http://www.metropolen18.de
http://www.sachwerte-digital.de
Energiekontor darf Windpark in Schottland bauen
» schließen

Wie sieht eigentlich die digitale Revolution aus?

„Warum macht ein Hotel Nacht für Nacht um 15 bis 20 Prozent mehr Umsatz als ein anderes, obwohl beide das Gleiche anbieten, die gleichen Zimmerpreise verlangen und sogar die Auslastung vergleichbar ist?“ Diese nicht rhetorisch gemeinte Frage war für den Investmentbanker Gerald Hörhan Auftakt eines Schlüsselerlebnisses: Ein Seminar, auf dem ihm ...

ftx: Energie
  • UDI Biogasanlage Otzberg Nieder-Klingen insolvent

    UDI hat für die Projektgesellschaft UDI Biogas Otzberg Nieder-Klingen GmbH & Co. KG, die eine Biogasanlage in Hessen bewirtschaftet, einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Volker Böhm von der Kanzlei Schultze & Braun bestellt (Az.: IN 717/18). Betroffen sind die Kommanditbeteiligung UDI Biogas 2011 und das Nachrangdarlehen UDI Sprint Festzins IV. Beide haben ihrerseits Nachrangdarlehen an die Projektgesellschaft in Höhe von jeweils rund 0,9 Millionen Euro begeben. Bezogen auf das jeweilige Gesamtvolumen sind das 15,2 beziehungsweise 7,6 Prozent.
  • PNE Wind AG heißt nur noch PNE AG

    Die Hauptversammlung des Windpark-Spezialisten PNE Wind AG hat beschlossen, dass die Gesellschaft künftig als PNE AG firmiert. Mit dieser Änderung des Namens folgen die Aktionäre der erweiterten Strategie des Unternehmens, das sich vom Windpark-Projektierer zu einem Anbieter vielfältiger Lösungen für saubere Energie entwickelt hat. Dazu gehören neben der Windenergie unter anderem auch die Erweiterung um Photovoltaik sowie Wasserstoff zur direkten Nutzung aber auch als Speichertechnologie sowie Dienstleistungen in diesen Bereichen. Vier Cent schüttet die PNE AG dieses Jahr an ihre Aktionäre aus.
  • Wattner SunAsset 7 übernimmt achtes Solarkraftwerk

    Die Wattner AG hat für das Portfolio des SunAsset 7 das achte Solarkraftwerk übernommen. Die Anlage in Schipkau leistet 4 Megawatt und hatte einem Kaufpreis von 1,1 Millionen Euro. Damit steigt die Gesamtleistung des Portfolios auf rund 35 Megawatt, weitere Ankäufe bereits errichteter und produzierender Kraftwerke sind vorgesehen.
  • Windenergie in Europa ausgebaut

    Knapp 6,1 Gigawatt zusätzliche Windenergie wurden im ersten Halbjahr 2017 in Europa installiert – 2,9 Gigawatt davon allein in Deutschland. 4.775 Megawatt (MW) entfallen auf Onshore, 1.344 MW auf Offshore-Leistung.
  • Prokon beendet Anleiheangebot

    Als Teil des Insolvenzplans sah Prokon Bezugsrechte einer Anleihe für jene Anleger vor, die ihre Genussrechte nicht in Genossenschaftsanteile gewandelt haben. Von den knapp 63.000 Anleihebezugsberechtigten haben über 45.000 ihr Bezugsrecht ausgeübt. Insgesamt wurden Schuldverschreibungen im Volumen von mehr als 380 Millionen Euro bezogen. Die nicht gezeichneten Schuldverschreibungen mit rund 90 Millionen Euro werden an institutionelle Investoren veräußert und der Nettoerlös an die Gläubiger, die sich gegen einen Bezug der Anleihe entschieden haben, ausgezahlt. Voraussichtlich ab dem 13. Juli wird die Anleihe im Freiverkehr der Börse Hamburg handelbar sein.
alle anzeigen
Energie

Green City Energy: Windpark Velburg im Bau

27.03.2015 17:37:14Green City Energy hat mit dem Bau der Fundamente für einen Windpark mit fünf Anlagen vom Typ Nordex N117 à 2,4 MW im bayerischen Velburg begonnen. Eine Einspeisezusage in das 14 Kilometer entfernte Umspannwerk Parsberg liegt vor. Die Inbetriebnahme ist nach aktuellem Stand für Herbst 2015 geplant.

