https://www.dr-peters.de/asset-finance/produkte/ds-141-hotel-aachen.html
https://sachwerte-digital.de/
UDI Biogasanlage Otzberg Nieder-Klingen insolvent
» schließen

Same procedure

Im Bundestag wird derzeit über den Entwurf eines Gesetzes debattiert, der die Prospektverordnung neu fasst. Er sieht vor, dass für Wertpapierangebote mit einem Gesamtwert von bis zu acht Millionen Euro kein Prospekt mehr erforderlich sein soll. Stattdessen soll ...

ftx - aktuelle News
  • BaFin: Targetum betreibt unerlaubtes Einlagengeschäft

    Die BaFin hat der Targetum Treuhand GmbH aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagen- und Kreditgeschäft umgehend einzustellen und abzuwickeln. Targetum nahm auf der Grundlage von „Gesellschaftsverträgen über stille Beteiligungen“ und „Darlehensverträgen“ unbedingt rückzahlbare Gelder an und gewährte Dritten Darlehen. Hierdurch betreibe sie das Einlagen- und Kreditgeschäft ohne die erforderliche Erlaubnis der BaFin, die die Targetum verpflichtet, die Anlegergelder unverzüglich und vollständig zurückzuzahlen.
  • UDI Biogasanlage Otzberg Nieder-Klingen insolvent

    UDI hat für die Projektgesellschaft UDI Biogas Otzberg Nieder-Klingen GmbH & Co. KG, die eine Biogasanlage in Hessen bewirtschaftet, einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Volker Böhm von der Kanzlei Schultze & Braun bestellt (Az.: IN 717/18). Betroffen sind die Kommanditbeteiligung UDI Biogas 2011 und das Nachrangdarlehen UDI Sprint Festzins IV. Beide haben ihrerseits Nachrangdarlehen an die Projektgesellschaft in Höhe von jeweils rund 0,9 Millionen Euro begeben. Bezogen auf das jeweilige Gesamtvolumen sind das 15,2 beziehungsweise 7,6 Prozent.
  • Lloyd Fonds platziert Kapitalerhöhung

    Die Lloyd Fonds AG hat ihr Grundkapital um etwa 10 Prozent auf jetzt gut 10 Millionen Euro erhöht. Der Ausgabepreis betrug 4,20 Euro je Aktie, so dass ein Emissionserlös von 3,8 Millionen Euro zusammenkam.
  • Conti MS Amazonit insolvent

    Das Amtsgericht Neubrandenburg hat am 5. Juni das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft Conti MS Amazonit eröffnet und Rechtsanwalt Stefan Ludwig aus Jatznick mit der vorläufigen Insolvenzverwaltung beauftragt (Az.: 702 IN 337/18). Die Fondsgesellschaft bewirtschaftete seit 2010 einen Massengutfrachter der Supramax-Klasse. Ein über 12 Jahre abgeschlossener Chartervertrag mit der südkoreanischen Reederei STX wurde nach deren Insolvenz im Jahr 2013 nicht mehr bedient. Seither krebste das Schiff auf dem Spotmarkt rum. Selbst ein zum Ende vergangenen Jahres herbeigeführter Gesellschafterbeschluss zum freihändigen Verkauf des Schiffs konnte nicht mehr umgesetzt werden.
  • PNE Wind AG heißt nur noch PNE AG

    Die Hauptversammlung des Windpark-Spezialisten PNE Wind AG hat beschlossen, dass die Gesellschaft künftig als PNE AG firmiert. Mit dieser Änderung des Namens folgen die Aktionäre der erweiterten Strategie des Unternehmens, das sich vom Windpark-Projektierer zu einem Anbieter vielfältiger Lösungen für saubere Energie entwickelt hat. Dazu gehören neben der Windenergie unter anderem auch die Erweiterung um Photovoltaik sowie Wasserstoff zur direkten Nutzung aber auch als Speichertechnologie sowie Dienstleistungen in diesen Bereichen. Vier Cent schüttet die PNE AG dieses Jahr an ihre Aktionäre aus.
alle anzeigen
Eine Glosse in 13 Episoden

HGA München Fonds: Beirat Arvid Schulze-Schönberg erkämpft goldenen Exit – Knock-out für Fondsgeschäftsführer Jörg-Karsten Hagen in der 12+1. Runde

