https://www.euroforum.de/rethinking-banking/programm-anfordern/?referer=qu:fonds
http://www.euroforum.de/baufinanzierung
Quadoro erwirbt Büro- und Geschäftshaus in Finnland
» schließen

Prospektlektüre überflüssig?

Der BGH hat kurz hintereinander zwei Urteile gefällt (III ZR 109/17 und III ZR 498/16), die im Hinblick auf die Frage interessant sind, wie viel Aufwand ein Anleger bei der Lektüre der Prospekte betreiben muss. In beiden Fällen haben Anleger gescheiterter Schiffsfonds ihre Berater verklagt, sie hätten sie falsch beraten. Beide räumen jedoch ein, den Prospekt nicht gelesen zu haben ...

ftx - aktuelle News
  • Bemerkenswerter Zweitmarktumsatz

    An der Fondsbörse Hamburg sind heute Anteile am Dr. Peters - DS-Fonds Nr. 95 MT "FRONT MELODY" im nominalen Wert von rund 480.000 Euro zu einem Kurs von 36 Prozent gehandelt worden. Vor ein paar Wochen stellte Dr. Peters den Anlegern ein mögliches Verkaufsszenario für Mitte dieses Jahres vor, das eine Schlusszahlung von 41 Prozent in Aussicht stellt.
  • Vertriebsstart für 26. INP-Fonds

    INP hat mit dem Vertrieb ihres neuen Beteiligungsangebotes begonnen. Der „26. INP Deutsche Sozialimmobilien“ investiert als risikogemischter Publikums-AIF in ein Portfolio aus fünf Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen sowie eine Kindertagesstätte an fünf Standorten in Deutschland. Das Fondsvolumen beträgt rund 53,5 Millionen Euro, davon 31 Millionen Eigenkapital. Vorgesehen sind monatliche Auszahlungen in Höhe von 4,5 Prozent p.a. Geplante Laufzeit des AIF ist bis Ende 2031. Prospektanalyse und Plausibilitätsprüfung demnächst auf fondstelegramm.de
  • Neuer OIF von KGAL mit ersten Objekten

    Der erste Offene Immobilien-Publikumsfonds der KGAL-Gruppe „KGAL immoSUBSTANZ“ startet mit dem Erwerb zweier Objekte in Metzingen und Wannweil (Landkreis Reutlingen). Sie sind langfristig an Rewe beziehungsweise Edeka vermietet. Der Eigentumsübergang fand am 1. März statt. Metzingen und Wannweil liegen in der wirtschaftsstarken Metropolregion Stuttgart und zeichnen sich durch eine positive Bevölkerungsentwicklung und ein überdurchschnittliches Kaufkraftniveau aus. Der Fonds richtet sich ausschließlich an Privatanleger.
  • AIF 2019 – geplantes Volumen rückläufig

    Laut Marktstudie der Dextro Group zu geplanten Emissionen von 42 Anbietern sollen im Jahr 2019 rund 2,3 Milliarden Euro Investitionsvolumen mittels Publikums-AIF angeboten werden (Vorjahr: 2,6 Mrd.), davon rund 1,3 Milliarden Euro Eigenkapital (1,5). Spezial-AIF sollen auf ein Investitionsvolumen von knapp 4,1 Milliarden Euro kommen (Vorjahr 5,3), etwas mehr als die Hälfte jeweils EK. Die Anzahl der geplanten Publikums-AIF soll 32 (Vorjahr 40) betragen, Spezial-AIF 31 (32). Rund 90 Prozent des Volumens wird auf Immobilienfonds entfallen, überwiegend mit inländischen Objekten.
  • RLI Investors erwirbt neue Logistikimmobilie in Leipzig

    RLI Investors, Spezialist für Logistikimmobilien, hat im Rahmen einer Off-Market-Transkation eine Logistikimmobilie in einem Gewerbegebiete bei Leipzig für den offenen Immobilien Spezial-AIF „RLI Logistics Fund–Germany II“ erworben. Das gerade fertig gestellte Objekt umfasst 13.000 Quadratmeter bereits vermietete Logistikmietfläche. Katrin Poos, Geschäftsführerin von RLI: „Mit dem Erwerb dieser Immobilie sind wir das erste Mal in der wachstumsstarken Region Halle-Leipzig aktiv geworden. Neben den sehr guten Standortfaktoren hat uns vor allem die hohe Neubauqualität des Objekts überzeugt.“
alle anzeigen

Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Flugzeuge

A380: Verlängerungsoptionen gezogen

28.06.2018 16:58:37Die Fluggesellschaft Emirates, Leasingnehmer einiger A380 aus Fonds von Doric beziehungsweise Hansa Treuhand, hat bei drei A380 die Verlängerungsoption gezogen. Wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht für den Hansa Treuhand Sky Cloud II hervorgeht, hat Emirates im März dieses Jahres die Option zur Verlängerung des Leasingvertrags um drei Jahre gezogen. Bereits im November vergangenen Jahres machte Emirates von Verlängerungsoptionen von jeweils zwei Jahre für die A380-Maschinen der Fonds Hansa Treuhand Sky Cloud I und Doric 6. Beim Sky Cloud III endet die Grundlaufzeit des Leasingvertrags erst im April 2020. Bis 20 Monate davor hat Emirates noch Zeit, sich zu entscheiden. Doric GmbH » Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG » Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG »

Schiffe

Hermann Ebel von Hansa Treuhand meldet Insolvenz an

20.01.2017 13:19:37Nachdem Hansa-Treuhand-Chef Hermann Ebel während der Krisenjahre bereits über 100 Millionen Euro in den Weiterbetrieb der Flotte investierte, konnten sich Gläubigerbanken und eine asiatische Werft nicht über die Verteilung bereitstehender Mittel einigen. Damit der Restrukturierungsprozess weiter gehen kann, hat sich Ebel entschlossen, die gleichmäßige Berücksichtigung der Gläubigerinteressen dadurch sicherzustellen, dass er sein Privatvermögen im Wege einer Planinsolvenz unter Fremdverwaltung stellen lässt. Im entsprechenden Insolvenzantragsverfahren 506 IN 2/17 bestellte das Amtsgericht Bremen am 17. Januar Rechtsanwalt Jan H. Wilhelm zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

https://crowdexplorer.io?utm_source=fondstelegramm&utm_campaign=rectangle-ad-2018-01&utm_medium=paid
Schiffe

Hansa Treuhand Flottenfonds II: Zwei weitere Schiffe insolvent

11.06.2016 17:46:49Das Amtsgericht Lüneburg hat die Verwaltungen der beiden Schiffsgesellschaften "HS Challenger " und "HS Discovery " unter die Verwaltung durch die Rechtsanwälte Reinhold Horn, Kirchgellersen beziehungsweise Moritz Sponagel, Hamburg, gestellt (Az.: 46 IN 62 bzw. 63/16). die beiden Containerschiffe mit 2.672 TEU Kapazität sind aus dem Portfolio des Flottenfonds II, den Hansa Treuhand 2002 vertrieben hat. Das MS HS Humboldt aus der Flotte ging 2014 in die Insolvenz, das MS Hansa Aalesund wurde vergangenes Jahr an König & Cie. verkauft und für das MS Hansa Nordburg wird seit zwei Jahren erfolglos nach einem Käufer gesucht. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Schiffe

Hansa Treuhand: MS Hansa Arendal insolvent

02.06.2016 17:01:37Das Amtsgericht Lüneburg hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft eröffnet, die das 1.550-TEU Feederschiff MS Hansa Arendal bewirtschaftet hat (Az.: 47 IN 41/16). Hansa Treuhand hat den Fonds 2001 zur Beteiligung angeboten. 2010 und 2013 wurden Betriebsfortführungskonzepte verabschiedet, zu deren Finanzierung 17 beziehungsweise weitere 15 Prozent geleisteter Auszahlungen wieder zurückgeführt werden sollten. Gegen Kommanditisten, die dem Beschluss nicht Folge leisteten, wurde anwaltlich vorgegangen. Weil es sich bei den übrigen Auszahlungen ebenfalls um Liquiditätsausschüttungen handelte, ist die Gefahr groß, dass sie vom Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Reinhold Horn aus Kirchgellersen, auch noch zurückgefordert werden. In den Jahren 2004 bis 2008 hatte der Fonds 57 Prozent ausgezahlt, 25 Prozent sind noch nicht wieder zurückgeführt. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Schiffe

Zwei Hansa Treuhand-Schiffe insolvent

27.04.2016 12:30:19Das Amtsgericht Lüneburg hat die beiden Schiffsgesellschaften "HS Bach" und "HS Mozart" unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Sven-Holger Undritz, Hamburg, gestellt (Az.: 46 IN 41 und 42/16). Das 4.389 TEU große MS HS Mozart wurde 2002 gebaut und 2004 in die Fondsgesellschaft eingebracht. Von den bisher geflossenen 28 Prozent Auszahlungen forderte Hansa Treuhand im Jahr 2013 20 wieder zurück. Das MS HS Bach ist eines von zwei 3.586-TEU-Schiffen des HT-Twinfonds, der 2008 vertrieben wurde. Auch hier forderte Hansa Treuhand 2013 einen Teil der Auszahlungen zurück: 12 von 17 Prozent, auf einen Rettungsversuch für das MS HS Bach entfielen 8,5 Prozent. Hansa Treuhand verlor im Februar 2016 in Karlsruhe mit der Klage auf Rechtmäßigkeit der Ausschüttungsrückforderungen auf Basis der Gesellschaftsverträge. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Schiffe

