http://www.game-of-fonds.de
http://ad1.adfarm1.adition.com/redi?sid=3816122&kid=3151057&bid=9793831
Wattner SunAsset 8 übernimmt 10. Solarkraftwerk
» schließen

Scope: Marktstudie zu Offenen Immobilienfonds und Ratings 2019

13 offene Publikums-Immobilienfonds und 7 für Institutionelle

05.06.2019, von fondstelegramm
ftx - aktuelle News
  • Commerz Real: Hausinvest verkauft Wiener „Optimum“

    Die Commerz Real hat die Wiener Büroimmobilie Optimum für etwa 55 Millionen Euro an ein von Conren Land verwaltetes Core-Plus Investmentvehikel veräußert. Das im Jahr 2000 errichtete Gebäude war Portfoliobestandteil des offenen Immobilienfonds Hausinvest der Commerz Real. Es ist zu knapp 90 Prozent an acht Nutzer vermietet, darunter die Stadt Wien sowie die private IUBH Internationale Hochschule.
  • Wattner SunAsset 8 übernimmt 10. Solarkraftwerk

    In das Portfolio des SunAsset 8 ist die Freiflächenanlage Torno III aus dem SunAsset 3 eingegangen. Sie hat eine Leistung von 7,4 Megawatt und profitiert von EEG-Vergütungen auf dem Stand von 2011. Die Investition beläuft sich auf 4,8 Millionen Euro. Damit hat das Portfolio des SunAsset 8 derzeit ein Investitionsvolumen von 21 Millionen Euro und Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von rund 47 Megawatt. Eine Analyse des SunAsset 8 finden Sie im Login-Bereich.
  • Real IS verkauft Objekt aus City-Invest Erfurt und Jena

    Die Real I.S. AG hat die Gewerbeimmobilie am Juri-Gagarin-Ring 90 in Erfurt an die POLIS Immobilien AG verkauft. Bei dem Objekt handelt es sich um eine der beiden Immobilien aus dem 1997 emittierten Bayernfonds City-Invest Erfurt und Jena. Das 1997 errichtete Gebäude in der Erfurter Innenstadt befindet sich in direkter Nähe zum Hauptbahnhof und verfügt über eine Gesamtmietfläche von 6.200 Quadratmeter und 209 Stellplätze. 5.400 Quadratmeter der vollständig vermieteten Multi-Tenant-Immobilie werden als Bürofläche genutzt, die übrige Fläche entfällt auf Wohnungen. Gegenwärtiger Ankermieter ist ein privater Bildungsanbieter. Zu den übrigen Mietern zählen eine Krankenversicherung sowie mehrere Dienstleistungsunternehmen. Die zweite Fondsimmobilie ist das gemischt genutzte CityCarrée in Jena. Der Fonds hat nach Schließung nur die ersten vier Jahre prospektkonform ausgezahlt und hechelt seither seiner Prognose hinterher: Zum 30. Juni 2019 sind insgesamt 68 anstatt geplanter 115 Prozent ausgezahlt. Der Verkauf der Erfurter Immobilie wird die Zwischenbilanz etwas aufhübschen.
  • Übernahme der BGP durch ZBI abgeschlossen

    Ein Viertel Jahr nach Unterzeichnung des Kaufvertrags gehen 16.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten der BGP in die Portfolien zweier offene Immobilienfonds ein, die ZBI zusammen mit Union Investment managt. Die rund 250 Mitarbeiter der BGP werden bei ZBI weiterbeschäftigt. „Durch diese Transaktion hat die ZBI eine beachtliche Größe erreicht. Mit 30 eigenen Standorten und über 1.700 Immobilien mit rund 57.000 Wohnungen in 236 Städten in allen Bundesländern sowie einem Eigenkapital von knapp 4 Milliarden Euro sind wir nun zu einem der großen Player im deutschen Wohnungsmarkt aufgestiegen“, sagt Mark Münzing, Chief Investment Officer der ZBI Gruppe.
  • Quadoro startet offenen Immobilien-Publikumsfonds

    Quadoro Investment GmbH, die Kapitalverwaltungsgesellschaft der Doric Gruppe, startet mit dem Vertrieb des neuen offenen Immobilienfonds „Quadoro Sustainable Real Estate Europe Private“ in Kooperation mit der Vontobel Asset Management AG als Nachhaltigkeitsberater. Der „Sustainable Europe“ wendet sich an private und institutionelle Anleger. Der Fonds mit einem Zielvolumen von 1 Milliarde Euro will in zukunftsträchtigen, nachhaltige Ballungsräume im europäischen Wirtschaftsraum investieren. Alle Immobilien und die Mieter müssen strengen Nachhaltigkeitskriterien entsprechen.
alle anzeigen
Scope erstellt regelmäßig Analysen zum gegenwärtig 90 Milliarden Euro schweren Markt der offenen Immobilienfonds und extrahiert daraus allgemeine Trends. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick.

