http://www.metropolen18.de
https://www.deutsche-finance-blog.de/
Anselm Gehling verlässt Dr. Peters
» schließen

Share Deals – 5/5 werde zu 10/10

Am 29. November haben sich die Finanzminister der Länder einmal mehr darauf verständigt, Share Deals erschweren zu wollen. Bereits im Juni dieses Jahres einigten sie sich auf den Vorschlag, dass Grunderwerbsteuer bereits dann ausgelöst werden möge, wenn mindestens 90 Prozent der Anteile einer Objektgesellschaft veräußert werden und nicht erst bei 95 Prozent, wie es gegenwärtig noch gilt. Auch die Haltefrist von derzeit fünf soll auf zehn Jahre verlängert werden. Einstweilen gilt, dass ...

ftx: Schiffe
  • Briese und Oltmann emittieren Schiffsfonds

    Die Briese Service Management GmbH begibt eine KG-Beteiligung nach Vermögensanalgengesetz am Mehrzweckfrachter „MS Bootes“. Das Fondsvolumen beträgt 8,7 Millionen Euro, davon knapp 5 Millionen Euro Eigenkapital, das ab 20.000 Euro gezeichnet werden kann. Geplante Laufzeit ist 16 Jahre.
  • MS Conti Achat und MS Conti Almandin insolvent

    Für die Fondsgesellschaften, die die Massengutfrachter MS Conti Achat und MS Conti Almandin bewirtschaften, wurden beim Amtsgericht Neubrandenburg Insolvenzanträge gestellt (Az.: 701 IN 425/18 und 701 IN 427/18). Die Schiffe wurden 2010 zur Beteiligung angeboten. Im Feuer stehen knapp 30 Millionen Euro Eigenkapital. Vorläufiger Insolvenzverwalter für beide Gesellschaften ist der Berliner Rechtsanwalt Philipp Grauer.
  • Lloyd Fonds mit neuem Vorstandsmitglied

    Die Lloyd Fonds AG hat den Vertrag für Vorstand Klaus M. Pinter vorzeitig bis Juni 2021 verlängert und als zusätzliches Vorstandsmitglied bis Ende 2020 Jochen Sturtzkopf bestellt. Klaus M. Pinter verantwortet künftig das Ressort Finanzen, die Assetbereiche Schifffahrt und weitere Assets, das Treuhandgeschäft sowie die Konzernkommunikation. Jochen Sturtzkopf verantwortet den Vertrieb sowie den Immobilienbereich des Lloyd Fonds-Konzerns. Zuvor leitete er den Unternehmensbereich Individualkunden der Hamburger Sparkasse.
  • 3 Fondschiffe von Commerz Real sehen Silberstreif am Horizont

    Commerz Real konnte die drei 2.800-TEU-Feeder der beiden CFB-Fonds 161 und 163 zu teils höheren Raten als im Durchschnitt der letzten Jahre neu verchartern und damit von der aktuellen Markterholung profitieren. Die Schiffe MS Monaco, MS Martinique und MS Montpellier, die zuvor für zwischen 6.000 und 9.000 US-Dollar pro Tag unterwegs waren, haben nun Verträge um 11.000 US-Dollar Tagescharter abgeschlossen. Die Verträge laufen zwischen einem halbem und etwa einem Jahr und haben Verlängerungsoptionen.
  • Conti MS Amazonit insolvent

    Das Amtsgericht Neubrandenburg hat am 5. Juni das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft Conti MS Amazonit eröffnet und Rechtsanwalt Stefan Ludwig aus Jatznick mit der vorläufigen Insolvenzverwaltung beauftragt (Az.: 702 IN 337/18). Die Fondsgesellschaft bewirtschaftete seit 2010 einen Massengutfrachter der Supramax-Klasse. Ein über 12 Jahre abgeschlossener Chartervertrag mit der südkoreanischen Reederei STX wurde nach deren Insolvenz im Jahr 2013 nicht mehr bedient. Seither krebste das Schiff auf dem Spotmarkt rum. Selbst ein zum Ende vergangenen Jahres herbeigeführter Gesellschafterbeschluss zum freihändigen Verkauf des Schiffs konnte nicht mehr umgesetzt werden.
alle anzeigen
Schiffe

