https://2019.sachwerte-digital.de/
https://2019.sachwerte-digital.de/
Wattner SunAsset 8 übernimmt achtes Kraftwerk
» schließen
Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein

Editorial KW 02/2019: Doppelmoral des Gesetzgebers

Liebe Leser!

Die für die neue FinVermV vorgesehene Auflage, dass auch der freie Vertrieb – nicht nur Berater nach KWG – alle Gespräche aufzeichnen und dokumentieren muss, die geeignet sind, zur Zeichnung einer Kapitalanlage zu führen, hat für die meiste Verunsicherung gesorgt. Betroffene befürchten, dass nicht nur das Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und seinem Finanzdienstleister empfindlich gestört wird, sondern auch, dass der Kostenaufwand und der erhoffte Nutzen in keinem vernünftigen Verhältnis stehen. Trotz aller Kritik scheint der Gesetzgeber jedoch einstweilen daran festzuhalten. Insofern ist eine kürzlich an die Bundesregierung gerichtete „Kleine Anfrage“ der Partei Die Linke und insbesondere die Antwort der Bundesregierung darauf bemerkenswert ...

Dieser Text steht im geschlossenen Bereich allen - auch kostenfrei - registrierten Lesern zur Verfügung.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, melden sie sich » hier kostenfrei und unverbindlich an.

Passwort vergessen? » hier klicken

ftx - aktuelle News
  • Bergfürst Z19 Stadthaus plus insolvent

    Die GPV Property Development Ltd. NL Deutschland, Darlehensnehmerin eines 440.000 Euro umfassenden Nachrangdarlehens, das die Plattform Bergfürst vermittelte, hat einen Insolvenzantrag gestellt (Az.: IN 58/19 beim Amtsgericht Wolfratshausen). Die Verkaufsbemühungen hätten ohne Erfolg eingestellt werden müssen, teilt Geschäftsführer Martin Proscher lapidar den Investoren mit. Die Erlöse aus Abverkäufen waren jedoch wesentlicher Finanzierungsbaustein für das Projekt.
  • Quadoro verkauft T-Center in Wien

    Die Quadoro Real Estate GmbH hat das „T-Center“ aus dem Geno EuropaFonds, Wien für rund 300 Millionen Euro an ein südkoreanisches Investorenkonsortium verkauft, eine der bislang größten Immobilientransaktionen in Österreich. Quadoro war es im Vorfeld des Verkaufes gelungen, die Hauptmietverträge vorzeitig langfristig zu verlängern und die Vermietungsquote im Gebäude zu erhöhen und wird auch für die neuen Eigentümer das Asset Management der Immobilie übernehmen. Hauptmieter des Gebäudes sind die österreichischen Tochtergesellschaften der Deutsche Telekom AG. Weitere Mieter sind die Stadt Wien, ein Fitnessstudio, ein Gastronomiebetrieb sowie ein Personalberatungsunternehmen.
  • Wattner SunAsset 8 übernimmt achtes Kraftwerk

    Das achte Solarkraftwerk im Portfolio des SunAsset 8 ist die Freiflächenanlage Brandenburg aus dem SunAsset 2. Sie hat eine mit einer Leistung von 2,4 Megawatt und Anspruch auf EEG-Vergütung in Höhe von 0,1063 Euro je Kilowattstunde. Die Investition beläuft sich auf 0,5 Millionen Euro. Das aktuelle Portfolio des SunAsset 8 hat ein Investitionsvolumen von 14,3 Millionen Euro und eine Gesamtleistung von rund 34 Megawatt.
  • Zwei Zinsland-Projekte von Insolvenz betroffen

    Die AZP Projekt Steinbach GmbH, Projektentwickler aus Frankfurt, hat einen Insolvenzantrag gestellt. Über die Plattform Zinsland akquirierte das Unternehmen für die beiden Projekte Nassauer Hof und Steinbacher Terrassen zusammen knapp 1,9 Millionen Euro, die der AZP von zusammen rund 1.000 Crowdinvestoren als Nachrangdarlehen ausgereicht wurden. Als Gründe für die Misere gibt das Unternehmen Ausführungsmängel und Kostensteigerungen an, die das bauleitende Architekturbüro zu verantworten habe, das im Februar die Zusammenarbeit aufgekündigt bekam. Außerdem war Anfang des Jahres einer der Geschäftsführer gestorben.
  • Silke Harms wechselt zu Patrizia Grundinvest

    Silke Harms war bisher Direktorin bei M.M. Warburg. Sie wechselt nun zur AIF-Tochter von Patrizia, der Patrizia Grundinvest GmbH in deren Hamburger Niederlassung, ebenfalls in Funktion einer Direktorin. In früheren Positionen war sie auch schon dem Vertrieb geschlossener Fonds eng verbunden: Bei der Lloyd Fonds AG, als die noch Sachwertbeteiligungen emittierte, bei Immac und davor bei der Hamburgischen Seehandlung.
alle anzeigen

Suche nach » finvermv

Recht

Editorial KW 02/2019: Doppelmoral des Gesetzgebers

Liebe Leser!

13.01.2019Die für die neue finvermv vorgesehene Auflage, dass auch der freie Vertrieb – nicht nur Berater nach KWG – alle Gespräche aufzeichnen und dokumentieren muss, die geeignet sind, zur Zeichnung einer Kapitalanlage zu führen, hat für die meiste Verunsicherung gesorgt. ...

Politik

Editorial KW 48: Die neue finvermv

Liebe Leser,

25.11.2018das dafür die Feder führende Bundeswirtschaftsministerium hat am 7. November den lange angekündigten Entwurf für eine Novellierung der finvermv veröffentlicht. Wesentliche Punkte sind die Beibehaltung des Provisionsmodells, so dass Provisionen als Honorar vereinnahmt werden können, ohne sie allein für Qualitätsverbesserungen einsetzen zu dürfen, wie es die Mifid II vorsieht. ...

http://ad1.adfarm1.adition.com/redi?sid=3816122&kid=3151057&bid=9793831
Recht

Editorial KW 51: Das Provisionsverbot wird kommen

Liebe Leser!

19.12.2017Ein Informationsschreiben der BaFin vom 30. November hat unter Finanzdienstleistern für reichlich Unmut gesorgt. Provisionen seien an den Kunden auszukehren oder – und zwar vollständig – für Qualitätsverbesserungen für den Kunden zu verwenden. De facto handelt es sich also um ein Provisionsverbot, auch wenn in der Diktion der Bafin und des Gesetzgebers von "Zuwendungen" die Rede ist. ...

Beratungsqualität

Der freie Vermittler und die Zukunft des Marktes

Ein Kommentar von Axel Hermann

06.07.2017Spätestens mit Verabschiedung des Kapitalanlagegesetzbuches im Jahr 2013 hat sich die Welt für den Vertrieb Geschlossener Investmentvermögen radikal verändert. Die bloße Anzahl an Vermittlern nach 34f, die diese Finanzgattung vermitteln dürfen, ist geringer als die Zahl der in Deutschland ansässigen Wirtschaftsprüfer. ...

Recht

Editorial KW 30: Finanztransaktionssteuer

Liebe Leser!

21.07.2013Das Deutsche Aktieninstitut hat zusammen mit dem Beratungsunternehmen Oliver Wyman den EU-Referentenentwurf zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTS) unter die Lupe genommen. Das Ergebnis verheißt nichts Gutes. ...