Auf- und Abwertungen. Im Rahmen der jüngsten Scope-Studie zu offenen Immobilienfonds haben vier Fonds ihr Rating gegenüber dem Vorjahr verbessert, zwei schnitten schlechter ab. Verbessern konnten sich der Fokus Wohnen Deutschland, Grundbesitz Global, WestInvest ImmoValue und der WestInvest InterSelect. Geringfügig herabgestuft wurden: Deka ImmobilienGlobal und WestInvest TargetSelect Shopping.

Risiko-/Renditeprofil ausgeprägter. Generell, sagt Scope, sind die Risiken der Fonds gestiegen, weil vergleichsweise viel Geld in vergleichsweise teure Objekte geflossen ist und verstärkt auch in Projektentwicklungen investiert wurde. Shopping-Center sieht Scope durch zunehmenden eCommerce unter Druck. Jedoch spiegelt sich, so Scope, das erhöhte Risiko auch in steigenden Renditen. Die seien neben zunehmenden Immobilienwerten auf höhere Vermietungsquoten zurückzuführen.

Vermietungsquoten. Die durchschnittliche nach Immobilienvermögen gewichtete Vermietungsquote ist erneut leicht gestiegen – von 95,6% im Jahr 2017 auf 95,8% Ende 2018. Dies war der siebte Anstieg in Folge. 2011 lag die durchschnittliche Vermietungsquote noch bei unter 92 Prozent.

Objektgröße und -alter. Von 2014 bis 2018 nahm die durchschnittliche Objektgröße von 79 Millionen Euro auf 101 Millionen Euro zu, ein Anstieg um 28 Prozent. Im gleichen Zeitraum stieg das durchschnittliche Alter der Objekte von 12 auf 14 Jahre.

Investitionsfokus. Die untersuchten offenen Immobilienfonds investierten im vergangenen Jahr rund acht Milliarden Euro, etwa 40 Prozent davon in Deutschland. Großbritannien ist stark rückläufig, dafür ging mehr als ein Sechstel der Investitionen in Projektentwicklungen.
Scopes Fazit: Die Stimmung bei den Anbietern ist gut oder sehr gut, die Aussichten für 2020 ebenfalls
Dr. Tilman Welther

Editorial

Lagarde und das Risiko

Die bisherige IWF-Chefin Christine Lagarde soll Nachfolgerin des im Herbst scheidenden EZB-Präsidenten Mario Draghi werden. Trotz der Kritik daran, dass es sich um eine im Hinterzimmer gefällte Entscheidung aus machtpolitischem Kalkül handelte, wird über alle Lagergrenzen hinweg Lagardes überragende Kompetenz und ihr politisches Talent anerkannt. Gleichwohl schwinden mit dieser Personalie Hoffnungen auf einen nennenswerten Wandel in der europäischen Zinspolitik. ...

Weitere Texte

  • Editorial KW 29: Wann greift das Projekt Regulierung?

    Marktanalyse

  • Editorial KW 26: Neue Vielfalt

    Offene Immobilienfonds

  • Editorial KW 25: Offene Immobilienfonds Revival

    Marktanalyse

  • Statistische Erhebungen zum Markt der AIF

    Marktanalyse

  • Personalien-Karussell

    Gesellschaften

  • Chefanalyst verlässt Scope

    Gesellschaften

  • Chefanalyst verlässt Scope

    Zweitmarkt

  • Peinliche Panne bei Scope - oder steckt mehr dahinter?

    Gesellschaften

  • GEFOX-Handel wird eingestellt

    Gesellschaften

  • GEFOX-Handel wird eingestellt

    Zweitmarkt

https://veranstaltungen.handelsblatt.com/bankengipfel/?referer=mp_fondstelegramm