MS OS Bodrum von Ownership ist insolvent

16.12.2013 10:18:01Das Vermögen der Fondsgesellschaft, die das MS OS Bodrum aus dem Dachfonds Schiffsfonds Ownership II betreibt, ist am vergangenen Freitag unter die vorläufige Zwangsverwaltung von Rechtsanwalt Edgar Grönda aus Bremen gestellt worden (502 IN 13/13). Das 812-TEU-Feederschiff wurde 2004 zusammen mit den beiden Feedern MS Freesia und MS CEC Courage in den Dachfonds Ownership II eingebracht.

Schiffe

Wölbern-Schiffe insolvent

12.12.2013Nach der Insolvenz des Emissionshauses Wölbern Invest KG haben zwei Gesellschaften eines Wölbern-Schiffsfonds Zahlungsunfähigkeit angemeldet. Betroffen sind Anleger der beiden Fondsschiffe Marida Magnolia und Marida Mulberry. Wölbern hatte die beiden 13.000-tdw-Tanker im Jahr 2008 zusammen mit dem Schwesterschiff Marida Marguerite innerhalb des Fonds Global Transport 4 aufgelegt. Die vorläufige Insolvenzverwaltung hat der Hamburger Rechtsanwalt Tjark Thies übernommen (Az: 67c IN 485/13 und 67c IN 486/13).

Schiffe

MS Santa Petrissa aus der 2. Santa P-Serie von MPC insolvent

07.12.2013 16:51:39Das Amtsgericht Niebüll hat das Vermögen der Kommanditgesellschaft Zweite MS "Santa Petrissa" Offen Reederei GmbH & Co. unter die vorläufige Zwangsverwaltung von Rechtsanwalt Hagen Freiherr von Diepenbroick, Hamburg, gestellt (Az.: 5 IN 126/13). Der Panamax-Frachter mit mehr als 5.000 Container Stellplatzkapazität ist eines von vier etwa gleich großen Schiffen, die 2007 als „Santa P-Schiffe 2“ vertrieben wurden. In dem Fonds sind noch gut 80 Millionen Euro Eigenkapital von Anlegern gebunden.

Schiffe

Castor Kapital MS Novitas-H insolvent

06.12.2013 13:30:56Das Amtsgericht Bremen hat das Vermögen der Novitas-H Zehnte R.S.T. Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG unter die vorläufige Verwaltung von Rechtsanwalt Detlef-Helmut Stürmann, Bremen, gestellt (Az.: 515 IN 9/13). Das Containerschiff mit 340 TEU Stellplatzkapazität ist 1995 gebaut und 2003 in den Fonds eingebracht worden.

Schiffe

FHH 7: MT Levantia insolvent

04.12.2013 10:39:46Das Amtsgericht Hamburg hat für den Tanker MT Levantia vom Fondshaus Hamburg Rechtsanwalt Hendrik Gittermann als vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (Az.: 67a IN 533/13). Der Handysize-Tanker wurde 1999 gebaut und 2003 in den Fonds eingebracht. Rund 250 Anleger haben 9,8 Millionen Euro investiert.

Schiffe

Zwei HCI-Schiffe insolvent

27.11.2013 11:28:15Die Vermögen der beiden Fondsgesellschaften, die die 680-TEU-Mehrzweckfrachter MS Julietta (Az: 7 IN 40/13) und MS Xenia Xenia (Az: 6 IN 64/13) bewirtschaften, sind unter vorläufige Zwangsverwaltung von Rechtsanwalt Sven-Holger Undritz, Hamburg, gestellt worden. Für beide Schiffe gab es bereits 2010 Finanzierungskonzepte, die zwar umgesetzt wurden, aber offenbar auf schneller sich erholende Märkte gesetzt haben.

