fondstelegramm.de
Dienstag, 25.09.2018
http://www.metropolen18.de
http://www.sachwerte-digital.de

Wie sieht eigentlich die digitale Revolution aus?

Liebe Leser

„Warum macht ein Hotel Nacht für Nacht um 15 bis 20 Prozent mehr Umsatz als ein anderes, obwohl beide das Gleiche anbieten, die gleichen Zimmerpreise verlangen und sogar die Auslastung vergleichbar ist?“ Diese nicht rhetorisch gemeinte Frage war für den Investmentbanker Gerald Hörhan Auftakt eines Schlüsselerlebnisses: Ein Seminar, auf dem ihm die unglaublichen Gewinnpotenziale der Digitalisierung und des Internet anschaulich wurden. Wer sich nicht gegen die längst stattfindende Umwälzung sträubt, dem können sich völlig neue Welten auftun.

Dabei ist die Lösung der obigen Frage vergleichsweise banal: Ist man in der Lage, sein eigenes Booking-Portal aufzusetzen, spart man sich die Provision für externe. Viel interessanter wird’s, wenn Produkte oder Dienstleistungen durch Anwendung digitaler Möglichkeiten ihren ursprünglichen Charakter völlig verändern. Beispiele dafür sind die Verdrängung der Briefpost durch die E-Mail oder – aktueller – die Neuerfindung der Hotellerie durch Airbnb: dezentral, kundennah, verwaltungsschlank.

Und wie sieht das in der Welt der Sachwerte aus? Wie sehen hier neue Produkte und Dienstleistungen aus?
Das wollen wir mit Ihnen am 27. September in Frankfurt diskutieren. Wir haben dafür eine ganze Reihe von Experten eingeladen, die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Sachwerte-Markt in drei Vorträgen und fünf Workshops zu ermitteln: Digitalisierung des Asset-Managements, ICOs und Tokenisierung, der Strukturwandel des Vertriebs und die Zukunft des Crowdinvestings.
Ach ja, Gerald Hörhan und sein neues Buch „Der stille Raub“ sind auch dabei.

Information und Anmeldung: www.sachwerte-digital.de
fondstelegramm-Abonnenten erhalten Sonderkonditionen.

Eine gute Woche wünscht
Tilman Welther

Weitere Editorials

Symposium P&R-Insolvenzverfahren eröffnet Autoritätsanleihe Mikroapartments Same procedure

 F O N D S T E L E G R A M M 

Der Online-Branchendienst für Beteiligungsmodelle

 Was ist fondstelegramm?
Im Prinzip funktioniert fondstelegramm wie eine Nachrichtenagentur.
 Täglich finden Sie auf der Internetseite www.fondstelegramm.de neue, exklusiv erstellte Artikel und Analysen zum Thema Beteiligungsmodelle und offene Immobilienfonds.
 Am Wochenanfang erhalten Sie zur Erinnerung eine Mail mit allen, in der vergangenen Woche neu eingestellten Artikeln.
 Bei dringenden Eilmeldungen werden Sie sofort per Mail informiert.


Der Inhalt von fondstelegramm:
 Produktanalysen
 Leistungsbilanzbewertungen
 Analysen von Geschäftsberichten
 Artikel zu aktuellen Themen
 Hintergrund- und Basiswissen


Die Pluspunkte von fondstelegramm:
 Schnelle, auf den Punkt gebrachte Information
 Unabhängige Berichterstattung


Wie funktioniert das fondstelegramm?
Sie haben folgende Möglichkeiten der Nutzung:

Kostenfreie Nutzung:
In diesem Modus können Sie ausgewählte Artikel lesen. Von den kostenpflichtigen Beiträgen sehen Sie die Überschriften und eine Kurzinfo. Um diese Variante nutzen zu können, genügt Ihre Registrierung. In einer separaten Mail erhalten Sie im Regelfall innerhalb eines Arbeitstages Ihr Passwort und Ihre Kennung.
Nun kann es los gehen: Loggen Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten auf unserer Seite ein. Ihre Daten können Sie nach dem Login auch auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt „Set-up/Zugangsdaten ändern“ nach Ihren Wünschen abändern.

Gebührenpflichtiges Profi-Abonnement
Um ständig das gesamte Spektrum der Berichterstattung abfragen zu können, ist ein Profi-Abonnement notwendig. Gegen eine Gebühr von 79 Euro im Monat können Sie alle Meldungen lesen. Für größere Firmen sind Mehrplatznutzungen auf Anfrage möglich.

Lesermeinung
Als Profi-Nutzer können Sie zu den einzelnen Artikeln Ihren Kommentar abgeben. Teilen Sie anderen Nutzern Ihre Meinung oder Stellungnahme zu den jeweiigen Inhalten des fondstelegramm mit.

Presseregistrierung
Journalisten können einen Presserabatt bekommen. Bitte nehmen Sie dafür mit uns Kontakt auf unter 030/400068-0 oder mail@welther-verlag.de

programming & layout by contentmanagement hmdata.de Site:0,90625: