https://www.deutsche-finance-blog.de/
https://www.deutsche-finance-blog.de/
Briese und Oltmann emittieren Schiffsfonds
» schließen

Mietpreisbremse reloaded

Die Bilanz nach Einführung der Mietpreisbremse vor drei Jahren fällt einigermaßen ernüchternd aus. Den weiteren Anstieg von Wohnungsmieten in besonders begehrten Ballungszentren konnte sie jedenfalls nicht verhindern. Entsprechend hat die Bundesregierung schon im Koalitionsvertrag verfügt, dass sie da nachbessern werde. Das Kabinett hat der neue Gesetzentwurf schon passiert ...

ftx: Schiffe
  • Briese und Oltmann emittieren Schiffsfonds

    Die Briese Service Management GmbH begibt eine KG-Beteiligung nach Vermögensanalgengesetz am Mehrzweckfrachter „MS Bootes“. Das Fondsvolumen beträgt 8,7 Millionen Euro, davon knapp 5 Millionen Euro Eigenkapital, das ab 20.000 Euro gezeichnet werden kann. Geplante Laufzeit ist 16 Jahre.
  • MS Conti Achat und MS Conti Almandin insolvent

    Für die Fondsgesellschaften, die die Massengutfrachter MS Conti Achat und MS Conti Almandin bewirtschaften, wurden beim Amtsgericht Neubrandenburg Insolvenzanträge gestellt (Az.: 701 IN 425/18 und 701 IN 427/18). Die Schiffe wurden 2010 zur Beteiligung angeboten. Im Feuer stehen knapp 30 Millionen Euro Eigenkapital. Vorläufiger Insolvenzverwalter für beide Gesellschaften ist der Berliner Rechtsanwalt Philipp Grauer.
  • Lloyd Fonds mit neuem Vorstandsmitglied

    Die Lloyd Fonds AG hat den Vertrag für Vorstand Klaus M. Pinter vorzeitig bis Juni 2021 verlängert und als zusätzliches Vorstandsmitglied bis Ende 2020 Jochen Sturtzkopf bestellt. Klaus M. Pinter verantwortet künftig das Ressort Finanzen, die Assetbereiche Schifffahrt und weitere Assets, das Treuhandgeschäft sowie die Konzernkommunikation. Jochen Sturtzkopf verantwortet den Vertrieb sowie den Immobilienbereich des Lloyd Fonds-Konzerns. Zuvor leitete er den Unternehmensbereich Individualkunden der Hamburger Sparkasse.
  • 3 Fondschiffe von Commerz Real sehen Silberstreif am Horizont

    Commerz Real konnte die drei 2.800-TEU-Feeder der beiden CFB-Fonds 161 und 163 zu teils höheren Raten als im Durchschnitt der letzten Jahre neu verchartern und damit von der aktuellen Markterholung profitieren. Die Schiffe MS Monaco, MS Martinique und MS Montpellier, die zuvor für zwischen 6.000 und 9.000 US-Dollar pro Tag unterwegs waren, haben nun Verträge um 11.000 US-Dollar Tagescharter abgeschlossen. Die Verträge laufen zwischen einem halbem und etwa einem Jahr und haben Verlängerungsoptionen.
  • Conti MS Amazonit insolvent

    Das Amtsgericht Neubrandenburg hat am 5. Juni das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft Conti MS Amazonit eröffnet und Rechtsanwalt Stefan Ludwig aus Jatznick mit der vorläufigen Insolvenzverwaltung beauftragt (Az.: 702 IN 337/18). Die Fondsgesellschaft bewirtschaftete seit 2010 einen Massengutfrachter der Supramax-Klasse. Ein über 12 Jahre abgeschlossener Chartervertrag mit der südkoreanischen Reederei STX wurde nach deren Insolvenz im Jahr 2013 nicht mehr bedient. Seither krebste das Schiff auf dem Spotmarkt rum. Selbst ein zum Ende vergangenen Jahres herbeigeführter Gesellschafterbeschluss zum freihändigen Verkauf des Schiffs konnte nicht mehr umgesetzt werden.
alle anzeigen
Schiffe

Harren & Partner MS Palencia insolvent

02.03.2015 18:58:07Die Fondsgesellschaft, die den Containerfeeder MS Palencia bewirtschaftet, hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt (Az.: 12 IN 40/15). 128 Kommanditisten haben sich im Jahr 2000 mit rund 5,7 Millionen Euro beteiligt. Die letzte Leistungsbilanz von Harren & Partner aus dem Jahr 2010 weist kumulierte Rückflüsse in Höhe von 13 Prozent und einen Darlehenstand von über 7 Millionen Euro aus. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Tim Beyer, Bremen, bestellt worden.

