https://www.dr-peters.de/asset-finance/produkte/ds-141-hotel-aachen.html
https://www.project-investment.de/private-investoren/produkte/einmalanlageangebot-metropolen-16
MPC-Marke Staytoo eröffnet erstes Apartmenthaus in Berlin
» schließen

Janusköpfig

Immobilien-Crowdinvestings haben sich als Alternative zu bisherigen Instrumenten des Gap-Financing entwickelt. Projektentwickler können über Crowdinvesting-Plattformen relativ günstig die letzte Lücke ihrer Finanzierung schließen. Banken dürfen bei der Finanzierung von Projekten Beleihungsgrenzen nicht überschreiten und erwarten Engagement in Form von Eigenkapital. Projektentwickler betreuen jedoch ...

ftx - aktuelle News
  • Kanam: LCI erwirbt Kugelhaus in Dresden

    Der offene Immobilienfonds Leading Cities Invest (LCI) hat sein Portfolio um das "Kugelhaus" in Dresden erweitert. Im zentral gelegenen Objekt sind Einzelhandelsflächen und ein Erlebnisrestaurant untergebracht. Neuer Hauptmieter mit einem 10-Jahresvertrag ist der französische Sportartikelhändler Decathlon. Der LCI ist jetzt in 13 Objekten in sechs Städten und drei Ländern mit verschiedenen Nutzungsarten außer Wohnen investiert. Der kürzlich veröffentlichte Jahresbericht dokumentiert eine Rendite von 3,3 Prozent für das Jahr 2017.
  • MPC-Marke Staytoo eröffnet erstes Apartmenthaus in Berlin

    Das Staytoo-Berlin in der Dudenstraße hat 154 Apartments zwischen 17 und 24 Quadratmeter, die all-inclusive ab 599 Euro im Monat gemietet werden können. Weitere Staytoo-Standorte sind Bonn, Nürnberg, Kaiserslautern und Leipzig.
  • BVI zu Fondsgebühren

    Auf der Basis von Morningstar-Daten hat der BVI die Kosten von 91.000 aktiv gemanagten Fonds, Aktien-, Misch-, Renten- und Geldmarktfonds, untersucht und folgende Größenordnungen ermittelt. Die laufenden Kosten in Deutschland aufgelegter Fonds liegen mit 1,3 Prozent etwa im europäischen Durchschnitt von 1,2 Prozent. Aktienfonds sind mit 1,5 Prozent etwas teurer, deutsche Aktienfonds schneiden jedoch im europäischen Vergleich etwas günstiger ab. Deutsche Mischfonds kosten laufend im Schnitt 1,6 Prozent, Rentenfonds 0,8 und unterscheiden sich kaum von europäischen Durchschnittswerten. Geldmarktfonds schneiden europaweit mit Kosten zwischen 0 und 0,2 Prozent am günstigsten ab. Der BVI bestätigt damit im Prinzip die Zahlen einer entsprechenden ESMA-Erhebung von vergangenem Jahr. Er warnt jedoch davor, dass die behördliche Analyse und Bewertung von Kosten einen ersten Schritt zu ihrer Festlegung bedeuten könnte, was einem staatlichen Eingriff in die Wettbewerbs- und Vertragsfreiheit bedeuten würde.
  • Commerz Real verkauft Hotel Maritim Köln an Art-Invest Real Estate

    Die Art-Invest Real Estate hat das 4 Sterne-Konferenzhotel Maritim Köln für ihren „Hotel-Manage to Core-Fonds“ erworben. Bisheriger Eigentümer war seit 1997 der geschlossene Immobilienfonds CFB 111 der Commerz Real. Für die Anleger des CFB 111 summiert sich der Gesamtmittelrückfluss nach dem Verkauf auf mehr als 340 Prozent der Nominalbeteiligung über die gesamte Laufzeit der unternehmerischen Beteiligung. Dies entspricht einer Rendite von rund 8,3 Prozent pro Jahr vor Steuern.
  • Bemerkenswerte Zweitmarktumsätze

