https://www.dr-peters.de/asset-finance/produkte/ds-141-hotel-aachen.html
https://www.project-investment.de/private-investoren/produkte/einmalanlageangebot-metropolen-16
MPC-Marke Staytoo eröffnet erstes Apartmenthaus in Berlin
» schließen

Janusköpfig

Immobilien-Crowdinvestings haben sich als Alternative zu bisherigen Instrumenten des Gap-Financing entwickelt. Projektentwickler können über Crowdinvesting-Plattformen relativ günstig die letzte Lücke ihrer Finanzierung schließen. Banken dürfen bei der Finanzierung von Projekten Beleihungsgrenzen nicht überschreiten und erwarten Engagement in Form von Eigenkapital. Projektentwickler betreuen jedoch ...

ftx - aktuelle News
  • Kanam: LCI erwirbt Kugelhaus in Dresden

    Der offene Immobilienfonds Leading Cities Invest (LCI) hat sein Portfolio um das "Kugelhaus" in Dresden erweitert. Im zentral gelegenen Objekt sind Einzelhandelsflächen und ein Erlebnisrestaurant untergebracht. Neuer Hauptmieter mit einem 10-Jahresvertrag ist der französische Sportartikelhändler Decathlon. Der LCI ist jetzt in 13 Objekten in sechs Städten und drei Ländern mit verschiedenen Nutzungsarten außer Wohnen investiert. Der kürzlich veröffentlichte Jahresbericht dokumentiert eine Rendite von 3,3 Prozent für das Jahr 2017.
  • MPC-Marke Staytoo eröffnet erstes Apartmenthaus in Berlin

    Das Staytoo-Berlin in der Dudenstraße hat 154 Apartments zwischen 17 und 24 Quadratmeter, die all-inclusive ab 599 Euro im Monat gemietet werden können. Weitere Staytoo-Standorte sind Bonn, Nürnberg, Kaiserslautern und Leipzig.
  • BVI zu Fondsgebühren

    Auf der Basis von Morningstar-Daten hat der BVI die Kosten von 91.000 aktiv gemanagten Fonds, Aktien-, Misch-, Renten- und Geldmarktfonds, untersucht und folgende Größenordnungen ermittelt. Die laufenden Kosten in Deutschland aufgelegter Fonds liegen mit 1,3 Prozent etwa im europäischen Durchschnitt von 1,2 Prozent. Aktienfonds sind mit 1,5 Prozent etwas teurer, deutsche Aktienfonds schneiden jedoch im europäischen Vergleich etwas günstiger ab. Deutsche Mischfonds kosten laufend im Schnitt 1,6 Prozent, Rentenfonds 0,8 und unterscheiden sich kaum von europäischen Durchschnittswerten. Geldmarktfonds schneiden europaweit mit Kosten zwischen 0 und 0,2 Prozent am günstigsten ab. Der BVI bestätigt damit im Prinzip die Zahlen einer entsprechenden ESMA-Erhebung von vergangenem Jahr. Er warnt jedoch davor, dass die behördliche Analyse und Bewertung von Kosten einen ersten Schritt zu ihrer Festlegung bedeuten könnte, was einem staatlichen Eingriff in die Wettbewerbs- und Vertragsfreiheit bedeuten würde.
  • Commerz Real verkauft Hotel Maritim Köln an Art-Invest Real Estate

    Die Art-Invest Real Estate hat das 4 Sterne-Konferenzhotel Maritim Köln für ihren „Hotel-Manage to Core-Fonds“ erworben. Bisheriger Eigentümer war seit 1997 der geschlossene Immobilienfonds CFB 111 der Commerz Real. Für die Anleger des CFB 111 summiert sich der Gesamtmittelrückfluss nach dem Verkauf auf mehr als 340 Prozent der Nominalbeteiligung über die gesamte Laufzeit der unternehmerischen Beteiligung. Dies entspricht einer Rendite von rund 8,3 Prozent pro Jahr vor Steuern.
  • Bemerkenswerte Zweitmarktumsätze

    Heute wurden auf zweitmarkt.de Nominalanteile in Höhe von 81.000 Euro am Gebab-Fonds MS "Buxcliff" zum Kurs von 300 Prozent gehandelt. Bereits am 25. April wechselten Anteile im Nominalwert von einer halben Million Euro am AXA Merkens XV zum Kurs von 83 Prozent den Besitzer.
alle anzeigen
Tagung am 10. April 2018 in Hamburg

Sachwerte-Symposium 2018

©  U. Schmidt / lentillu.com© U. Schmidt / lentillu.com

In der vornehmen Bucerius Law School in Hamburg fand das diesjährige Sachwerte-Symposium statt. In Workshops und Paneldiskussionen wurden Wege aus dem folgenden Dilemma diskutiert. Wer sich als institutioneller Investor nicht leisten kann, die Nullzinsphase einfach auszusitzen, der muss höhere Risiken eingehen. Leichter gesagt als getan.