Schiffe

Commerzbank reduziert Schiffsportfolio auf zwölf Milliarden Euro

15.02.2015 16:25:34Die Commerzbank hat sich 2014 von problematischen Schiffskrediten mit einem Volumen von insgesamt zwei Milliarden Euro getrennt. Damit ist der Darlehensbestand in der Sparte Schiffsfinanzierung um weitere 16 Prozent auf 12 Milliarden Euro gesunken. Das Abbauvolumen liegt jedoch deutlich unterhalb des Vorjahreswerts: 2013 hatte die Commerzbank ihr Schiffsportfolio um 4,5 Milliarden Euro reduziert.

Schiffe

MS Angelica Schulte von BS Invest sichert Liquidität

09.02.2015 13:48:50Im Dezember vergangenen Jahres teilte die BS Treuhand den Gesellschaftern der MS Angelica Schulte mit, dass Restrukturierungskapital in Höhe von insgesamt von gut 2,2 Millionen US-Dollar gezeichnet wurde. Zur Umsetzung des Liquiditätssicherungskonzeptes war ein Betrag von mindestens einer Million US-Dollar notwendig. Damit so BS Treuhand, ist der Fortbetrieb der Gesellschaft mindestens bis zum 1. Januar 2017 gesichert.

Schiffe

MS Theodor Storm verlässt KG-Markt

18.01.2015 18:45:59Die griechische Reederei Costamare hat sich nach Brokerberichten das 2.586-TEU-Containerschiff Theodor Storm mit Baujahr 2004 für 8,2 Millionen Dollar gesichert. Der Frachter stammt aus einem geschlossenen Fonds von HCI und fuhr für den 2.500-TEU-Einnahmepool von Peter Döhle. Für die Schiffsgesellschaft begann im Dezember 2014 das Hauptinsolvenzverfahren

Schiffe

E.R. Gruppe: Wechsel im Management

18.01.2015 18:41:50Anke Hennings übernimmt die Position des Chief Financial Officers (CFO) der E.R. Capital Holding. Die bisherige Leiterin Finanzen folgt auf Frank Bergert, der das Unternehmen verlässt. E.R. Schiffahrt hat mit Erik Kruse ebenfalls einen neuen CFO ernannt und beruft Helge Bartels in die Geschäftsführung der Reederei. Bei E.R. Offshore wird Willem Dekker den Geschäftsführer-Posten von Ian Perrott übernehmen. Alle personellen Veränderungen treten am 1. Februar 2015 in Kraft.

Schiffe

Navios kauft Postpanamax-Schiff von E.R. Schiffahrt

18.01.2015 18:39:09E.R. Schiffahrt gibt das Postpanamax-Containerschiff MSC Cristina für 148 Millionen Dollar an Navios Maritime Partners ab. Der 13.100-TEU-Frachter lief im Jahr 2011 in der koreanische Hyundai-Werft vom Stapel. Navios besitzt nunmehr acht Containerschiffe, das ist knapp ein Viertel der eigenen Flotte.

Schiffe

Oltmann und Doric kooperieren

12.01.2015 15:59:08Oltmann plant neue Schifffonds und wird dafür die Doric Investment GmbH als Kapitalverwaltungsgesellschaft mandatieren. „Die Zusammenarbeit mit Doric erspart uns die Beantragung beziehungsweise Registrierung einer eigenen KVG-Erlaubnis und somit viel Zeit und Geld", sagt André Tonn, Geschäftsführender Gesellschafter der Oltmann Gruppe.

Schiffe

Bulker Coal Age versteigert

21.12.2014 18:54:59Der 17-jährige Bulker Coal Age von AL Ships aus München hat in dritter Auktionsrunde einen Käufer für sechs Millionen Dollar gefunden. Das Schiff lag seit März 2013 im koreanischen Kunsan auf. KGAL hatte den 72.824-tdw-Frachter im Jahr 2011 in einen Fonds eingebracht. Knapp zwei Jahre nach dem Start hatte für die Gesellschaft das Hauptinsolvenzverfahren begonnen.

Schiffe

MS E.R. Bremerhaven von Nordcapital ist insolvent

17.12.2014 13:05:18Das Amtsgericht Hamburg hat Rechtsanwalt Hagen Freiherr von Diepenbroick, Hamburg, zum vorläufigen Verwalter des Vermögens der MS ′′E.R. Bremerhaven′′ Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG bestellt (67b IN 391/14). Das 2.500 TEU- Containerschiff wurde 2002 zur Beteiligung angeboten. Seit Infahrtsetzung fuhr es bis Juni 2014 im ERS MPC 2500-Pool, der dann aber aufgelöst wurde. Bis Ende November gab es noch eine Anschlusscharter bei Maersk.

Schiffe

Intersee-Schiff MS Anja insolvent

10.12.2014 12:13:35Das Amtsgericht Meppen hat für den 9.200-tdw-Mehrweckfrachter Anja das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az: 9 IN 242/14). Die Verwaltung obliegt Rechtsanwalt Andreas Sontopski. HCI und die Reederei Intersee hatten das Schiff im Jahr 1999 in einen geschlossenen Fonds eingebracht.