    Heute wurden auf zweitmarkt.de Nominalanteile in Höhe von 81.000 Euro am Gebab-Fonds MS "Buxcliff" zum Kurs von 300 Prozent gehandelt. Bereits am 25. April wechselten Anteile im Nominalwert von einer halben Million Euro am AXA Merkens XV zum Kurs von 83 Prozent den Besitzer.
alle anzeigen
Nicht überall, wo Eigenkapital darauf steht, ist auch Eigenkapital drin

Der Eigenkapitaleinsatz von Projektentwicklern beim Immobilien-Crowdfunding

© Pixelio© Pixelio

Eine typische Immobilien-Projektfinanzierung, wie sie der Crowd als Investment angeboten wird, basiert auf circa 70 Prozent Fremdkapital, 10 bis 15 Prozent Eigenkapital und 10 bis 15 Prozent nachrangiger Crowdfinanzierung. Bei genauer Betrachtung der einzelnen Crowdinvesting-Projekte stellt sich heraus, dass die Projektentwickler oft gar kein „echtes“ Eigenkapital einbringen, sondern ...

Analyse: WealthCap Private Equity 21

Ein weiterer Blind-Pool für Buyout Beteiligungen

Analyse: UDI Energie Festzins 13

Fokus: Biogas, Immobilien und Servicegesellschaften

Spezial-AIF

LHI erwirbt 4 Windparks in Deutschland und Frankreich

Die LHI Gruppe hat im zweiten Halbjahr 2017 vier Windparks mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 140 Millionen Euro und 66 Megawatt Nennleistung erworben. In Deutschland handelt es sich um Windparks in Hessen und Sachsen-Anhalt mit insgesamt rund 40 Megawatt Leistung. Die französischen Windparks befinden sich in den Regionen Hauts-de-France und Auvergne-Rhône-Alpes und haben zusammen eine Leistung von 26 Megawatt. In den vier Windparks stehen insgesamt 29 Turbinen der Hersteller Nordex, Vestas, Senvion und Eno. Die Windenergieanlagen wurden für Spezial-AIF und Wertpapierstrukturen erworben, an denen institutionelle Investoren beteiligt sind. Die LHI Gruppe managed in ihren Erneuerbaren Energien Portfolien insgesamt 13 Windparks und 22 Photovoltaikfreiflächenanlagen mit einer Kapazität von mehr als 400 Megawatt. Bezogen auf die Nennleistung entfallen 53 Prozent auf Solar- und 47 Prozent auf Windenergie. Insgesamt investierte die LHI mittlerweile 922 Millionen Euro in Erneuerbare Energien.

Unternehmen

Patrizia verkauft Glasmacherviertel in Düsseldorf

Die Patrizia Immobilien AG hat das Glasmacherviertel in Düsseldorf, ein 200.000 Quadratmeter großes Grundstück, auf dem 1.500 neue Wohnungen entstehen sollen, verkauft. Käufer ist die niederländische Brack Capital Properties NV. Über den Kaufpreis schweigen sich die Parteien aus.

Aktuelle Angebote

Analyse: Exporo – Milestone Campus West

Mikroapartments am Wissenschaftsstandort Aachen

Angebot. Am Campus West der RWTH in Aachen entstehen in zwei Neubauten und zwei Bestandsimmobilien, die umgebaut werden, Studentenwohnungen und Mikroapartments. Die beiden Projektentwicklungsgesellschaften Value One und Ideal Wohnen halten eine Zwischengesellschaft, die ihrerseits Eigentümerin der Projektgesellschaft wird. ...

Personen

Isaria Wohnbau AG erweitert Vorstand

Henrik Stratz und Gerhard Wirth verantworten ab Januar 2018 das operative Geschäft im Vorstand. Der bisherige Alleinvorstand Michael Haupt wechselt in den Aufsichtsrat. Henrik Stratz ist eine Hausbesetzung, er leitete zuletzt als Director Real Estate weitgehend das operative Geschäft. Gerhard Wirth kommt vom Projektmanagement der CBRE. Die Isaria Wohnbau AG ist aus der JK Wohnbau AG hervorgegangen, die 2010 an die Börse ging aber spätestens 2012 in finanzielle Schieflage geriet. Michael Haupt, zuvor bei Bouwfonds in Berlin, übernahm das Ruder und schaffte den Turn-around. 2016 wurde die Aktie delisted. Alle Projektfinanzierungsfonds der Tochtergesellschaft One Capital wurden im fondstelegramm analysiert.