© Fotolia© Fotolia

Am 3. August 2017 titelten wir ungewohnt martialisch „Beirat ringt Fondsgeschäftsführung nieder“. Der weitere Verlauf des Streits um Verkauf oder Weiterbewirtschaftung der Fondsimmobilie zeigt inzwischen jedoch, dass das noch untertrieben formuliert war. Über die Entwicklungen hat der Beiratsvorsitzende in einem Mailing

Entschärfen anstatt verkomplizieren

Interview mit Dr. Andreas Mattner

KGAL Meleta: Scheinheilig

Vor einem Jahr warnte KGAL ihre Anleger noch, nicht unter Wert zu verkaufen

Aktuelle Angebote

Analyse: WealthCap Private Equity 21

Ein weiterer Blind-Pool für Buyout Beteiligungen

Angebot. Mit dem Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 21 GmbH & Co. geschlossene Investment KG können sich Anleger über einen geschlossenen inländischen Publikums-AIF direkt oder indirekt an Alternativen Investmentfonds, insbesondere auch in Form von Dachfondsstrukturen beteiligen, die unmittelbar oder mittelbar in Private Equity-Unternehmensbeteiligungen investieren. Eine Zeichnung ist ab 20. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Hannover Leasing Hotel- und Büroimmobilie Ulm

Der langfristige Mietvertrag bietet eine gute Kalkulationsgrundlage

Angebot. Der Fonds erwirbt mittelbar über eine Objektgesellschaft eine langfristig vermietete Hotel- und Büroimmobilie in Ulm. Die Fondsgesellschaft besteht grundsätzlich bis zum 31. Dezember 2028. Die Laufzeit kann gemäß den Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags einmalig oder in mehreren Schritten um insgesamt bis zu fünf Jahre verlängert werden. Die Mindestbeteiligung beträgt 20. ...

Unternehmen

Weitere P&R-Frimen insolvent

Nach den bereits insolventen P&R-Unternehmen P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH, P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH und P&R Container Leasing GmbH hat das Münchener Amtsgericht am 26. April auch die vorläufigen Insolvenzverfahren über die Vermögen der P&R Transport-Container GmbH (Az.: 1542 IN 1127/18) und der P&R AG (Az.: 1542 IN 1128/18) eröffnet. Zu den vorläufigen Insolvenzverwaltern wurden dieselben Rechtsanwälte wie in den bisherigen Verfahren berufen: Michael Jaffé und Philip Heinke. Die P&R Transport-Container GmbH verwaltet die Investitionen von rund 14.900 Anlegern, wobei 95 Prozent davon auch Verträge mit den bereits seit 19. März unter vorläufiger Insolvenzverwaltung stehenden P&R Container-Verwaltungsgesellschaften abgeschlossen haben. Die P&R Transport-Container GmbH war Anbieterin der Direktinvestments von P&R, die seit 2017 unter Prospektpflicht fielen. Die P&R AG fungierte als Management- und Dienstleistungsgesellschaft die deutschen Konzerngesellschaften. Einstweilen, so die beiden vorläufigen Insolvenzverwalter, geht es darum, dass sie sich im Wege einer Bestandsaufnahme erst noch einen Überblick verschaffen müssen.

Aktuelle Angebote

Analyse: Hahn Pluswertfonds 171 – SB Warenhaus Delmenhorst

Ein weiteres Angebot der Art „aus alt mach neu“

Angebot. Die Anleger können sich an einem im Jahr 1972 errichteten SB Warenhaus in Delmenhorst beteiligen. Eine Zeichnung ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Der Fonds hat grundsätzlich eine feste Laufzeit bis 31. Dezember 2032. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: One Group – ProReal Deutschland 6

Immobilienprojektentwicklungen inmitten zunehmender Abnahme

Angebot. Die ProReal 6 Deutschland GmbH bietet variabel verzinste Namensschuldverschreibungen an. Mit dem eingeworbenen Kapital will der Emittent über Nachrangdarlehen oder Beteiligungen an Unternehmen Immobilienprojektentwicklungen finanzieren. Im Fokus stehen Wohnungsneubau- und Revitalisierungsprojekte der Isaria Wohnbau AG in deutschen Metropolregionen. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: FIM Finanz 1 GmbH „Einzelhandelsinvest“