Energie

Conergy verdient wieder Geld

05.03.2015 09:49:32Knapp zwei Jahre nach ihrer Insolvenz ist die Solarfirma Conergy laut ihres Mehrheitseigners, dem US-Investor Kawa Capital Management, in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Konkrete Zahlen nennt das Unternehmen dazu jedoch nicht. Der Umsatz sei von 447 Millionen auf 500 Millionen Dollar gestiegen.

Energie

Aktuelle Reconcept-Fonds binden Projekte an

24.02.2015 16:43:33Für den Fonds RE04 Wasserkraft Kanada vermeldet Reconcept die Anbindung der beiden Projekte „McKelvie Creek“ und „Newcastle Creek“, beide auf Vancouver Island und mit einer Gesamtnominalkapazität von 9,3 Megawatt. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf circa 30 Million Kanadische Dollar. Der Projektentwickler Synex bleibt selbst jeweils beteiligt. Für den Fonds RE06 Windenergie Finnland steht der Ankauf eines Windparks mit acht Vestas-Turbinen à 3,3 MW offenbar kurz bevor.

Energie

MVV übernimmt Windwärts

25.09.2014 15:30:47Der Mannheimer Energieversorger MVV Energie übernimmt zum 1. Oktober den angeschlagenen Hannoveraner Windparkprojektierer Windwärts. Einen Kaufpreis teilen die beiden Unternehmen nicht mit. Die zukünftigen Geschäftsführer sind Unternehmensgründer Lothar Schulze und Björn Wenzlaff, der zugleich Geschäftsführer der MVV Windenergie GmbH ist. Der Vorstandsvorsitzende der MVV Energie, Georg Müller, hebt ein Alleinstellungsmerkmal hervor, das MVV durch die Arrondierung entstehe: die gesamte Wertschöpfungskette von der Projektentwicklung über den Anlagenbetrieb bis zur Stromvermarktung im Bereich der erneuerbaren Energien. Volker Römermann, der das seit Mai 2014 laufende Insolvenzverfahren betreut, sieht auch für Windwärts eine nachhaltige und zukunftssichere Perspektive: „Die Unternehmensstrategie der MVV Energie hat mich überzeugt, dass ich das Know-how der Windwärts-Mitarbeiter in gute Hände gebe.“

Energie

Reconcept meldet Ausplatzierung finnischen Windparks

02.09.2014 09:43:34Der Fonds RE03 Windenergie Finnland konnte, nicht zuletzt vor dem Hintergrund eines Deals mit dem finnischen Investmenthaus Taaleritehdas, geschlossen werden. Von Reconcept liegen derzeit bei der Bafin: ein Antrag auf Zulassung als KVG und der Antrag auf Vertriebszulassung für den Folgefonds RE06 Windenergie Finnland.

Energie

PNE Wind forciert Zubau

14.08.2014 09:00:00Der Windparkprojektierer PNE Wind hat im ersten Halbjahr 2014 mit dem Bau von Windparks mit einer Nennleistung von insgesamt 128 Megawatt begonnen. Weitere Windparkprojekte mit zusammen 70 Megawatt seien genehmigt, teilt das Unternehmen mit. Die Projektpipeline belaufe sich auf 5.000 Megawatt. Im Offshore-Segment bearbeitet PNE Wind derzeit 13 Projekte. Nach Integration des übernommenen Projektierers WKN erhöhte PNE im zurückliegenden Halbjahr die Umsatzerlöse von 21,7 Millionen auf 117,9 Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis veränderte sich von minus 5,6 Millionen auf 2,8 Millionen Euro.

Energie

Erneuerbare Energien decken 28,5 Prozent des Stromverbrauchs

05.08.2014 14:44:00Der Anteil erneuerbarer Energien am Brutto-Inlandsstromverbrauch ist im ersten Halbjahr 2014 auf 28,5 Prozent gestiegen. Das geht aus der Bilanz des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hervor. Vor einem Jahr lag der Anteil bei 24,6 Prozent. Windkraftanlagen erzeugten im zurückliegenden Halbjahr 31 Milliarden kWh, Photovoltaikanlagen kamen auf 18,3 Milliarden kWh. Das deutsche Stromnetz kommt laut BDEW derzeit auf eine Gesamtlänge von 1,8 Millionen Kilometern, von denen 81 Prozent unterirdisch verlegt sind.