Nachrangdarlehen

Wattner SunAsset 7 kauft viertes Solarkraftwerk

Für das Portfolio, das Wattner mit Nachrangdarlehen SunAsset 7 finanziert, wurde ein weiteres Solarkraftwerk erworben: Die Anlage Beuna hat eine Leistung von 3,7 Megawatt und einen Kaufpreis von 1,2 Millionen Euro. Die Gesamtleistung der jetzt vier Kraftwerke beträgt 10,1 MW, in der Pipeline sind fünf weitere mit zusammen 34 MW.

Aktuelle Angebote

Analyse: HEH Alicante – Flugzeugfonds 21

Die Nachfrage nach diesem Produkt erinnert an alte Zeiten der Rationierung im Vertrieb

Angebot. Auch bei diesem Fonds können sich Anleger wieder an einem modernen Regionalflugzeug des Typs Bombardier CRJ 1000 beteiligen. Ein Betritt ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Die Fondslaufzeit ist bis zum 31. Dezember 2032 befristet. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Sarego – Herzgasse 63, Wien

Wohnungsneubau in begehrtem Wiener Bezirk. Plattform ringt noch mit Standards.

Angebot. Sarego bietet Anlegern an, sich an der Finanzierung eines Wohnungsneubaus in Wien zu beteiligen. Anleger gewähren der Projektgesellschaft HG 63 GmbH ein qualifiziert nachrangiges Darlehen mit einer Laufzeit bis zum 15. Dezember 2020 – plus/minus drei Monate. Die in Aussicht gestellte Verzinsung von 6,5 Prozent pro Jahr und der Darlehensbetrag selbst sind endfällig. ...

Unternehmen

Zweitmarkt für Direktinvestments

Die Deutsche Zweitmarkt AG startet Online-Handelsplattform zur Vermittlung von Direktinvestments am Zweitmarkt. Unter zweitmarkt-direktinvestments.de können ab sofort Direktinvestments, derzeit vor allem Container und Wechselkoffer, vor ihrem eigentlichen Laufzeitende gehandelt werden. Vor einer Gebotsabgabe müssen sich Käufer auf der Plattform registrieren und legitimieren. Am Ende der Auktionszeit erhält das höchste Gebot den Zuschlag, bei gleicher Höhe entscheidet der frühere Gebotseingang. Nach Prüfung der Vermittlung durch die Börsen Hamburg/Hannover erfolgt die eigentliche rechtliche und wirtschaftliche Übertragung des Direktinvestments über einen standardisierten Kauf- und Übertragungsvertrag.

Unternehmen

Ottmar Heinen neuer Vorstand bei Project

Ottmar Heinen ist zum Vorstand der Project Beteiligungen AG bestellt worden, er verantwortet seit dem 1. Dezember deren Vertrieb und Marketing neben Vorstandskollege Markus Schürmann. Wolfgang Dippold wechselt Januar 2018 in den Aufsichtsrat und übernimmt dessen Vorsitz. Ottmar Heinen war zuletzt bei Lacuna Gruppe, davor bei Generali, ING Asset Management und KBC Bank.

Spezial-AIF

Warburg-HIH Invest erwirbt Projektentwicklung „urban view“

Warburg-HIH Invest Real Estate hat die Heidelberger Wohn-Projektentwicklung „urban view“ für einen offenen Spezial-AIF eines institutionellen Investors erworben. Verkäufer ist die LBBW Immobilien Development GmbH. Das Projekt umfasst fünf Mehrfamilienhäuser mit 79 Mietwohnungen und insgesamt 7.700 Quadratmetern Mietfläche, Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2019 geplant. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Aktuelle Angebote

Analyse: Hahn Pluswertfonds 170 – SB Warenhaus in Holzminden

Ein weiteres Angebot der Art „aus alt mach neu“

Angebot. Anleger können sich bei diesem Fonds an einem SB Warenhaus in Holzminden beteiligen. Eine Zeichnung ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Der Fonds hat grundsätzlich eine feste Laufzeit bis zum 31. Dezember 2032. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Deutsche Lichtmiete Direktinvestitionen 2017