Nachrangige Anleihe zur Finanzierung des Unternehmenswachstums

Angebot. Die Emittentin bietet Vermögensanlagen in Form von Nachrangdarlehen mit den Emissionsbezeichnungen „FIM Einzelhandelsinvest 2 Jahre“, „FIM Einzelhandelsinvest 3 Jahre“, „FIM Einzelhandelsinvest 4 Jahre“ und „FIM Einzelhandelsinvest 5 Jahre“ zum Erwerb an. Das angestrebte Emissionsvolumen liegt bei insgesamt 20 Millionen Euro. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: HEH Bilbao – Flugzeugfonds 22

Jüngster Flieger einer bisher gelungenen Serie

Angebot. Die Anleger können mittelbar über die Fondsgesellschaft in ein modernes Regionalflugzeug des Typs Bombardier CRJ 1000 investieren. Ein Betritt ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Die Fondslaufzeit ist grundsätzlich bis zum 31. Dezember 2033 befristet. ...

Flugzeuge

A380: Doric Flugzeugfonds 3 findet Anschlusslease

Die portugiesische Fluggesellschaft Hi Fly meldet, einen ersten A380 eingeflottet zu haben. Es handelt sich um den ersten Leasingvertrag auf dem A380-Zweitmarkt. Hi Fly will den Riesenjumbo ab Mitte 2018 weltweit einsetzen, sagt CEO Paulo Mirpuri. Der neue Leasingnehmer betreibt eine Flotte mit 14 weiteren Maschinen, allesamt von Airbus, darunter acht A340. Die Fluggesellschaft bietet insbesondere "wet lease", das heißt, es werden Flugzeuge mitsamt Cockpit- und Kabinenbesatzung sowie Wartung und Versicherung verleast. Andere Fluggesellschaften nutzen das, etwa um Spitzen auszugleichen oder neue Destinationen zu testen. Über den Abschluss des Vertrags oder gar Details, etwa zur Dauer und zur Leasingrate hat Doric noch nichts bekannt gegeben. Hi Fly bestätigte jedoch gegenüber dem Portal aero.de, dass es sich um den A380 mit der Seriennummer MSN 006 handelt. Dieser Flieger wurde im März 2008 an Singapore Airlines ausgeliefert. Die Grundlaufzeit des Leasingvertrages betrug zehn Jahre, eine Verlängerungsoption wurde nicht gezogen. Zur Übernahme zweier A380, über die Dr. Peters vergangenen Sommer mit Hi Fly verhandelte, war es dann aber – offenbar wegen zu weit auseinander liegender Preisvorstellungen – nicht gekommen.

Personen

Veränderungen im MPC Vorstand

Zum 1. April treten folgende Veränderungen im Vorstand der MPC Capital AG in Kraft. Die Dres. Karsten Markwardt und Philipp Lauenstein ergänzen das Vorstandsteam, Constantin Baack gibt den CFO-Posten ab und konzentriert sich auf das Shipping-Ressort. Markwardt ist bereits seit Anfang 2008 bei MPC und steht jetzt dem neu geschaffnen Ressort Legal & Compliance vor. Betriebswirt Philipp Lauenstein kam 2016 zu MPC und übernimmt die Position des Finanzvorstands. Der bisherige CFO Constantin Baack, der nach dem Weggang von Peter Ganz zum 31. Dezember 2017 zusätzlich das Shipping-Ressort übernahm, konzentriert sich fortan auf die maritimen Aktivitäten der Gesellschaft. Unverändert bleiben die Rollen von Vorstandssprecher und CEO Ulf Holländer sowie von Dr. Roman Rocke, zuständig für die Bereiche Sales, Real Estate und Infrastructure.

Unternehmen

One Group: ProReal Deutschland 3 aufgelöst

Mit einer Schlusszahlung von 105 und einem Gesamtmittelrückfluss von 135 Prozent hat die One Group den Fonds ProReal Deutschland 3 aufgelöst. Er hatte ein Volumen von 75 Millionen Euro, das von rund 3.000 Anlegern investiert wurde. Der ProReal Deutschland 5 wird demnächst geschlossen und One Group kündigt den Vertriebsstart für den ProReal Deutschland 6 an.