Schiffe

Fitch: Verluste schiffsfinanzierender Banken bleiben hoch

26.11.2013 10:52:55Deutschen Banken stehen auch im kommenden Jahr hohe Verluste aus faulen Schiffskrediten bevor, warnt die Ratingagentur Fitch. Die nordischen Banken wie DNB und Nordea hätten ihre Schiffsportfolios stärker diversifiziert und insgesamt weniger Schiffe finanziert. Sie bleiben nach Einschätzung von Fitch zwar unter Druck, werden sich jedoch schneller erholen als beispielsweise Commerzbank, HSH Nordbank und Nord LB, die sich 2014 dem Stresstest der EZB unterziehen müssen.

Schiffe

MPC Santa V-Serie insolvent

21.11.2013 10:21:40Das Amtsgericht Niebüll hat dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die beiden Schiffsgesellschaften MS Santa Virginia (Az.: 5 IN 121/13) und MS Santa Victoria (Az.: 5 IN 120/13), an denen sich Anleger 2001 zu gleichen Teilen über den Fonds „Santa V-Serie“ beteiligten, stattgegeben und Rechtsanwalt Hagen Freiherr von Diepenbroick aus Hamburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Schiffe

Durchschnittsalter verschrotteter Schiffe sinkt

19.11.2013 17:16:29Die Verschrottung in der Containerschifffahrt nimmt weiter zu. Lag das Durchschnittsalter der abgewrackten Schiffe im Jahr 2011 noch bei 28 Jahren, sank es 2012 auf 21 Jahre. 2013 wird das Durchschnittsalter nach Einschätzung der HSH Nordbank noch einmal sinken. Derzeit lassen sich relativ hohe Schrottpreise erzielen. Die Bunkerpreise sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen, die Charterraten verharren dagegen auf niedrigem Niveau. So ziehen Reeder Verschrottungen stärker in Betracht.

Schiffe

MS Frida Schulte von Lloyd Fonds ist insolvent

14.11.2013 11:58:20Das Amtsgericht Niebüll hat am 13. November das Vermögen der MS "Frida Schulte" Shipping GmbH & Co. KG unter die vorläufige Verfügungsgewalt von Rechtsanwalt Hagen Freiherr von Diepenbroick, Hamburg, gestellt (Az.: 5 IN 117/13). Das 1.645 TEU-Containerschiff wurde 2000 gebaut und 2003 in den Fonds LF 41 eingebracht, der bis 2004 knapp zehn Millionen Eigenkapital bei Anlegern einsammelte. Seit 2009 konnten bereits Tilgungsraten nicht mehr bedient werden und 2010 wurde bereits eine Sanierung versucht, indem Anleger erhaltene Ausschüttungen wieder einbrachten.

Schiffe

Frachtraten bei hoher Volatilität weiterhin stark unter Druck

13.11.2013 15:22:17Hapag-Lloyd hat im dritten Quartal 2013 einen Überschuss von 16,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Zwar verschlechterte sich die durchschnittliche Frachtrate gegenüber dem Vorjahr von 1.647 auf 1.476 US-Dollar pro TEU. Dafür stieg das Transportvolumen um 8,6 Prozent auf 1,4 Millionen TEU. Die schwarzen Zahlen sind aber vor allem auf die Kostensenkungen zurückzuführen. Das operative Ergebnis sank von 133,6 auf 66,9 Millionen Euro. „Die Entwicklung der Frachtraten war im dritten Quartal, der Peak Season in der Linienschifffahrt, sehr enttäuschend“, resümiert Vorstandschef Michael Behrendt. Der Druck auf die Frachtraten halte im vierten, saisonal schwächeren Quartal unverändert an.

Schiffe

MPC Santa R Schiffe – Megafonds in der Insolvenz

08.11.2013 09:42:58Der Fonds Santa R-Schiffe hält sieben Einschiffgesellschaften, die jeweils ein 4.112-TEU Containerschiff bewirtschaften. 2001 und 2002 wurden knapp 100 Millionen Euro Eigenkapital bei rund 2.400 Anlegern platziert. In einer ersten Sanierungsrunde stockten Gesellschafter und externe Investoren das Eigenkapital im Jahr 2011 um ein Fünftel auf. Doch schon ein Jahr später bestand erneuter Kapitalbedarf. Zwei weitere Sanierungsversuche blieben jedoch erfolglos. Jetzt ist der letzte Sanierungsversuch gescheitert. Die Geschäftsführungen des Dachfonds Santa-R-Schiffe (Az.: 5 IN 104/13)und die sieben dazugehörigen Schiffsgesellschaften haben Insolvenzanträge gestellt. Eine „sowohl für die Gesellschafter als auch für die Banken umsetzbare Lösung“ sei nicht zu erzielen, teilt MPC den Anlegern mit und bereitet sie auf einen Totalverlust vor.