Energie

PNE Wind AG verkauft Windpark Leddin IV an KGAL

04.08.2014 13:21:25Der Windparkprojektierer PNE Wind AG hat den Windpark Leddin in Brandenburg um zwei Windenergieanlagen mit zusammen 4 MW Nennleistung erweitert und die in Betrieb genommenen Anlagen an KGAL verkauft. PNE wird für diese Anlagen auch die technische und kaufmännische Betriebsführung übernehmen. Im Mai dieses Jahres verkaufte die PNE-Tochter WKN den Windpark Ebersgrün mit 4 Senvion-Anlagen à 2 MW an KGAL. 2013 kaufte KGAL die deutschen WKN-Windparks Hollige, Kastorf und Kropp sowie die Rechte am französischen WKN-Projekt Dargies.

Energie

PNE Wind AG verkauft Windparks Sontra und Kemberg III an Chorus

01.08.2014 19:07:49Der Windparkprojektierer PNE Wind AG hat die beiden von ihm entwickelten Windparks „Sontra“ in Hessen und „Kemberg III“ in Sachsen-Anhalt an einen Luxemburger Spezialfonds der Chorus-Gruppe verkauft. Die Windparks mit insgesamt neun Windenergieanlagen verfügen über eine Nennleistung von zusammen 21,6 Megawatt. PNE übernimmt nach Fertigstellung, die fürs zweite Halbjahr 2014 geplant ist, die technische Betriebsführung. Chorus erwarb erstmals Windprojekte von PNE. Beide Parteien tun kund, wie froh sie über den Deal sind.

Energie

Absehbare EEG-Einschnitte beschleunigen Zubau von Windkraftanlagen

31.07.2014 14:48:43Der deutsche Markt für Windenergieanlagen an Land erlebte im ersten Halbjahr 2014 einen Zubau von 1.723 Megawatt. Das sind 66 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Branche führt das Wachstum vor allem darauf zurück, dass viele Projektierer noch vor der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ans Netz gehen wollten, um die bisherige Regelung nutzen zu können. Zudem hatten mehrere Bundesländer neue Flächen für Windenergieanlagen ausgewiesen. Schließlich besteht Unsicherheit wegen der möglichen Einführung einer Klausel, wonach Bundesländer eigene Regelkataloge zum Bau von Anlagen beschließen können – zum Nachteil der Branche, die laufende Projekte deshalb beschleunigt. An Land sind in Deutschland mittlerweile 35.400 Megawatt installiert. Fürs kommende Jahr erwartet der Bundesverband Windenergie weniger Zubau als die prognostizierten 3.500 Megawatt fürs Gesamtjahr 2014.

Energie

Juwi in roten Zahlen- Konsequenzen für die Anleger

18.07.2014 19:50:28Juwi ist in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Welche Konsequenzen hat das für die Anleger in diversen Juwi-Fonds und -Anleihen? Juwi bleibt sich treu und geizt mit Informationen. Aber es gibt wohl einen Investor und die Projekte-Pipeline ist offenbar nicht so leer wie derzeit die Kassen. Aber welche Konsequenzen hat die jüngere Entwicklung für diverse Kapitalanlagen, die Juwi begeben hat: Juwi Bauzins Deutschland 1, Juwi Family & Friends 1, Juwi S&S Sonnenwindfonds, Juwi Regio Energie I Festzins 2016/2020, Juwi IPP Genussscheine? Ein Überblick im Login-Bereich.

Energie

Prokon stellt Windpark Ferchland III fertig

15.07.2014 09:46:23Prokon hat im Windpark Ferchland III, eine Erweiterung der beiden dort bestehenden Windparks, drei 2-Megawatt Anlagen errichtet und rechnet kurzfristig mit dem Beginn der Einspeisung. Das Windparkportfolio von Prokon wird dann 55 Windparks mit insgesamt 317 Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von 532,2 MW umfassen.

Energie

ABO Invest: Kapitalerhöhung komplett gezeichnet

23.06.2014 18:40:17Der ABO Invest AG fließen rund 5,17 Millionen Euro durch die Begebung von 4 Millionen neuer Aktien zum Preis von 1,33 Euro je Aktie zu. Die Zahl der Aktien wächst mit der Kapitalerhöhung auf 32 Millionen. Mit dem Erlös aus der Kapitalmaßnahme werden weitere Windparks angekauft, ein Projekt in Saarland ist schon beschlossene Sache, Projekte in Finnland sind in der Prüfung. Die „Bürgerwindaktie“ im ausführlichen Porträt im fondstelegramm vom 30. Mai 2014.

Energie

Deutscher Ökowert Fonds: Insolvenzantrag mangels Masse abgewiesen

05.06.2014 11:59:22Die Deutsche Ökowert Fonds GmbH & Co.KG der BE Berliner Emissionshaus GmbH hatte im Februar einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der ist jetzt vom Registergericht Potsdam (Az.: 35 IN 119/14) wegen Massenunzulänglichkeit abgewiesen worden.

Energie

Verbraucherschützer und Solarwirtschaft wollen gegen Solarstrom-Abgabe klagen

09.04.2014 14:05:00Der Verbraucherschutzverband (VZBV) und der Solarverband (BSW Solar) haben angekündigt, gegen die im Bundeskabinett beschlossene EEG-Novelle juristisch vorzugehen. Es gäbe Anhaltspunkte dafür, dass die geplante Abgabe auf Solarstrom zur Selbstversorgung gegen das Grundgesetz verstoße, berufen sich VZBV und BSW Solar auf ein Rechtsgutachten. Verfassungsrechtlich angreifbar sei die geplante anteilige finanzielle Belastung solarer Selbstversorger mit der EEG-Umlage. Die Regelung verstoße möglicherweise gegen das Recht auf Gleichbehandlung, da der Eigenverbrauch der stromintensiven und verarbeitenden Industrie gleichzeitig weitgehend von der EEG-Umlage befreit bleiben soll.

Energie

NMI New Energy Holz GmbH & Co. KG insolvent

12.02.2014 10:40:25Die Fondsgesellschaft NMI New Energy Holz GmbH & Co. KG aus dem Hause NMI Capital GmbH hat beim Amtsgericht Bremen einen Insolvenzantrag gestellt (Az.: 515 IN 3/14). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Per Hendrik Heerma aus Bremen bestellt. Der Fonds wurde 2009 emittiert, um bis zu 15 Millionen Euro in Holzheizkraftwerke zu investieren, knapp 4 Millionen waren zusammengekommen. In der fondstelegramm-Analyse zur Emission hieß es 2009: „Auch wenn das Fondskonzept grundsätzlich interessant klingt, sprechen fehlende Informationsaufbereitung, nicht fixierte Finanzierungen und hohe Kosten gegen den Fonds.“ Die NMI Capital GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Ownership Holding GmbH.

Seite: 2  -    [1] [2] [3]

Tacheles

  • Sisyphos lässt grüßen

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Exporo – Kita Winterhude
  • Analyse: Marble House SL Capital Mid-Market PWM Fund
  • Analyse: reconcept RE12 EnergieZins 2022
  • Analyse: Zinsland – Brünner Straße, Wien
  • Analyse: UDI Energie Festzins 13
  • Analyse: Patrizia GrundInvest Garmisch-Partenkirchen
  • Analyse: Hannover Leasing Hotel- und Büroimmobilie Ulm
  • Analyse: WealthCap Private Equity 21

Marktinfo

  • Virtuelle Börsengänge in der Krypto-Welt

    Marktanalyse

  • Virtuelle Börsengänge in der Krypto-Welt

    Marktanalyse

  • Virtuelle Börsengänge in der Krypto-Welt

    Marktanalyse

  • "Wir setzen auch in einer digitalen Welt auf unsere Vertriebspartner"

    Gesellschaften

  • Bayerische Volksbank steigt ins Crowdfunding ein

    Gesellschaften

  • Editorial KW 36: Wie sieht eigentlich die digitale Revolution aus?

    Marktanalyse

  • Crowdinvestings in Österreich

    Gesellschaften

  • Ankündigung: Symposium

    Marktanalyse

https://sachwerte-digital.de/