https://www.euroforum.de/rethinking-banking/programm-anfordern/?referer=qu:fonds
http://www.investmentexpo.de
Erster Publikums-AIF von Euramco
» schließen

Janusköpfig

Liebe Leser

16.05.2018, von fondstelegramm
ftx - aktuelle News
  • Warburg-HIH und Nord/LB mit neuem Logistikfonds

    Neu im Angebot für Institutionelle: der Warburg-HIH Deutschland Logistik Invest in Kooperation mit der Nord/LB. Der offene Spezial-AIF wird ein geplantes Volumen von 250 Millionen Euro in deutsche Logistikimmobilien investieren. Die Auszahlungsprognose liegt zwischen 4,5 und 5,5 Prozent liegen, die Mindestanlagesumme beträgt 2,5 Millionen Euro.
  • Instone stockt Projektpipeline auf

    Seit Ende vergangenen Jahres hat Instone Liegenschaften in Potsdam, Hannover und Hamburg mit einer Grundstücksfläche von insgesamt rund 50.000 Quadratmetern akquiriert. Instone rechnet für die drei neu aufgenommenen Projekte mit einem Gesamtverkaufsvolumen für die möglicherweise 680 Wohnungen von rund 265 Millionen Euro und erhöht damit das erwartete Verkaufsvolumen über das gesamte gegenwärtige Projektportfolio auf rund 4,5 Milliarden Euro.
  • Riesenticket am Zweitmarkt

    Auf zweitmarkt.de ist heute ein Anteil in Höhe von nominal rund 435.000 Euro am KapHag Renditefonds 41 (1. Tranche) zum Kurs von 63 Prozent gehandelt worden. Das sind rund 1,25 Prozent des Eigenkapitals. Der Fonds bewirtschaftet seit 1994 eine Büroimmobilie in der Berliner Hasenheide.
  • Erster Publikums-AIF von Euramco

    Euramco, ehemals Sachsenfonds, hat die Vertriebszulassung der Bafin für einen neuen Publikums-AIF bekommen. Der Australien-Immobilienfonds wird nach Auskunft von Geschäftsführer Jürgen Göbel jedoch erst in den Vertrieb gehen, wenn eine den Investitionskriterien des Prospekts entsprechende Immobilie angebunden wurde. Das könne noch ein paar Wochen dauern.
  • Michael Ruhl verlässt Hannover Leasing

    Der langjährige Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG, Michael Ruhl, hat das Unternehmen zum Jahreswechsel verlassen. In vergleichbarer Position ist er jetzt bei Sixt Leasing. Zum 1. Dezember 2018 neu in die Geschäftsführung der Hannover Leasing gekommen ist Markus Müller, zuletzt Sprecher der Geschäftsführung bei KGAL Capital. Er wird nun zusammen mit den bisherigen Geschäftsführern Markus Menne und Sebastian Hartrott die Geschicke des Emissionshauses gestalten und verantworten.
alle anzeigen
Immobilien-Crowdinvestings haben sich als Alternative zu bisherigen Instrumenten des Gap-Financing entwickelt. Projektentwickler können über Crowdinvesting-Plattformen relativ günstig die letzte Lücke ihrer Finanzierung schließen. Banken dürfen bei der Finanzierung von Projekten Beleihungsgrenzen nicht überschreiten und erwarten Engagement in Form von Eigenkapital. Projektentwickler betreuen jedoch in der Regel mehrere Projekte parallel, so dass ihre Mittel schnell rar werden. Dazwischen zeigt sich der janusköpfige Charakter mezzaninen Kapitals: Aus der Sicht der Bank funktioniert es wie Eigenkapital. Wie die Rangfolge nach ihr aussieht kann der Bank egal sein, sie steht ja in der ersten Reihe. Aus der Sicht des Projektentwicklers ist es Fremdkapital, das zu bedienen halt nicht erste Priorität hat. Wer also mezzanines Kapital zur Verfügung stellt, muss sich darüber im Klaren sein, an welcher Stelle nach der Bank seine Ansprüche dran sind. Handelt es sich beim Engagement des Projektentwicklers um tatsächliches Eigenkapital, dann hat das zurückzustehen. Handelt es sich jedoch ebenfalls um Darlehen, selbst wenn es aus dem Kreis der Gesellschafter des Projektentwicklers kommt, dann muss eindeutig geklärt sein, wessen Darlehen zuerst bedient wird.

Und an dieser Stelle sind die Angebotsunterlagen der Crowdinvesting-Plattformen meistens recht schwammig. Mal ist von Eigenkapital die Rede, mal von Eigenmitteln, mal von beidem gleichermaßen. In aller Regel hat der Anleger keine Chance sich ein verbindliches Bild zu machen. Lesen sie dazu insbesondere die Erörterung von fondstelegramm-Autor Robert Fanderl, der sich bei einigen Plattformen dazu mal umgehört hat.

Eine gute Woche wünscht

Tilman Welther
Dr. Tilman Welther

Editorial

Doppelmoral des Gesetzgebers

Die für die neue FinVermV vorgesehene Auflage, dass auch der freie Vertrieb – nicht nur Berater nach KWG – alle Gespräche aufzeichnen und dokumentieren muss, die geeignet sind, zur Zeichnung einer Kapitalanlage zu führen, hat für die meiste Verunsicherung gesorgt. ...

 http://www.euroforum.de/sc/ZFFT14223?code={D1900031}