Schiffe

Sanko schließt Sanierung nach Gläubigerschutz ab

02.12.2014 16:06:00Sanko Steamship ist offiziell saniert. Die Behörde in Tokio hat der japanischen Reederei mitgeteilt, dass für sie die Umsetzung des Sanierungsplans abgeschlossen sei. Die Linienreederei sieht sich nunmehr zukunftsfähig aufgestellt.

Schiffe

MS Samaria von Lloyd Fonds ist insolvent

29.11.2014 20:54:13Das Amtsgericht Hamburg hat das Vermögen der MS "Samaria" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, die den gleichnamigen 1.716-TEU Containerfrachter bewirtschaftet, unter die vorläufige Insolvenzverwaltung von Rechtsanwalt Burckhardt Reimer, Hamburg, gestellt (Az.: 67c IN 528/14). Der Fonds wurde im Jahr 2000 platziert.

Schiffe

MS Mabuhay aus Dachfonds Ownership I insolvent

25.11.2014 14:46:55Das Amtsgericht Bremen hat Rechtsanwalt Ralph Bünning, Bremen, zum vorläufigen Insolvenzverwalter das Vermögen der MS Mabuhay Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG bestellt (Az.: 514 IN 52/14). Der Chemikalientanker gehörte zusammen mit den beiden Mehrzweckfrachtern MS CEC Culembourg und MS Lilia sowie dem Containerfeeder MS OS Rize zum Portfolio des Dachfonds Ownership I. Die beiden Mehrzweckfrachter wurden 2008 beziehungsweise 2012 verkauft, für das MS OS Rice musste 2013 ebenfalls ein Insolvenzantrag gestellt werden.

Schiffe

Marenave kauft sich von König & Cie. frei

24.11.2014 12:44:58Die Marenave Schiffahrts AG hat mit König & Cie. eine Aufhebungsvereinbarung ihres bestehenden Service- und Kooperationsverträgen geschlossen – „nach langwierigen Verhandlungen“, wie Marenave in ihrem Bericht zum dritten Quartal 2014 mitteilt. Der Ablösebetrag beläuft sich auf 1,5 Millionen Euro. Bei Fortführung des Vertrags bis zum ursprünglichen Laufzeitende 2017 wären für Marenave nach eigenen Angaben vier Millionen Euro an Kosten entstanden.

Schiffe

Rickmers wegen erhöhter Finanzierungsrisiken herabgestuft

23.11.2014 18:47:15Die Ratingagentur Creditreform hat die Bewertung für die Rickmers Holding von B auf CCC herabgestuft. In der internationalen Ratingsprache bedeutet das: Nur bei günstiger Entwicklung sind keine Ausfälle zu erwarten. Creditreform begründet die Abwertung mit erhöhten Finanzierungsrisiken der Reederei: „Wichtige Finanzierungen der finanzierenden Kreditinstitute wurden bisher nicht prolongiert. Unter den gegebenen Umständen erwarten wir bei Ausbleiben einer adäquaten Einigung eine nicht ausreichende Liquidität für das kommende Geschäftsjahr.“

Schiffe

Insolvente „Santa Pamina“ geht nach Griechenland

16.11.2014 18:12:41Das 9-jährige 5.047-TEU-Containerschiff Santa Pamina geht für 15,95 Millionen Dollar an Diana Containerships aus Griechenland. MPC und die Reederei Offen hatten den Panamax-Frachter im Jahr 2007 in einen geschlossenen Fonds eingebracht. Für die Schiffsgesellschaft begann im August 2014 das vorläufige Insolvenzverfahren.

Seite: 3  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]

Tacheles

  • Sisyphos lässt grüßen

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: HTB 10. Immobilieninvestment Portfolio GmbH & Co. KG
  • Analyse: UDI Energie Festzins 14
  • Analyse: Unternehmensanleihen der DIC Asset AG
  • Analyse: PATRIZIA GrundInvest Berlin Landsberger Allee
  • Analyse: Wattner SunAsset 8
  • Analyse: Vestinas Gesundheitszentren Berlin
  • Analyse: Inhaber-Teilschuldverschreibungen der „physible by KGAL“
  • Analyse: CrowdPartner – Exklusives Immobilieninvest

Marktinfo

  • Die Digitalisierung wird nie wieder so langsam sein wie heute

    Beratungsqualität

  • Variationen der immer gleichen Frage

    Marktanalyse

  • Illiquide Assets liquide machen

    Produkte

  • Editorial KW 41: Mietpreisbremse reloaded

    Recht

  • Die neue EU-Prospektverordnung und ihre Auswirkungen auf digital vermittelte Finanzierungen

    Marktanalyse

  • Virtuelle Börsengänge in der Krypto-Welt, Teil III

    Marktanalyse

  • Virtuelle Börsengänge in der Krypto-Welt, Teil II

    Marktanalyse

  • Virtuelle Börsengänge in der Krypto-Welt, Teil I

    Marktanalyse

https://www.addart.de/start/