https://crowdexplorer.io?utm_source=fondstelegramm&utm_campaign=skyscraper-ad-2018-01&utm_medium=paid
https://www.project-investment.de/private-investoren/produkte/einmalanlageangebot-metropolen-16
One Group: ProReal Deutschland 3 aufgelöst
» schließen

P&R – Update

Die Insolvenzverwalter dreier P&R-Firmen geben eine Wasserstandsmeldung zum Stand der Dinge und eine erste Analyse des Insolvenzgrunds. Im Zentrum ihrer Bemühungen, so die beiden Insolvenzverwalter Dres. Michael Jaffé und Philipp Heinke, steht ...

ftx: Statistik
  • Platzierung 2017 – HEH: 47 Millionen Euro

    Für die Fonds HEH Palma, HEH Malaga und HEH Alicante akquirierte HEH bei 1.350 Anlegern ein Eigenkapitalvolumen in Höhe von 47 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen der drei Fonds beträgt 82 Millionen Euro. „Die HEH AG blickt somit auf das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte zurück“, sagt Vorstandsvorsitzender Gunnar Dittmann. Der nächste Flugzeugfonds soll im Frühsommer 2018 auf den Markt kommen.
  • Buss wirbt 2017 28,4 Millionen Euro Eigenkapital ein

    Buss Capital platzierte im Jahr 2017 mit 10 Containerdirektinvestments rund 28,4 Millionen Euro, mehr als das Doppelte des Vorjahres.
  • Project platziert 121 Millionen Euro

    Project hat im abgelaufenen Geschäftsjahr bei privaten und semi-professionellen Investoren 121 Millionen Euro Eigenkapital akquiriert (2016: 113 Millionen Euro). Auch der Umsatz des Asset Managers Project Immobilien legte mit 27 Prozent beim Wohnungsverkauf deutlich zu und erreichte zum Jahresultimo ein Rekordumsatzvolumen von 317 Millionen Euro (2016: 250 Millionen Euro).
  • Deutsche Finance mit Rekordplatzierung

    2017 hat die Deutsche Finance Group 681 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 575 Millionen Euro auf institutionelle und 106 Millionen Euro auf private Investoren. Gegenüber dem Vorjahr steigerte die Deutsche Finance ihren Gesamtumsatz um 289 Prozent, teilt Thomas Oliver Müller, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Finance Group, mit.
  • Bemerkenswerte Zweitmarktumsätze

    Vom IBV Deutschland 4 wurden seit vergangenen Freitag auf zweitmarkt.de Anteile in Höhe von insgesamt 475.000 Euro zum Kurs von 76,5 beziehungsweise 77 Prozent gehandelt. Während Anteile dieses Fonds im Jahr 2012 zu lediglich 25 Prozent gehandelt wurden, steigt der Kurs seither mit jedem Transfer sprunghaft an.
alle anzeigen
Statistik

Welthandel verliert an Schwung

24.06.2014 15:07:20Die Frühjahrsbelebung beim Containerumschlag in den Welthäfen fiel in diesem Jahr schwächer aus als üblich. Der Containerumschlag-Index des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) verringerte sich im Mai von 122,6 auf 121,3 Punkte. Das deute darauf hin, dass der Welthandel an Schwung verloren hat, teilt RWI mit.

Statistik

Deutsche Handelsflotte schrumpft weiter

18.06.2014 17:08:13Die Zahl deutscher Handelsschiffe ist nach den Zahlen des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) bis Ende Mai 2014 auf 384 Einheiten gesunken. Ende Januar waren es noch 405 Schiffe. Im gleichen Zeitraum sank die Zahl der Handelsschiffe unter fremder Flagge von 2.922 auf 2.850 Einheiten.