Wohnimmobilienmarkt: Von Baukindergeld über Grundsteuer bis Zinswende

Interview mit Prof. Dr. Michael Voigtländer

Der Eigenkapitaleinsatz von Projektentwicklern beim Immobilien-Crowdfunding

Nicht überall, wo Eigenkapital darauf steht, ist auch Eigenkapital drin

Statistik

BVT steigert Platzierungsvolumen

BVT Unternehmensgruppe hat mit 80,1 Millionen Euro bereits im ersten Halbjahr 2017 mehr Eigenkapital platziert als im gesamten Vorjahr (76,9). Dabei wurden rund 17 Prozent bei privaten und rund 83 Prozent bei semiprofessionellen oder institutionellen Anlegern platziert. BVT ist seit 40 Jahren am Markt für unternehmerische Beteiligungen aktiv und verweist auf ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 6 Milliarden Euro mit fast 200 Fonds und mehr als 70.000 Anlegern. Beide aktuellen Fondsangebote der BVT, der Ertragswertfonds Nr. 6 und der Top Select Fund VI hat fondstelegramm kürzlich analysiert.

Aktuelle Angebote

Analyse: Hamborner REIT AG– Geschäftsbericht zum 31. Dezember 2016

Deutlicher Kursrückgang macht die Aktie attraktiv

Unternehmen. Die Hamborner REIT AG ist als börsennotierte Aktiengesellschaft in Form eines Real Estate Investment Trust (REIT) im Immobiliensektor tätig und hat sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien in Deutschland positioniert. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Dr. Peters – DS 141 Hotel Aachen

Langfristig verpachtete Hotelimmobilie in einem umkämpften Markt

Angebot. Die Anleger beteiligen sich mittelbar über eine Objektgesellschaft an einem Hotelneubau in Aachen. Eine Zeichnung ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Die Laufzeit der Fondsgesellschaft endet formal am 31. Dezember 2030. ...

Unternehmen

DFV Hotel Weinheim erhält Vertriebsgestattung der Bafin

Die Bafin hat den Vertrieb des NH Hotel Weinheim, den die Deutsche Fondsvermögen AG als geschlossenen Publikumsfonds aufgelegt hat, gestattet. Das 4-Sterne-Hotel mit 187 Zimmern wurde 1991 gebaut und jüngst saniert. Es wurde zu 16,3 Millionen Euro erworben, das entspricht 14,6 Jahresmieten auf Basis des Pachtvertrags mit der NH Hotels Deutschland GmbH als Betreiber.

Unternehmen

HKA erweitert Management

Elisabeth Janssen übernimmt die Leitung des Assetmanagements der HKA Hanseatischen Kapitalverwaltung AG von Lutz Kohl. Janssen hat Immobilienfinanzierungen bei der Deutschen Bank bearbeitet, war Head of Real Estate International bei der HSH Nordbank und zuletzt Leiterin des Assetmanagements bei MPC Real Estate. Kohl ist seit Gründung der HKA dabei und kümmert sich künftig um neue Fondsprodukte und die Erschließung neuer Märkte.

Unternehmen

Weiterer Exit bei MIG-Fonds möglich

Wie die Unternehmenssprecherin der Cynora GmbH bestätigte, erwirbt der koreanische Elektronik-Konzern LG Anteile an dem badischen Entwickler von OLED-Displaytechnologien. Die Cynora GmbH ist ein Portfoliounternehmen der MIG-Fonds 10, 11, 13 und 15. Gemäß jüngster Leistungsbilanz halten die Fonds Kapitalbeteiligungen in Höhe von insgesamt 11,4 Millionen Euro beziehungsweise rund 40 Prozent an der Cynora GmbH. Der Deal ist derzeit noch in der kartellrechtlichen Prüfung.

Unternehmen

iFunded führt Crowdkapital des ersten Projekts zurück

Rund 1 Million Euro sammelte die Crowd-Plattform iFunded zur Sanierung einer Berliner Wohnimmobilie am Strausberger Platz ein. Bereits ein gutes halbes Jahr vor Ende der geplanten Laufzeit wurde das Darlehen Ende Juli zurückgeführt und vertragsgemäß zusätzlich zu den vorgesehenen 5 Prozent noch mit 1 Prozent Bonus verzinst.

Aktuelle Angebote

Analyse: Reconcept 08 Anleihe der Zukunftsenergien Multi Asset-Portfolio

Die Etablierung in fremden Regionen kostet viel Zeit und Geld

Angebot. Die Reconcept 08 Anleihe der Zukunftsenergien Multi Asset-Portfolio GmbH & Co. KG begibt eine Anleihe. Die Anleihegelder sollen in erneuerbare Energieprojekte in Europa fließen. Das Startportfolio umfasst rund 37 Prozent des geplanten, zu investierenden Betrags. Für das verbleibende Investitionsvolumen stehen noch keine Projekte fest. ...

Offene Immobilienfonds

Neuer offener Fonds von Catella

Catella emittiert einen offenen Immobilien-Publikumsfonds im Bereich Wohnen. Der „Catella Modernes Wohnen“ hat ein Zielvolumen von 500 Millionen Euro und gibt eine BVI- Gesamtzielrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent pro Jahr aus. Neben klassischen Apartments sollen Objekte mit Mikrowohnen, Studentenwohnen, Seniorenwohnen und temporäres Wohnen angekauft werden.