Aktuelle Angebote

Analyse: RWB Direct Return II

Private Equity Dachfonds für Einmalanleger und Sparplan-Anhänger

Angebot. Der RWB Direct Return II ist ein Private Equity Dachfonds. Die Investitionsobjekte des Fonds können sowohl Zielfonds sein, die direkt in einzelne Unternehmen investieren, als auch Zielfonds, die einer Dachfondsstrategie folgen, die also ihrerseits in Private Equity Fonds investieren. Eine Zeichnung ist ab 2.500 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Luana Capital – Blockheizkraftwerke Deutschland 4

Ökologisch sinnvolles Investment mit ausgeprägten operativen Risiken

Angebot. Luana Capital bietet Anlegern an, sich an der LCF Blockheizkraftwerke 4 GmbH & Co. KG (LCF 4) zu beteiligen, die Blockheizkraftwerke (BHKW) in Deutschland erwerben beziehungsweise errichten und operativ betreiben will. Da die Projekte noch nicht endgültig feststehen, handelt es sich um einen Blindpool. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Enertrag EnergieZins 2027/2037

Ziel ist die Investition in baureife oder fertiggestellte Windparks

Angebot. Die Emittentin bietet zwei Inhaberschuldverschreibungen an. Die Tranche „Enertrag EnergieZins 2027” hat eine Laufzeit bis 30. November 2027. Das Emissionsvolumen beträgt sechs Millionen Euro. Der Zinssatz liegt für den Zeitraum vom 1. Februar 2018 bis zum 30. November 2022 bei jährlich vier Prozent. Für die restliche Laufzeit beträgt der jährliche Zinssatz 4,5 Prozent. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Engel & Völkers Capital – Autal-Villen

Der gute Name des Plattformbetreibers ist keine Rechtfertigung für mangelnde Transparenz

Angebot. Bei diesem Angebot kann die Crowd den Neubau von sieben Mehrfamilienhäusern in Hamburg mitfinanzieren. Die Investition erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die Erdmann & Haas Projektgesellschaft mbH. Das Darlehen hat eine feste Laufzeit bis 26. Mai 2019 und bietet einen jährlichen Zins von 5,9 Prozent. Die Mindestdarlehenssumme beträgt 100 Euro. Crowdinvesting-Plattform. ...

Unternehmen

Martin Brieler verlässt ILG

Der Vertriebschef der ILG, Martin Brieler, verlässt nach 16 Jahren und 350 Millionen Euro akquirierten Eigenkapitals das Unternehmen. Vorerst will er sich keinen neuen Aufgaben zuwenden und zunächst weitere berufliche Möglichkeiten innerhalb und außerhalb der Branche sondieren. Sein Nachfolger Christian Huber ist seit November vergangenen Jahres bei der ILG, zuvor war er im Vertrieb für den Konkurrenten Hahn unterwegs und viele Jahre Geschäftsführer bei eFonds.

Aktuelle Angebote

Analyse: wiwin – Quartier an den Römersteinen 2017

Das Projekt bietet keine risikoadäquate Verzinsung

Angebot. Das Investitionsangebot richtet sich an Anleger, die Kapital zur Finanzierung des Baus eines „Plus-Energiegebäudes“ zur Verfügung stellen möchten. Die Investition erfolgt in Form eines Nachrangdarlehens an die REA Treuhand Immo UG (haftungsbeschränkt). ...

Seite: 3  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: reconcept RE12 EnergieZins 2022
  • Analyse: Zinsland – Brünner Straße, Wien
  • Analyse: UDI Energie Festzins 13
  • Analyse: Patrizia GrundInvest Garmisch-Partenkirchen
  • Analyse: Hannover Leasing Hotel- und Büroimmobilie Ulm
  • Analyse: WealthCap Private Equity 21
  • Analyse: PNE Wind Anleihe 2018/2023
  • Analyse: Hahn Pluswertfonds 171 – SB Warenhaus Delmenhorst

Marktinfo

  • HGA München Fonds: Beirat Arvid Schulze-Schönberg erkämpft goldenen Exit – Knock-out für Fondsgeschäftsführer Jörg-Karsten Hagen in der 12+1. Runde

    Gesellschaften

  • Entschärfen anstatt verkomplizieren

    Marktanalyse

  • A380: Dr. Peters′ Lösungskonzept zeigt Wirkung

    Gesellschaften

  • Editorial KW 23: Same procedure

    Politik

  • Conti MS Amazonit insolvent

    Gesellschaften

  • "Nur wenn das Anlegerinteresse in den Mittelpunkt rückt kann das pauschale Misstrauen überwunden werden"

    Beratungsqualität

  • Dr. Peters präsentiert Lösung für die ersten beiden A380-Fonds

    Gesellschaften

  • Impact Investing – Wirkungsorientiertes Investieren

    Beratungsqualität

http://www.euroforum.de/solvency