fondstelegramm.de
Montag, 20.08.2018
http://www.sachwerte-digital.de
https://www.project-investment.de/private-investoren/produkte/einmalanlageangebot-metropolen-18

P&R-Insolvenzverfahren eröffnet

Liebe Leser

Die Insolvenzverfahren für die deutschen P&R-Verwaltungsgesellschaften sind eröffnet worden. Nächste Schritte sind die Anmeldung der Forderungen durch die Investoren bis zum 14 September und die Gläubigerversammlung am 17. und 18. Oktober. Die bisherigen Gläubigerausschüsse sind um jeweils zwei Mitglieder aufgestockt worden.

Mit einem zu Eröffnung des Verfahrens eingereichten Gutachten machen die Insolvenzverwalter Jaffé und Heinke jetzt offiziell, was bisher aufgrund ausstehender Aufbereitung zuvor disparater Informationslage nur gemutmaßt wurde: Mehr als 60 Prozent der Container sind nie angeschafft worden und zwar seit mehr als zehn Jahren vorsätzlich und systematisch. „Die neu eingeworbenen Gelder“, so Jaffé, „wurden dazu genutzt, laufende Verbindlichkeiten aus Mietzahlungen und Rückkäufen gegenüber Altanlegern zu begleichen.“ Wovon Jaffé nicht spricht, obwohl er seine Funktionsweise am Beispiel seiner P&R-Recherchen wie aus dem Lexikon beschreibt, ist das „Schneeballsystem“. Rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen kündigt er immerhin an.

Außerdem schreibt er – man darf annehmen mit Bezug auf die Verwaltung der Magellan-Insolvenz: „Wir möchten nicht, dass Dritte die Gelegenheit nutzen, um auf Kosten der Gläubiger Geschäfte zu machen.“ Ich empfehle, diese Äußerung auf Wiedervorlage zu nehmen.

Einen hoffentlich trotzdem schönen Sommer wünscht
Tilman Welther

Weitere Editorials

Autoritätsanleihe Mikroapartments Same procedure Perspektiven Janusköpfig
Abrufe: 0   verbleibend: 3

 I M M O B I L I E N   I N L A N D 

Analyse: Atypisch stille Beteiligungen an der Thamm & Partner GmbH

Es herrscht Stille hinsichtlich der stillen Reserven

 Die Thamm & Partner GmbH bietet seit mehr als zehn Jahren auf der Basis desselben Prospekts an, sich an der Gesellschaft atypisch still zu beteiligen. Beteiligungen sind ab 5.000 Euro möglich, auch als Ratensparplan ab 50 Euro monatlich. Das Unternehmen macht seit über 20 Jahren in Immobilien, hat aber – zumindest bei der Akquise neuer Zeichner – einen blinden Fleck. Wo der liegt und was er ausblendet lesen Sie in der detaillierten Besprechung im Login-Bereich.

Dieser Artikel steht kostenpflichtig im Abonnement zur Verfügung. Zum Lesen dieses Artikels können Sie jedoch Abrufgutscheine erwerben. Klicken Sie einfach auf u.a. Link und folgen den Hinweisen.


 Diesen Artikel per Gutschein lesen »

programming & layout by contentmanagement hmdata.de Site:0,359375: