https://www.dr-peters.de/asset-finance/produkte/ds-141-hotel-aachen.html
https://sachwerte-digital.de/
UDI Biogasanlage Otzberg Nieder-Klingen insolvent
» schließen

Same procedure

Im Bundestag wird derzeit über den Entwurf eines Gesetzes debattiert, der die Prospektverordnung neu fasst. Er sieht vor, dass für Wertpapierangebote mit einem Gesamtwert von bis zu acht Millionen Euro kein Prospekt mehr erforderlich sein soll. Stattdessen soll ...

ftx: Flugzeuge
  • Dr. Peters präsentiert Lösung für die ersten beiden A380-Fonds

    Nachdem Verhandlungen über einen Anschlussleasing-Vertrag oder einen Verkauf der Maschinen nicht zu dem gewünschten Erfolg führten, hat Dr. Peters nun ein Konzept erarbeitet, die beiden A380 der Fonds DS 129 und DS 130 sukzessive in einzelnen Komponenten zu verkaufen. Mehr Infos dazu im Login-Bereich.
  • A380: Doric Flugzeugfonds 3 findet Anschlusslease

    Die portugiesische Fluggesellschaft Hi Fly meldet, einen ersten A380 eingeflottet zu haben. Es handelt sich um den ersten Leasingvertrag auf dem A380-Zweitmarkt. Hi Fly will den Riesenjumbo ab Mitte 2018 weltweit einsetzen, sagt CEO Paulo Mirpuri. Der neue Leasingnehmer betreibt eine Flotte mit 14 weiteren Maschinen, allesamt von Airbus, darunter acht A340. Die Fluggesellschaft bietet insbesondere "wet lease", das heißt, es werden Flugzeuge mitsamt Cockpit- und Kabinenbesatzung sowie Wartung und Versicherung verleast. Andere Fluggesellschaften nutzen das, etwa um Spitzen auszugleichen oder neue Destinationen zu testen. Über den Abschluss des Vertrags oder gar Details, etwa zur Dauer und zur Leasingrate hat Doric noch nichts bekannt gegeben. Hi Fly bestätigte jedoch gegenüber dem Portal aero.de, dass es sich um den A380 mit der Seriennummer MSN 006 handelt. Dieser Flieger wurde im März 2008 an Singapore Airlines ausgeliefert. Die Grundlaufzeit des Leasingvertrages betrug zehn Jahre, eine Verlängerungsoption wurde nicht gezogen. Zur Übernahme zweier A380, über die Dr. Peters vergangenen Sommer mit Hi Fly verhandelte, war es dann aber – offenbar wegen zu weit auseinander liegender Preisvorstellungen – nicht gekommen.
  • Dr. Peters: Béatrice Peters verstärkt DS Aviation

    Die Dr. Peters Group hat das Team ihrer Flugzeug-Leasinggesellschaft DS Aviation mit Béatrice Peters als Senior Asset Managerin verstärkt. Sie übernimmt in dieser Position hauptsächlich Aufgaben im Bereich Asset- und Transaktionsmanagement. Zuvor war sie bei der Deutsche Structured Finance und zuletzt bei KGAL.
  • Riesentickets am Zweitmarkt

    Auf der Plattform Zweitmarkt.de wurden heute zwei Beteiligungen am Dr. Peters Flugzeugfonds VIII in Höhe von zusammen 325.000 US-Dollar nominal zu 56 Prozent gehandelt.
  • Koreaner steigen bei Flight Invest 51 ein

    Ein institutioneller Investor aus Korea hat eine Tranche des Flugzeugfonds „Flight Invest 51“ der Hannover Leasing gezeichnet. Bei dem Anleger handelt es sich um eine Wertpapiertochter einer staatlichen koreanischen Bank. Die Resttranche von rund 14 Millionen US-Dollar bleibt im Publikumsgeschäft.
alle anzeigen
Flugzeuge

Vertriebsstart A380-Flugzeugfonds von Dr. Peters

20.10.2014 15:45:10Dr. Peters meldet den Vertriebsstart des DS 140 Flugzeugfonds XIV. Der Fonds investiert in einen bereits von Airbus an Air France übergebenen A380. Der Leasingvertrag sieht eine Laufzeit von 10 Jahre vor, Air France kann Optionen auf bis zu 7 Jahre Verlängerung ziehen. Die Dr. Peters Asset Finance GmbH & Co. KG Kapitalverwaltungsgesellschaft hat im April 2014 die Erlaubnis der Bafin als externe KVG erhalten. Der Fonds wird ein Volumen von rund 180 Millionen Euro haben, davon rund 80 Millionen Euro Eigenkapital. Die Mindestbeteiligung beträgt 20.000 Euro.

Flugzeuge

Dr. Peters bindet neunten Airbus A380-800 an

09.09.2014 15:46:35Dr. Peters Asset Finance hat die Verträge für einen weiteren Airbus A380-800 unterzeichnet. Für den Initiator ist es die neunte Maschine dieses Typs – und die fünfte mit Leasingnehmer Air France. Die Übergabe ist für November 2014 vorgesehen. Die Rückgabe erfolgt nach Ablauf des Leasingvertrages in „Full-Life-Condition“.