MS Hansa Narvik von Hansa Treuhand insolvent

18.04.2016 09:47:24Das Amtsgericht Lüneburg hat die Verwaltung des Vermögens der Schiffahrts-Gesellschaft "Hansa Narvik" mbH & Co. KG unter die vorläufige Verwaltung von Rechtsanwalt Tjark Thies, Hamburg, gestellt (Az.: 46 IN 34/16). Das 1.550 TEU-Containerschiff wurde 1998 zur Beteiligung angeboten. Bis 2008 wurden 45 Prozent des Kommanditkapitals zurückgezahlt, 2013 mussten 15 Prozent wieder eingezahlt werden. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Schiffe

Drei Schiffe von Hansa Treuhand melden Insolvenz an

31.03.2016 13:48:13Das Vermögen der Fondsgesellschaften, die die Schiffe MS Hansa Constitution, MS Glory und MS Primus bewirtschaften, ist vom Amtsgericht Lüneburg unter die vorläufige Verwaltung von Rechtsanwalt Tobias Brinkmann, Hamburg, gestellt worden (Az. 56 IN 22 bis 24/16). Die 2.078 TEU-Schiffe Glory und Primus wurden 1995 zur Beteiligung angeboten, das MS Hansa Constitution mit 2.810 TEU im Jahr 1997. Für die ersten beiden Schiffe lagen kürzlich gefasste Verkaufsbeschlüsse vor, eine Versammlung auf der auch der Verkauf des MS Hansa Constitution beschlossen werden sollte, musste kurzfristig abgesagt werden. Allen drei Schiffsverkäufen kam offenbar die Entwicklung der Dinge zuvor. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Unternehmen

Hansa Treuhand erhält KVG-Zulassung

22.10.2015 10:09:24Die Bafin hat der Hansa Treuhand Assetmanagement GmbH & Co. KG die Zulassung als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft erteilt. Geschäftsführer sind Hermann Ebel, zuständig fürs Portfoliomanagement und Torsten Schlüter mit dem Ressort Risikomanagement. Für kommendes Jahr ist ein Publikums-AIF "im Bereich Luftfahrzeuge" avisiert. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Schiffe

Hansa Treuhand verkauft zwei Containerfrachter

25.08.2015 12:54:02Das 1550-TEU-Containerschiff MS Hansa Aalesund (HT Flottenfonds II) geht für 6,1 Millionen US-Dollar an König & Cie., Übergabe ist bereits diese Woche. Das gleichgroße MS Hansa Kristiansand geht an die griechische Reederei Costamare, Schiffsübergabe ist hier für September geplant. Das Fremdkapital beider Schiffe kann durch den Verkaufserlös bedient werden. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Schiffe

Hansa Treuhand stellt Insolvenzantrag für „HS Livingstone“ und „HS Humboldt“

06.02.2014 12:48:12Die Geschäftsführungen der Schifffahrts-Gesellschaften „HS Livingstone“ mbH & Co. KG und „HS Humboldt“ mbH & Co. KG haben beim Hamburger Amtsgericht am 3. Februar 2014 Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Hamburg hat die Rechtsanwälte Jens-Sören Schröder (Humboldt, Az.: 67g IN 46/14) und Achim Ahrendt (Livingstone Az.: 67g IN 47/14) zu vorläufigen Insolvenzverwaltern bestellt. Der Antrag erwies sich als unausweichlich, nachdem die Gesellschafter der Fonds mehrheitlich gegen einen Schiffsverkauf gestimmt haben, viele von ihnen jedoch nicht der Aufforderung, Ausschüttungen zurückzuführen, nachgekommen sind. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Schiffe

Megacarrier drücken Frachtraten

07.08.2013 19:27:27Während die Charterraten für Containerschiffe im zweiten Quartal auf sehr niedrigem Niveau leicht stiegen, sind die Frachtraten erneut gesunken. Hansa Treuhand führt den Rückgang der Frachtraten insbesondere auf den Rateneinbruch im volumenstarken Asien-Europa-Verkehr zurück. „Hier herrscht aufgrund der hohen Anzahl an Megacarriern, die in jüngster Zeit abgeliefert wurden und nur in diesem Fahrtgebiet ihre Größenvorteile wirtschaftlich gewinnbringend ausspielen können, ein erheblicher Tonnageüberhang“, begründet Hansa Treuhand die Entwicklung. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Unternehmen

