in Luxemburg von Aberdeen Asset Management erworben. Eine weitere aktuelle Transaktion bei Union Investment betrifft den Verkauf der Büroimmobilie „Le Cap“ in Puteaux La Défense aus dem Fonds Uniimmo Global an die Fondsgesellschaft LBO France.

Offene Immobilienfonds

CS Euroreal verkauft sechs weitere Immobilien

28.01.2014 14:57:16Der Immobilienfonds CS Euroreal von Credit Suisse hat sich im Rahmen seiner Zwangsauflösung von sechs weiteren Liegenschaften getrennt: Die Immobilien in Schweden, Frankreich, Deutschland und Großbritannien kommen auf einen Verkaufspreis von insgesamt 315,3 Millionen Euro. Die Summe liegt laut Initiator 6,5 Prozent unter dem zuletzt ermittelten Verkehrswert. Seit Beginn der Fondsauflösung im Mai 2012 wechselten bislang neun Immobilien den Eigentümer, für vier weitere bestehen Kaufverträge mit dem Übergang von Nutzen und Lasten per Ende Februar.

Offene Immobilienfonds

Münchener Büroensemble für Uniimmo Deutschland

20.01.2014 14:10:04Union Investment hat das Büro- und Geschäftshaus Maximilianstraße 35 in München für den offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland erworben. Das Objekt aus dem Jahr 1996 umfasst 19.391 Quadratmeter und ist zu 75 Prozent vermietet – bei einer durchschnittlichen Mietvertragslaufzeit von 5,9 Jahren. Union Investment und die verkaufende Fonds-Gruppe schweigen sich über den Kaufpreis aus. Zudem hat der Anbieter für den institutionellen Immobilienfonds Uniinstitutional German Real Estate das Bürogebäude Kettwiger Tor in Essen gekauft.

Offene Immobilienfonds

Commerz Real erwirbt Kölner Projektentwicklung Neue Direktion Köln

15.01.2014Commerz Real hat für den offenen Immobilienfonds Hausinvest mit Hochtief Projektentwicklung einen Vertrag zum Kauf der Neuen Direktion Köln unterzeichnet. Unter Einbeziehung historischer Fassaden der Eisenbahndirektion Cöln von 1913 soll bis Frühjahr 2016 ein Neubau mit 21.400 Quadratmetern moderner Büroflächen entstehen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf insgesamt 128 Millionen Euro. Die Immobilie befindet sich am Rheinufer in unmittelbarer Nachbarschaft von Dom und Hauptbahnhof. Alleiniger Mieter der Neuen Direktion Köln wird die European Aviation Safety Agency (EASA) sein. Der Mietvertrag für die vom Europäischen Parlament kontrollierte EU-Agentur läuft über 20 Jahre.

Offene Immobilienfonds

Deutsche Bank: Immobiliengeschäft 2013 auf Vorjahresniveau

13.01.2014 15:56:25Die Deutsche Bank hat im vergangenen Jahr in 36 Transaktionen Objekte für offene Immobilienfonds und Spezialfonds ge- und verkauft. Im Vorjahr waren 38 Transaktionen zustande gekommen. Für die beiden offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa und Grundbesitz Global kaufte das Institut für 986 Millionen Euro 9 Objekte. Dem standen 7 Verkäufe für 366 Millionen Euro gegenüber. Für die Spezialfonds erwarb die Deutsche Bank für 670 Millionen Euro 17 Objekte und verkaufte 3 Immobilien für 171 Millionen Euro.

Offene Immobilienfonds

Grundbesitz Europa erwirbt Immobilien in Frankfurt und Paris

10.01.2014 22:37:29Der offene Europa-Immobilienfonds der Deutschen Bank hat das Gebäude „Westend Duo“ in Frankfurt und die Projektentwicklung „In Situ“ in Paris gekauft. Das Frankfurter Objekt mit Banken, Beratungsunternehmen und Kanzleien als Mieter kostet 240 Millionen Euro. Die Projektentwicklung „In Situ“ soll bis Ende 2015 abgeschlossen sein und kostet 104 Millionen Euro. Verkäufer Vinci Immobilier wird knapp die Hälfte der Flächen des Pariser Objekts übernehmen, für die restlichen Flächen laufen dreijährige Mietgarantien.

Offene Immobilienfonds

Deka kauft Büroensemble Hafenspitze in Düsseldorf

09.01.2014 22:25:34Deka Immobilien hat für 100 Millionen Euro zwei Bürogebäude aus dem Ensemble „Hafenspitze Düsseldorf“ erworben. Sie gehen ins Liegenschaftsvermögen des offenen Publikumsfonds Deka-Immobilien Global über. Die beiden Bürohäuser kommen auf eine vermietbare Fläche von 21.400 Quadratmetern und 263 Tiefgaragenstellplätze.