Flugzeuge

Lufthansa senkt Prognose

15.06.2014 19:30:28Der Vorstand der Lufthansa hat seine operative Ergebnisprognose für 2014 von 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro auf 1,0 Milliarden Euro reduziert. Als Grund nennt die Fluggesellschaft „eine schwächer als erwartete Umsatzentwicklung im Passagier- und Frachtgeschäft sowie Ergebnisbelastungen aus Streiks und der Abwertung des venezolanischen Bolivars“. Vor diesem Hintergrund sei auch die Prognose für 2015 nicht haltbar. Statt 2,65 Milliarden Euro sind für kommendes Jahr nunmehr 2,0 Milliarden Euro im operativen Geschäft veranschlagt.

Flugzeuge

Air Berlin: Verheerende Bilanz, Etihad hilft aus

28.04.2014 18:23:44Nach zweifacher Terminverschiebung hat Air Berlin die Bilanz für das Geschäftsjahr 2013 vorgelegt. In den Büchern steht ein operativer Verlust von 232 Millionen Euro. Der Umsatz reduzierte sich auf 4,15 Milliarden Euro. Etihad führt der angeschlagenen Gesellschaft über nachrangige Wandelschuldverschreibungen 300 Millionen Euro zu. Air Berlin plant zudem die Ausgabe neuer Anleihen mit einer Laufzeit bis 2019, um demnächst fällig werdende Anleihen zu bedienen und weitere 150 Millionen Euro aufzunehmen.

Flugzeuge

Wealth Cap kauft zwei Airbus A330-300

30.01.2014 18:50:08Wealth Cap hat zwei Flugzeuge des Typs A330-300 für einen Publikumsfonds erworben. Für ein drittes Flugzeug desselben Typs hat der Initiator die Kaufoption gezogen. Die ersten beiden Maschinen wurden abgeliefert, die Auslieferung des dritten Fliegers ist für September 2014 vorgesehen. Die Leasingverträge laufen bis zu acht Jahre mit Singapore Airlines. Das Asset Management übernimmt East Merchant Capital.

Flugzeuge

Lufthansa: Europaverkehr zurück in den schwarzen Zahlen

01.11.2013 20:58:35Lufthansa meldet für die ersten neun Monate 2013 ein operatives Ergebnis von 660 Millionen Euro – 27 Prozent weniger als im Vorjahr. Ohne Berücksichtigung der Sanierungskosten und Einmaleffekte steht indes ein Plus von 47 Prozent auf 859 Millionen Euro in den Büchern. Erstmals seit fünf Jahren schreibt Lufthansa im Europaverkehr dank ihrer Billigtochter Germanwings wieder schwarze Zahlen.

Flugzeuge

Dr. Peters bringt zwei Dreamliner an die Londoner Börse

14.10.2013 15:40:04Dr. Peters Group hat den Flugzeugfonds DP Aircraft I Ltd. für institutionelle Investoren konzipiert und an der Londoner Börse emittiert. Die Gesellschaft hat zwei Boeing 787-8 "Dreamliner" erworben, die für zunächst zwölf Jahre an die skandinavische Fluggesellschaft Norwegian verleast sind. Die Fondsanteile werden am Specialized Fund Market der Londoner Börse gehandelt.

Flugzeuge

Air Berlin: Passagierzahlen weiter rückläufig

07.10.2013 14:37:42Bei Air Berlin ist die Zahl der Passagiere im September um mehr als drei Prozent auf 3,3 Millionen zurückgegangen. Noch stärker sank die Zahl der Flüge, so dass die Auslastung auf knapp 87,3 Prozent stieg. Seit Jahresbeginn sind die Fluggastzahlen der angeschlagenen Gesellschaft um rund sechs Prozent gesunken.

Flugzeuge

Airbus schnappt sich Großauftrag aus Japan

07.10.2013 14:36:36Japan Airlines hat bei Airbus 31 Maschinen des Typs A350 bestellt. Der Listenpreis beläuft sich auf 9,5 Milliarden US-Dollar. Bislang hatte die japanische Fluggesellschaft bei Großraumfliegern auf den 787 Dreamliner von Boeing gesetzt. Boeing dominiert derzeit den japanischen Flugzeugmarkt.

Flugzeuge

Mehr Passagiere im Luftverkehr

04.10.2013 13:48:02Der Luftfahrtverband Iata meldet für August eine Steigerung der Passagierzahlen um weltweit 6,8 Prozent. Innerhalb Europas legten die Fluggesellschaften um 5,4 Prozent zu. Die größte Steigerung erzielten Airlines im Nahen Osten mit 15,1 Prozent. Die Auslastung lag weltweit bei 83,4 Prozent, die Kapazitäten erhöhten sich um 5,6 Prozent.