Schiffe

MS Montana aus 10. HTB-Schiffsfonds insolvent

06.11.2013 09:54:33Das Amtsgericht Stade hat am 5. November das Vermögen der MS "Montana" GmbH & Co. KG, die ein 1.340-TEU-Conatinerschiff bewirtschaftet, unter die vorläufige Zwangsverwaltung durch Rechtsanwalt Hans-Peter Rechel, Hamburg, gestellt (Az.: 73 IN 98/13). An dem MS Montana hält der 10. Schiffe-Zweitmarktfonds von HTB mit 2,1 Millionen Euro eine 25-prozentige Direktbeteiligung. Den Rest hält die Reederei Schiffahrtskontor tom Wörden.

Schiffe

MS Vanessa von Embdena insolvent

05.11.2013 10:37:46Das Amtsgericht Nordenham hat am 3. November das Vermögen der MS "Vanessa" Conship GmbH & Co. Reederei KG unter die vorläufige Verwaltung durch Rechtsanwalt Malte Köster, Bremen, gestellt (Az.: 6 IN 60/13). Die gut 3,2 Millionen Euro Eigenkapital, mit denen das Multipurpose-Schiff 2002 finanziert wurde, stammen von 74 Kommanditisten. (05.11.2013)

Schiffe

HCI MS Warnow Trader im Insolvenzverfahren

04.11.2013 09:59:17Das Amtsgericht Leer hat am 29. Oktober 2013 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der der MS "Warnow Trader" Schiffahrts GmbH & Co KG eröffnet (Az.: 8 IN 97/13). Insolvenzverwaltern ist Justus von Buchwaldt, Bremen. Das Containerschiff wurde 1996 von HCI als Private Placement emittiert.

Schiffe

K&S Frisia MS Oberon insolvent

04.11.2013 09:40:46Das Amtsgericht Bremen hat am 31. Oktober 2013 das Vermögen der der Condra Schiffahrts GmbH & Co KG MS "Oberon" unter die vorläufige Zwangsverwaltung durch Rechtsanwalt Ralph Bünning, Bremen, gestellt (Az.: 504 IN 21/13). Das 907-TEU Containerschiff wurde 1996 gebaut und 2001 in den Fonds eingebracht.

Seite: 7  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]

Tacheles

  • Sisyphos lässt grüßen

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Deutsche Lichtmiete Energieeffizienzanleihe 2023
  • Analyse: Hannover Leasing Quartier West, Darmstadt
  • Analyse: Dr. Peters – DS 142 Hotel Oberpfaffenhofen
  • Analyse: Primus Valor – ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus
  • Analyse: Ökorenta Erneuerbare Energien 10
  • Analyse: Catella Wohnen Europa – Jahresbericht zum 30. Juni 2018
  • Analyse: Oltmann Gruppe, Briese Schiffahrts GmbH & Co. KG MS „Bootes“
  • Analyse: US Treuhand Fonds XXIV – Las Vegas

Marktinfo

  • Andreas Ahlmann: Abgetaucht, kurz bevor er wieder aufgetaucht wäre

    Personen

  • ftx Kompakt KW 48/2018

    Kurzmeldungen

  • Editorial KW 49: Share Deals – 5/5 werde zu 10/10

    Recht

  • Engel & Völkers Capital führt Crowddarlehen für zwei Projekte zurück

    Gesellschaften

  • Editorial KW 48: Die neue FinVermV

    Politik

  • ftx Kompakt KW 47/2018

    Kurzmeldungen

  • Insolvenzverwalter der P&R-Gesellschaften gewinnen Machtpoker

    Gesellschaften

  • Fünf MIG-Fonds verkaufen ihre Beteiligung an der Siltectra GmbH

    Gesellschaften

http://www.alzheimer-forschung.de/