Flugzeuge

Commerz Real und Hannover Leasing von Insolvenz der Air Berlin betroffen

Jetzt ist das Fondsmanagement gefragt

Betroffene Fonds der Commerz Real. Die Fonds CFB 176 und CFB 178 haben 2008 jeweils einen Airbus A319 über einen zehn Jahre laufenden Leasingvertrag Air Berlin zur Nutzung überlassen. Die Fonds wurden im Jahr 2010 aufgelegt und sind rund 26,9 Millionen Euro groß. In beiden Fonds stecken jeweils rund 10 Millionen Eigenkapital. ...

Publikums-AIF

Immac platziert aus

Immac hat den Pflegeheimfonds Austria Sozialimmobilie XVI nach Genehmigung der Bafin im April vollständig bei Investoren platziert. Der AIF investiert in eine stationäre Pflegeeinrichtung in Kalsdorf im Bundesland Steiermark, Pächter ist die Amicalis GmbH. Das Investitionsvolumen beträgt rund 15 Millionen Euro, auf das Kommanditkapital entfallen rund 8,3 Millionen Euro.

Unternehmen

Air Berlin hat Insolvenz angemeldet

Air Berlin hat die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg beantragt. Der Flugbetrieb wird mit einem Übergangskredit der Bundesregierung fortbetrieben.

Energie

Windenergie in Europa ausgebaut

Knapp 6,1 Gigawatt zusätzliche Windenergie wurden im ersten Halbjahr 2017 in Europa installiert – 2,9 Gigawatt davon allein in Deutschland. 4.775 Megawatt (MW) entfallen auf Onshore, 1.344 MW auf Offshore-Leistung.

Unternehmen

Bankenfusion im Norden

Die Fusion der Bremer Landesbank (BLB) mit der NORD/LB Norddeutschen Landesbank wird am 31. August 2017 vollzogen. Die Trägerversammlungen beider Institute fassten heute die entsprechenden Beschlüsse.

Immobilien

Warburg-HIH Invest entwickelt Verlagshaus

Die Warburg-HIH Invest Real Estate finanziert per Clubdeal aus institutionellen Investoren das neue Verlagsgebäude von Gruner + Jahr in der Hamburger HafenCity. Am Lohsepark in der Hamburger HafenCity nahe den Deichtorhallen entsteht bis 2021 ein Gebäudeensemble mit rund 66.000 Quadratmetern Fläche. Knapp 40.000 Quadratmeter werden an Gruner + Jahr vermietet. Neben dem Verlagshaus werden auch Wohnungen entstehen. Das Investitionsvolumen beträgt voraussichtlich circa 250 Millionen Euro.

Stiftungen

Merck-Finck Stiftung feiert 10jähriges Bestehen und setzt auf Sachwertanlagen

Die Merck Finck Stiftung feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Die Stiftung ist als Dachstiftung konzipiert, die gemeinwohlorientierten Menschen eine Plattform bietet, ihre Förderideen verwirklichen zu können, ohne eine eigenständige Stiftung errichten zu müssen. Das damalige Grundstockvermögen von 250.000 Euro ist durch Zustiftungen und Erbschaften auf aktuell über 14 Millionen Euro angewachsen. Aus dem Stiftungsvermögen konnten 2016 Überschüsse aus der Vermögensverwaltung von über 400.000 Euro erzielt werden. Bei der Anlage des Stiftungsvermögens präferiert die Stiftung Sachwert- gegenüber Nominalwertanlagen. Die Wertentwicklung des Depots der Stiftung belief sich von Beginn an bis Mitte 2017 auf mehr als 4 Prozent pro Jahr.

Seite: 9  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsland – Brünner Straße, Wien
  • Analyse: UDI Energie Festzins 13
  • Analyse: Patrizia GrundInvest Garmisch-Partenkirchen
  • Analyse: Hannover Leasing Hotel- und Büroimmobilie Ulm
  • Analyse: WealthCap Private Equity 21
  • Analyse: PNE Wind Anleihe 2018/2023
  • Analyse: Hahn Pluswertfonds 171 – SB Warenhaus Delmenhorst
  • Analyse: One Group – ProReal Deutschland 6

Marktinfo

  • Editorial KW 20: Janusköpfig

    Produkte

  • Staatsanwalt ermittelt gegen Flex Fonds

    Gesellschaften

  • Der Eigenkapitaleinsatz von Projektentwicklern beim Immobilien-Crowdfunding

    Produkte

  • Wohnimmobilienmarkt: Von Baukindergeld über Grundsteuer bis Zinswende

    Marktanalyse

  • Die DSGVO kommt

    Informationen

  • Startup-Finanzierung per Crowd

    Gesellschaften

  • Editorial KW18: Performanceberichte

    Beratungsqualität

  • „Es gibt keinen Grund für Intransparenz“

    Beratungsqualität

https://www.phonerecorder.eu/