Statistik

Fondsbörse: 13,7 Millionen Euro nominal im Mai gehandelt

16.06.2014 13:02:27Die Fondsbörse Deutschland hat auf ihrer Plattform im Mai ein nominales Handelsvolumen von 13,7 Millionen Euro registriert, verteilt auf 347 Transaktionen. Auf Immobilienfonds entfiel mit 9,4 Millionen Euro etwas mehr als zwei Drittel. Der Durchschnittskurs bei Immobilien kletterte auf 64,6 Prozent, bedingt durch einen Ausreißer: Der Westfonds BI-Fonds 3 erzielte einen Kurs von 775 Prozent.

Statistik

Weniger Bafin-Gestattungen im ersten Quartal

05.06.2014 19:54:20Die Bafin hat im ersten Quartal dieses Jahres 17 Fonds nach dem Vermögensanlagengesetz gestattet. Das sind laut Feri 12 weniger als im Vergleichszeitraum 2013. Nur für acht Fonds liegen auswertbare Zahlen vor. Im zurückliegenden Quartal habe die Bafin nur für einen Publikums-AIF den Vertrieb gestattet. Im Segment Immobilien kam lediglich ein Fonds mit Genussrechtsstruktur hinzu. Die meisten gestatteten Beteiligungen kommen aus dem Segment Erneuerbare Energien.

Statistik

Nord LB bewertet Einzelhandel mit „neutral“

03.06.2014 15:47:18Die Aussichten der Einzelhandelsbranche bleiben „trotz des sehr guten Konsumklimas in Deutschland gedämpft“, befindet die Nord LB. Grund sei der tendenziell weiter schrumpfende Anteil des Einzelhandels am privaten Konsum. Von 2000 bis 2013 sei der reale deutsche Einzelhandelsumsatz um 3,2 Prozent geschrumpft. Der Handelsverband Deutschland erwartet für das laufende Jahr ein Umsatzwachstum von 1,5 Prozent auf 440 Milliarden Euro, für den Onlinehandel einen Zuwachs um 17 Prozent auf 38,7 Milliarden Euro.

Statistik

Hafen Hamburg: Containerumschlag steigt um 8 Prozent

21.05.2014 17:46:44Der Hamburger Hafen meldet für das erste Quartal 2014 einen Gesamtumschlag von 35,6 Millionen Tonnen. Der Stückgutumschlag legte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs um 10,8 Prozent auf 25,2 Millionen Tonnen zu, der Massengutumschlag stieg um 3,5 Prozent auf 10,4 Millionen Tonnen. Der Containerumschlag lag in den ersten drei Monaten dieses Jahres mit 2,4 Millionen TEU 8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Exporte erhöhten sich um 7,8 Prozent, Importe um 8,1 Prozent.

Statistik

Feri lobt Frankfurter Markt für Einzelhandelsimmobilien

16.05.2014 18:29:47Im Immobilienmarkt-Rating fürs erste Quartal sieht die Feri Euro Rating Services den Frankfurter Markt für Einzelhandelsimmobilien unter den Top 3 von 25 untersuchten europäischen Metropolen. Der Markt wird mit „A“ bewertet. In der jüngsten Konjunkturkrise habe sich der Einzelhandel in den innerstädtischen 1A-Lagen gut behaupten können. „Neben dem starken Finanzsektor spielen heute die Chemie- und Pharmabranche, die Biotechnologie und die Informationswirtschaft sowie die Logistikbranche eine wichtige Rolle“, sagt Manfred Binsfeld, Leiter Immobilienmarkt-Research bei Feri. Die sehr gute Beschäftigungsentwicklung und die stabile Entwicklung der Bevölkerung sorgen für eine hohe Kaufkraft. In den Nebenlagen Frankfurts nehme hingegen der Verdrängungswettbewerb im Markt der Einzelhandelsimmobilien zu.

Statistik

Alfred Wieder AG steigert Platzierungsvolumen

22.04.2014 18:51:40Die AWAG hat mit den MIG Fonds 12 und 13 im ersten Quartal 2014 rund 23 Millionen Euro platziert. Gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahrs sind das 38 Prozent mehr.