Ein kleines, helles Licht am Vermögensanlagen-Himmel

Angebot. Die Deutsche Lichtmiete (DLM) bietet eine neue Tranche Direktinvestitionen in eigene LED-Industrieprodukte an. Dabei erwerben die Anleger LED-Beleuchtungskörper vom Emittenten, der Deutschen Lichtmiete 2. Direkt-Investitionsgesellschaft mbH. Die mietet die LED-Produkte von den Anlegern für eine feste Laufzeit. ...

Immobilien

Asuco platziert mehr als 100 Millionen

Asuco hat in den vergangenen 15 Monaten 102 Millionen Euro der Namensschuldverschreibungen "ZweitmarktZins" platziert. Über fünf unterschiedlich ausgestaltete Tranchen gewähren Anleger der Asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG Darlehen, in der ein Portfolio aus Zweitmarktbeteiligen gebündelt ist, das inzwischen rund 400 Immobilien umfasst. Alle Tranchen haben sich bisher besser als geplant entwickelt.

Aktuelle Angebote

Analyse: ZBI professional 11

Die Preissteigerung läuft schon jetzt der Kalkulation davon

Angebot. ZBI bietet Beteiligungen an der ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Elfte Professional Immobilien Holding geschlossene Investmentkommanditgesellschaft an. Der AIF will Immobilien in Deutschland erwerben, vorwiegend Wohngebäude. Die Immobilien sollen teilweise schnell wieder verkauft, teilweise längerfristig bewirtschaftet werden. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Green City Solarimpuls, Anleihe

Blind-Pool mit überschaubaren Renditeaussichten

Angebot. Die Green City Solarimpuls I GmbH & Co. KG (Emittentin) begibt Inhaberschuldverschreibungen mit einem Mindestzinssatz von 3,25 Prozent pro Jahr zuzüglich eines Inflationsausgleichs. Das Wertpapier hat eine Laufzeit bis 30. September 2037 und ein Emissionsvolumen von 50 Millionen Euro. Die Mindestzeichnung liegt bei 1.000 Euro. Ein Agio wird nicht erhoben. Emittentin. ...

Unternehmen

Neue Geschäftsführung bei der ILG

Uwe Hauch legt seine Geschäftsführungsmandate nach 35 Jahren Firmenzugehörigkeit nieder, bleibt dem Unternehmen aber als Berater und als Gesellschafter verbunden. Maximilian Lauerbach ergänzt nun die Geschäftsführung der ILG Holding zusammen mit Florian Lauerbach. Seit Gründung wickelte die ILG Investitionen in einem Umfang von mehr als 1,4 Milliarden Euro ab und sammelte rund 800 Millionen Euro Eigenkapital von Investoren ein.

Seite: 6  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsland – Brünner Straße, Wien
  • Analyse: UDI Energie Festzins 13
  • Analyse: Patrizia GrundInvest Garmisch-Partenkirchen
  • Analyse: Hannover Leasing Hotel- und Büroimmobilie Ulm
  • Analyse: WealthCap Private Equity 21
  • Analyse: PNE Wind Anleihe 2018/2023
  • Analyse: Hahn Pluswertfonds 171 – SB Warenhaus Delmenhorst
  • Analyse: One Group – ProReal Deutschland 6

Marktinfo

  • Editorial KW 20: Janusköpfig

    Produkte

  • Staatsanwalt ermittelt gegen Flex Fonds

    Gesellschaften

  • Der Eigenkapitaleinsatz von Projektentwicklern beim Immobilien-Crowdfunding

    Produkte

  • Wohnimmobilienmarkt: Von Baukindergeld über Grundsteuer bis Zinswende

    Marktanalyse

  • Die DSGVO kommt

    Informationen

  • Startup-Finanzierung per Crowd

    Gesellschaften

  • Editorial KW18: Performanceberichte

    Beratungsqualität

  • „Es gibt keinen Grund für Intransparenz“

    Beratungsqualität

https://www.phonerecorder.eu/