Offene Immobilienfonds

Einkaufszentrum in Köln für Deka-Immobilien Europa

08.01.2014 22:20:17Deka Immobilien hat sich das Einkaufszentrum „Neumarkt Galerie“ in Köln kaufvertraglich gesichert. Verkäufer ist eine durch das irisch-deutsche Immobilienunternehmen Signature Capital gemanagte Objektgesellschaft. Der Kaufpreis liegt bei 295 Millionen Euro. Die Immobilie geht nach Abschluss der laufenden Sanierung an den offenen Publikumsfonds Deka-Immobilien Europa.

Offene Immobilienfonds

Union Investment: 2,3 Milliarden Euro für offene Immobilienfonds

07.01.2014 09:10:41Union Investment meldet für 2013 einen Nettoabsatz mit offenen Immobilienfonds für Privatanleger von 2,3 Milliarden Euro – nach 1,8 Milliarden Euro im Vorjahr. Für institutionelle Immobilienfonds warb der Anbieter 1,4 Milliarden Euro ein. Das gemanagte Immobilienfondsvermögen von Union Investment beläuft sich auf 23,8 Milliarden Euro, davon sind 20,2 Milliarden Euro in Publikumsfonds angelegt.

Offene Immobilienfonds

Deka Immobilien kauft in Amsterdam

20.12.2013 15:22:52Deka Immobilien hat für 215 Millionen Euro die Büroimmobilie „Symphony“ in Amsterdam erworben. Verkäufer ist der Philips Pensions Fonds. Das Objekt aus dem Jahr 2009 mit einer Mietfläche von 34.500 Quadratmetern ist für den Publikumsfonds Westinvest Immovalue vorgesehen. Hauptmieter unter den 17 Mietparteien ist die niederländische Pensionskasse APG.

Offene Immobilienfonds

Union Investment verkauft Chrysler-Building in Mexiko-Stadt

20.12.2013 15:14:08Union Investment hat sich nach einer Haltedauer von fünf Jahren vom Chrysler-Building in Mexiko-Stadt getrennt. Das Büroobjekt aus dem offenen Immobilienfonds Uniimmo Europa wechselt den Besitzer für 98,5 Millionen US-Dollar.

Offene Immobilienfonds

Union Investment: 1,4 Milliarden Euro von institutionellen Investoren

18.12.2013 11:04:12Union Investment hat in diesem Jahr 1,4 Milliarden Euro an neuen Mitteln für ihre institutionellen Immobilienfonds eingeworben. 421 Millionen Euro entfielen auf die beiden offenen Immobilienfonds Uniinstitutional European Real Estate und Uniinstitutional German Real Estate. Zudem meldet Union Investment den Kauf eines Büroneubaus in Helsinki für den Publikumsfonds Uniimmo Deutschland.

Offene Immobilienfonds

Uniimmo Deutschland kauft Deutschland-Zentrale von Mercedes

17.12.2013 09:45:03CA Immo hat die Deutschland-Zentrale von Mercedes-Benz in Berlin für 88 Millionen Euro an Union Investment verkauft. Das Objekt im neu entwickelten Areal Media-Spree war im Juni 2013 fertig geworden und ist für den Publikumsfonds Uniimmo Deutschland vorgesehen. Der Mietvertrag mit dem Alleinmieter ist für zehn Jahre abgeschlossen.

Seite: 9  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
Dr. Tilman Welther

Editorial

Lagarde und das Risiko

Die bisherige IWF-Chefin Christine Lagarde soll Nachfolgerin des im Herbst scheidenden EZB-Präsidenten Mario Draghi werden. Trotz der Kritik daran, dass es sich um eine im Hinterzimmer gefällte Entscheidung aus machtpolitischem Kalkül handelte, wird über alle Lagergrenzen hinweg Lagardes überragende Kompetenz und ihr politisches Talent anerkannt. Gleichwohl schwinden mit dieser Personalie Hoffnungen auf einen nennenswerten Wandel in der europäischen Zinspolitik. ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Energiekontor StufenzinsAnleihe XII
  • Analyse: PATRIZIA GrundInvest „Die Stadtmitte Mülheim“
  • Analyse: Exporo – Wohnen im 1. Bezirk, Wien
  • Analyse: Aves One AG – Aves Transport 1, Logistik-Anleihe
  • Analyse: Hahn Pluswertfonds 173 – Fachmarktzentrum Landstuhl
  • Analyse: WIDe Fonds 8
  • Analyse: DFV Hotelinvest 6
  • Analyse: Hansapark Finance – Finanzierung eines Gebäudeensemble in Roth

Marktinfo

  • Voigt & Coll erstreitet Schiedsurteil gegen Spanien

    Recht

  • Der Crowdinvest Immobilien-Report 2019

    Marktanalyse

  • Spardose in der Stiftungsbilanz

    Beratungsqualität

  • Kann? Muss!

    Beratungsqualität

  • Editorial KW 27: Lagarde und das Risiko

    Politik

  • Immer mehr FinTechs scheitern

    Marktanalyse

  • Quadoro startet offenen Immobilien-Publikumsfonds

    Produkte

  • Sachwerte Digital – save the date

    Informationen

https://veranstaltungen.handelsblatt.com/bankengipfel/?referer=mp_fondstelegramm