Statistik

Güterumschlag um 0,4 Prozent gesunken

11.04.2014 19:05:57Der Güterumschlag an den deutschen Seehäfen ist im Jahr 2013 um 0,4 Prozent zurückgegangen. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts lag er bei 297,6 Millionen Tonnen. Während der Versand ins Ausland um 2,8 Prozent zunahm, reduzierte sich die aus ausländischen Häfen kommende Gütermenge um 2,4 Prozent. Der innerdeutsche Seeverkehr verringerte sich um 3,9 Prozent. Der Containerverkehr lag bei 15,6 Millionen TEU und damit 1,5 Prozent über dem Vorjahreswert.

Statistik

Investitionen in Gewerbeimmobilien legen zu

02.04.2014 19:58:33Gewerblich genutzte Immobilien in Deutschland erreichten im ersten Quartal 2014 ein Transaktionsvolumen von 10 Milliarden Euro, so die übereinstimmenden Quartalszahlen von JLL und Colliers. Das entspricht rund 40 Prozent des Umsatzes im Vorjahreszeitraum und etwa dem Niveau des Schlussquartals 2013. Hauptumsatzträger waren offene Immobilienfonds und Immobilien-Spezialfonds, die laut Colliers zusammen für knapp 2,7 Milliarden Euro kauften und für 2,9 Milliarden Euro verkauften. Für das Gesamtjahr 2014 rechnet JLL mit einem Gesamtvolumen auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt von 35 bis 40 Milliarden Euro.

Statistik

Hamburg Süd: Umsatz gesunken, Hapag-Lloyd bleibt ein Thema

02.04.2014 19:51:30„Die Überkapazitäten lassen weiterhin keine – für die weltweite Linienschifffahrt dringend benötigte – Restauration der Frachtraten zu“, konstatiert Hamburg Süd in der Präsentation der Bilanz 2013. Der Umsatz der Reederei ging im vergangenen Jahr um 4 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro zurück. Die Flotte umfasst 154 Schiffe, davon 45 gruppeneigene Frachter. Pläne für einen Zusammenschluss mit Hapag-Lloyd sind für Hamburg-Süd-Chef Ottmar Gast noch nicht ganz vom Tisch, hängen aber vor allem von der Verhandlungsbereitschaft der Oetker-Gruppe ab, in deren Besitz sich Hamburg Süd befindet.

Statistik

Büromarkt Deutschland: Flächenumsatz steigt, Zahl der Abschlüsse sinkt

02.04.2014 10:18:40Die Büromärkte in den sechs deutschen Immobilienhochburgen kamen im ersten Quartal 2014 nach den Zahlen von Collier auf einen Flächenumsatz von 595.000 Quadratmeter. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet das eine Steigerung um 12 Prozent. Die Zahl der Abschlüsse dagegen ging um zehn Prozent zurück. Der Büroflächenleerstand sank auf durchschnittlich 7,5 Prozent.

Statistik

Wochenbilanz Fondsbörse

10.03.2014 11:39:42In der KW 10 vermittelte die Fondsbörse Hamburg 93 Anteile mit einem Gesamtvolumen von 2,8 Millionen Euro, etwa die Hälfte davon entfielen auf Immobilienfonds. Am umsatzstärksten war der DWS 10 City-Center mit einem Volumen von 0,5 Millionen Euro zu 76 Prozent. Bei den Handelskursen lagen mit dem Jamestown Co-Invest 5 mit 105 und dem HGA Mitteleuropa II mit 102 Prozent alte Bekannte vorn. 22 Anteile an Schiffsfonds mit einem Volumen von 0,8 Millionen Euro wurden vermittelt, darunter zum Beispiel 100.000 Euro am CFB 167 Containerriesen der Zukunft 1 zu 40 Prozent oder Anteile am Nordcapital MS E.R. Long Beach zu denselben Konditionen. Gleich zwei Handelspremieren waren zu verzeichnen: Anteile am WKN Windpark Zitz-Warchau wurden zu 57,5 Prozent gehandelt; Anteile am Umweltkontor Windpark Nr. 38 Lüneburg zu 71 Prozent.