Flugzeuge

Airbus rechnet mit drastischem Flottenwachstum

25.09.2013 09:48:25Airbus erwartet innerhalb der kommenden 20 Jahre ein Wachstum der weltweiten Flugzeugflotte um rund 29.000 Maschinen, insbesondere aufgrund der hohen Nachfrage aus Asien. Das entspricht einer jährlichen Zunahme um knapp 5 Prozent bis 2032 und insgesamt einer Verdopplung. Der Flugzeugbauer hat seine Langfristprognose gegenüber dem Vorjahr angehoben.

Flugzeuge

Lufthansa bestellt 59 Langstreckenflieger

20.09.2013 10:25:49Der Aufsichtsrat von Lufthansa hat den Kauf von 59 Langstrecken-Flugzeugen beschlossen. 34 Boeing-Maschienen des Typs 777-9X und 25 Airbus-Flieger des Typs A350-900 sollen die Typen Boeing 747-400 und Airbus A340-300 ablösen. Die Auslieferungen sind ab 2016 vorgesehen. Der Listenpreis der Neubestellungen beläuft sich auf insgesamt 14 Milliarden Euro.

Flugzeuge

Zahl der Flugpassagiere weltweit steigt

06.07.2013Der Luftfahrtverband Iata meldet für den Monat Mai eine Steigerung der Fluggäste weltweit um 5,6 Prozent gegenüber dem Vormonat. Die größten Zuwächse erlebten der Nahe und Mittlere Osten mit 11,7 Prozent und Afrika mit 9,8 Prozent. Europa lag mit 5,6 Prozent im weltweiten Schnitt. Insbesondere für die europäischen Airlines bleibt die Lage dennoch angespannt. Die Sanierungsprogramme der beiden größten deutschen Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin haben noch nicht die erhoffte Wende gebracht. Lesen Sie den ausführlichen Marktbericht im Login-Bereich.

Flugzeuge

Luftfahrtverband hebt Prognose für Airlines

04.06.2013 12:34:11Fluggesellschaften werden in diesem Jahr nach Einschätzung des Luftfahrtverbands IATA besser abschneiden als bisher angenommen. Den Gesamtüberschuss kalkuliert IATA mit 12,7 Milliarden US-Dollar – ein Fünftel mehr als im März vorausgesagt. Dazu tragen insbesondere zusätzliche Gebühren, Sparprogramme und höhere Auslastungen bei, teilte der Verband auf seiner Jahrestagung mit. Die Gewinnmargen bleiben jedoch gering, die Lage insgesamt noch angespannt.

Flugzeuge

Großaufträge für Airbus und Boeing

30.05.2013 18:18:42Singapur Airlines hat bei Airbus und Boeing jeweils 30 Langstreckenflieger für einen Listenpreis von insgesamt 17 Milliarden US-Dollar geordert. Die Bestellungen betreffen den Airbus A350 mit Ablieferungen ab 2016 und das Dreamliner-Modell Boeing 787 mit Ablieferungen ab 2018.

Flugzeuge

KGAL SkyClass 58

Ein Portfolio aus mehreren Airbus A319

23.02.2013Angebot. Die KGAL bietet mit dem Sky Class 58 die Möglichkeit zur Investition in bis zu zwölf Flugzeugen des Typs Airbus A319. Ein erster Flieger wurde bereits mittelbar – also über eine Objektgesellschaft – erworben. Je nach Platzierungsfortschritt sollen bis zu elf weitere Flugzeuge mittelbar erworben werden. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro zuzüglich drei Prozent Agio möglich. ...

Seite: 2  -    [1] [2]

Tacheles

  • Sisyphos lässt grüßen

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: reconcept RE12 EnergieZins 2022
  • Analyse: Zinsland – Brünner Straße, Wien
  • Analyse: UDI Energie Festzins 13
  • Analyse: Patrizia GrundInvest Garmisch-Partenkirchen
  • Analyse: Hannover Leasing Hotel- und Büroimmobilie Ulm
  • Analyse: WealthCap Private Equity 21
  • Analyse: PNE Wind Anleihe 2018/2023
  • Analyse: Hahn Pluswertfonds 171 – SB Warenhaus Delmenhorst

Marktinfo

  • HGA München Fonds: Beirat Arvid Schulze-Schönberg erkämpft goldenen Exit – Knock-out für Fondsgeschäftsführer Jörg-Karsten Hagen in der 12+1. Runde

    Gesellschaften

  • Entschärfen anstatt verkomplizieren

    Marktanalyse

  • A380: Dr. Peters′ Lösungskonzept zeigt Wirkung

    Gesellschaften

  • Editorial KW 23: Same procedure

    Politik

  • Conti MS Amazonit insolvent

    Gesellschaften

  • "Nur wenn das Anlegerinteresse in den Mittelpunkt rückt kann das pauschale Misstrauen überwunden werden"

    Beratungsqualität

  • Dr. Peters präsentiert Lösung für die ersten beiden A380-Fonds

    Gesellschaften

  • Impact Investing – Wirkungsorientiertes Investieren

    Beratungsqualität

http://www.euroforum.de/solvency