https://2019.sachwerte-digital.de/
http://www.game-of-fonds.de
DKB startet Crowdinvesting-Plattform
» schließen

Analyse: Energiekontor StufenzinsAnleihe XII

Fortsetzung der Serie mit Abstrichen bei den Sicherheiten

12.08.2019, von Robert Fanderl
ftx - aktuelle News
  • Real I.S. legt offenen Publikumsfonds auf

    Die Real I.S. legt einen offenen Immobilienfonds für deutsche Privatanleger auf. Der offene inländische Publikums-AIF „Realisinvest Europa“ soll in Europa über Nutzungsarten und Standorte breit diversifiziert in Business-Core- und Core-Plus-Immobilien ergänzt durch Manage-to-Core-Objekte investieren. Die Real I.S. rechnet mit einer jährlichen Ausschüttung von 2,0 bis 2,5 Prozent auf Fondsebene. Der Publikumsvertreib soll 2020 starten.
  • DKB startet Crowdinvesting-Plattform

    In Kooperation mit der CrowdDesk GmbH hat die DKB AG die Crowdinvesting-Plattform dkb-crowdfunding.de ins Leben gerufen. Sie wird von der CrowdDesk-Tochter DKB Crowdfunding GmbH betrieben. Erstes Projekt auf der Plattform, das man ab 250 Euro mitfinanzieren kann: Der Solarpark Pähl in Bayern mit 1,5 MW Leistung, zehn Jahre lang Bestandsobjekt des Wattner-Fonds SunAsset 2. Betreiber ist nach wie vor Wattner. Laufzeit erneut zehn Jahre, Renditeprognose: 3,8 Prozent pro Jahr.
  • Real I.S. Bayernfonds Deutschland 21: Mietvertragsverlängerung

    Die Real I.S. AG hat den Mietvertrag für die Unternehmenszentrale der Bayernwerk Netz GmbH in Regensburg vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Bei Emission des Fonds war ein 15 Jahre laufender Mietvertrag bis 2026 vorgesehen. Der ist jetzt bis zum 30. November 2031 verlängert worden. Der 90-Millionen-Euro-Fonds hat ein Eigenkapital von rund 50 Millionen Euro, das rund 2.000 Investoren halten. Dass der Fonds mit seinen bisherigen Auszahlungen in Höhe von rund 45 Prozent leicht hinter der Prognose zurück bleibt, hat damit zu tun, dass wegen der niedrigen Inflation die prognostizierten Mietsteigerungen nicht durchgesetzt werden konnten. Mit der Vertragsverlängerung steht der Fonds derzeit jedoch perspektivisch sehr gut da.
  • Secundus SubstanzPortfolio IV – alles außer Immobilie

    Die Secundus Vierte Beteiligungsgesellschaft mbH bietet die Schuldverschreibung „SubstanzPortfolio IV“ an. Die GmbH erwirbt Beteiligungen auf dem Zweitmarkt aus den Assetklassen Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien, Private Equity und Infrastruktur. Es ist ein Kupon von 3,5 Prozent pro Jahr vorgesehen, durch eine Überschussbeteiligung soll jedoch eine Rendite von mehr als 8 Prozent möglich sein. Das geplante Emissionsvolumen beträgt 10 Millionen Euro, die Schuldverschreibung kann ab 10.000 Euro über Banken und Sparkassen direkt ins Depot gebucht werden (WKN A2YNRN).
  • KanAm kauft das TWO in Wiesbaden

    Die KanAm Grund Group hat das Bürogebäude TWO (The Wiesbaden Office) für den institutionellen Fokus Süddeutschland Fonds gekauft. Es wurde 2018 errichtet und hat eine vermietbare Fläche von 16.350 Quadratmetern, die zu drei Vierteln an das Ingenieurunternehmen Julius Berger International GmbH vermietet sind. Einen Kaufpreis wollte das Unternehmen nicht mitteilen. Der Fokus Süddeutschland Fonds konzentriert sich auf Deutschlands wirtschaftsstärkste Regionen im Süden und hat binnen eines Jahres insgesamt 6 Immobilien an 5 Standorten erworben.
alle anzeigen
Angebot. Energiekontor bietet erneut ein festverzinsliches Wertpapier (Inhaber-Teilschuldverschreibung) mit einer Laufzeit von 17 Jahren zur Zeichnung an. Das Volumen beträgt 13,4 Millionen Euro. Die Mindestzeichnung liegt bei 3.000 Euro. Ein Agio wird nicht erhoben. Zweck der Stufenzinsanleihe ist die Re-Finanzierung von drei bereits in Betrieb befindlicher Windparks, die gleichzeitig als Sachwertabsicherung hinsichtlich der von der Emittentin an die Betreibergesellschaften ausgereichten Darlehen dienen.

Emittentin. Emittentin der Anleihe ist die am 28. März 2019 gegründete Energiekontor Finanzanlagen VII GmbH & Co. KG. Es handelt sich um ein 100%-iges Tochterunternehmen der Energiekontor AG. Beherrschungs- oder Ergebnisabführungsverträge gegenüber der Muttergesellschaft bestehen nicht. Die Energiekontor Finanzanlagen VII GmbH & Co. KG organisiert im Rahmen der Energiekontor-Gruppe die Finanzierung von Solar- und Windprojekten außerhalb der klassischen Projektfinanzierung durch Banken. Dabei ist die Ausreichung von Finanzierungsdarlehen die einzige operative Tätigkeit der Emittentin. Bei der vorliegenden Anleihe handelt es sich um die erste Emission der Emittentin. Es ist nicht vorgesehen, dass weitere Anleihen emittiert werden.

Operative Tätigkeit. Ausschließlich operative Tätigkeit der Emittentin ist die Darlehensvergabe an die Betreibergesellschaften der Windparks „Marao“, „Briest I“ und „Sievern X“ jeweils als Refinanzierungsdarlehen zur Ablösung der bestehenden Darlehensverpflichtungen. Die Betreibergesellschaften der Windparks haben nach Gewährung der Darlehen aus dem Anleihekapital keine weiteren Bankverbindlichkeiten oder sonstigen vor- oder gleichrangigen Darlehensverbindlichkeiten.

Windparks. Der Windpark „Briest I“ umfasst fünf Anlagen des Typs GE-MM92 mit jeweils 1,5 Megawatt Nennleistung. Der Windpark befindet sich in der Uckermark in Brandenburg. Sie wurden im Jahr 2003 in Betrieb genommen.
Der Windpark „Marao“ wurde im Jahr 2006 errichtet. Es handelt sich um acht Anlagen des Typs IZAR Bonus 1,3 mit jeweils 1,3 MW Leistung. Die Anlagen befindet sich auf im windreichen Norden Portugals im Distrikt Porto.
Der Windpark Sievern X ist Ende 2000 mit zwei Anlagen des Typs AN Bonus mit insgesamt 2 MW in Betrieb gegangen ist. Der Windpark befindet sich in küstennaher Lage im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen.
Die komplette Analyse finden Sie im Leserbereich. Bitte melden Sie sich an.
Dr. Tilman Welther

Editorial

In eigener Sache

nach zwölf Jahren fondstelegramm steht bei mir eine berufliche Veränderung an: Das fondstelegramm schlüpft unter das Dach des erfolgreichsten Verlags der heimischen Finanzindustrie: FONDS professionell. Ich werde dort künftig das Ressort Sachwerteinvestments verantworten. ...

https://2019.sachwerte-digital.de/