Statistik

Verspätungen auf den Weltmeeren belasten Hafenterminals

07.03.2014 14:30:38Die Lagerauslastung am Hamburger Hafen ist an viele Terminals auf nahezu 100 Prozent gestiegen – üblich sind 75 Prozent. Die Schiffsgrößen legen zu, die Umschlagsmenge pro Schiff steigt, dadurch schwankt die Auslastung an den Terminals immer stärker. Erschwerend kommt seit Anfang dieses Jahres hinzu, dass sich vielerorts wetterbedingt die Schiffsankünfte um mehrere Tage verzögern. Das bekommen laut Hamburger Hafen auch andere europäische und asiatische Häfen zu spüren, in denen sich zunehmend Exportcontainer stapeln. Hintergrund: Exportcontainer werden auch dann geliefert, wenn die für den Abtransport bestimmten Schiffe noch gar nicht eingetroffen sind. So habe sich die durchschnittliche Verweildauer von Exportcontainern in den vergangenen Monaten verdoppelt, teilt der Hamburger Hafen mit.

Statistik

Wagniskapital in Deutschland rückläufig

02.03.2014 15:38:31Drei Jahre in Folge verzeichnete die deutsche Private-Equity-Branche Zuwächse. 2013 gab es jedoch einen deutlichen Rückgang. Das Investitionsvolumen sank im Jahresvergleich von 6,63 auf 4,68 Milliarden Euro. Während sich bei Buyouts das Fundraising halbierte, legte das Neukapital für Venture Capital zu.

Statistik

DIW: Kleinanleger treffen häufig falsche Entscheidungen

26.02.2014 16:10:35Private Kleinanleger unterschätzen systematisch die Verlustrisiken von Finanzprodukten. Zu diesem Ergebnis kommt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin anhand einer Studie. Hauptgrund: Die Anleger lassen den Zinseszinseffekt außer Acht, das Wiederverzinsen von erhaltenen Zinsen und damit einhergehende exponentielle Wachstumsprozesse. Die Politik sollte entsprechende Hinweise in Produktinformationsblättern zwingend vorschreiben, fordert das DIW.

Seite: 7  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]
Dr. Tilman Welther

Editorial

P&R – Update

Die Insolvenzverwalter dreier P&R-Firmen geben eine Wasserstandsmeldung zum Stand der Dinge und eine erste Analyse des Insolvenzgrunds. Im Zentrum ihrer Bemühungen, so die beiden Insolvenzverwalter Dres. Michael Jaffé und Philipp Heinke, steht, die weltweite Vermietung des Containerbestands fortzusetzen und die daraus zu generierenden Mittelzuflüsse sicherzustellen. ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: One Group – ProReal Deutschland 6
  • Analyse: FIM Finanz 1 GmbH „Einzelhandelsinvest“
  • Analyse: HEH Bilbao – Flugzeugfonds 22
  • Analyse: RWB Direct Return II
  • Analyse: Luana Capital – Blockheizkraftwerke Deutschland 4
  • Analyse: Enertrag EnergieZins 2027/2037
  • Analyse: Engel & Völkers Capital – Autal-Villen
  • Analyse: wiwin – Quartier an den Römersteinen 2017

Marktinfo

  • Editorial KW 16: P&R – Update

    Gesellschaften

  • Das digitalisierte Immobilieninvestment

    Gesellschaften

  • A380: Doric Flugzeugfonds 3 findet Anschlusslease

    Gesellschaften

  • Immobilienverrentung: Leibrenten am Fallbeispiel

    Produkte

  • Wie das Investmentsteuerreformgesetz Stiftungen tangiert, Teil II

    Recht

  • Wie das Investmentsteuerreformgesetz Stiftungen tangiert, Teil I

    Recht

  • Hannover Leasing 196: BIG aber nicht beautiful

    Gesellschaften

  • Editorial KW 13: Wenn liquide Assets zähflüssig werden

    Politik

http://www.art-value.de