Hansa Treuhand: Verkaufsbeschlüsse für drei Containerschiffe herbeigeführt

08.10.2012 14:38:04Drei Schiffe aus Fonds von Hansa Treuhand stehen zum Verkauf. Entsprechende Beschlüsse hatte der Initiator im August 2012 herbeigeführt. Betroffen sind die 1.015-TEU-Containerschiffe Hansa London, Hansa Rostock und Hansa Wismar. Sie wurden in den Jahren 1992 und 1993 im polnischen Stettin gebaut. Für die drei Schiffsgesellschaften hatte Hansa Treuhand im Jahr 2010 Vorzugskapital eingesammelt, um Insolvenzen abzuwenden. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Unternehmen

Hansa Treuhand beruft neue Geschäftsführer

15.06.2012 14:47:45Torsten Schlüter und Mark Högerle zählen ab sofort zur Führungsriege von Hansa Treuhand. Torsten Schlüter führt die Geschäfte der Sparten „Schiffsbeteiligung“ und „Finance“. Dem 46-Jähren, seit 1997 bei Hansa Treuhand beschäftigt, obliegt auch die Geschäftsführung der Flugzeugfonds Sky Cloud 1 bis 4. Mark Högerle erhält Prokura für die Sparten „Schiffsbeteiligung“ und „Finance“ und rückt damit in die erweiterte Geschäftsführung auf. Der 41-Jährige leitet seit 2009 den Vertrieb des Anbieters. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Unternehmen

Hansa Treuhand: Charter- und Poolraten auf Breakeven-Niveau

17.06.2011 11:23:16Hansa Treuhand rechnet damit, dass in den Schiffsfonds „erst im Jahresverlauf 2012 wieder volle Tilgungen und Ausschüttungen verdient werden“. Die Charter- und Poolraten der eigenen Flotte würden sich im laufenden Jahr auf Breakeven-Niveau bewegen. 16 der 68 Schiffe zahlen mittlerweile wieder an die Anleger aus. Für 18 Fonds werden Sanierungskonzepte umgesetzt. Die Rückzahlungen der Gesellschafter belaufen sich auf 52 Millionen Euro. Zur Flotte von Hansa Treuhand zählen 59 Containerschiffe, fünf Tanker und vier Kühlschiffe. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Unternehmen

Hansa Treuhand plant neue Containerschiffsfonds

04.02.2011 07:41:19Hansa Treuhand hat im vergangenen Jahr 66,9 Millionen Euro Eigenkapital akquiriert. 58 Millionen Euro entfielen auf die beiden Flugzeugfonds mit A380-Maschinen, der Rest auf den Fonds Private Equity Partners 2. In diesem Jahr will das neue VGF-Mitglied wieder Containerschiffe auflegen. Für insolvenzbedrohte Schiffsfonds zahlten die Anleger von Hansa Treuhand im vergangenen Jahr 52 Millionen Euro ein. Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG »

Seite: 1  -    [1]
Dr. Tilman Welther

Editorial

Prospektlektüre überflüssig?

Der BGH hat kurz hintereinander zwei Urteile gefällt (III ZR 109/17 und III ZR 498/16), die im Hinblick auf die Frage interessant sind, wie viel Aufwand ein Anleger bei der Lektüre der Prospekte betreiben muss. In beiden Fällen haben Anleger gescheiterter Schiffsfonds ihre Berater verklagt, sie hätten sie falsch beraten. Beide räumen jedoch ein, den Prospekt nicht gelesen zu haben. ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: 26. INP Deutscher Sozialimmobilien-Fonds
  • Analyse: Exporo – Apartments am Markt, Hamburg
  • Analyse: Zinsland – Humboldt-Palais, Augsburg-Lechhausen
  • Analyse: Bergfürst – Kitzbühel
  • Analyse: Bergfürst — Kubitzer Bodden
  • Analyse: Exporo – Polizeigebäude in Hattingen
  • Analyse: Exporo – Königsberg Quartier
  • Analyse: Deutsche Industrie REIT-AG – Geschäftsbericht 30. September 2018

Marktinfo

  • Fundingmarkt in Findungsphase

    Marktanalyse

  • Insolvenzverfahren über Vermögen des P&R-Gründers

    Gesellschaften

  • Editorial KW 10: Prospektlektüre überflüssig?

    Beratungsqualität

  • ftx Kompakt KW 09/2019

    Kurzmeldungen

  • Schweizer Tochter von Germania mit neuer Eigentümerin

    Gesellschaften

  • Was das Ende des A380 für Investoren heißt

    Marktanalyse

  • Editorial KW 08: PPAs könnten EEG-Lücke schließen

    Marktanalyse

  • ftx Kompakt KW 07/2019

    Kurzmeldungen

http://www.investmentexpo.de