http://www.hamburgtrust.de
http://veranstaltungen.handelsblatt.com/sparkassen/
Sontowski erwirbt Baugrundstück in München für Pflegeheim und Kita
» schließen

Bann gebrochen

Liebe Leser

16.02.2014 22:37:08, von Tilman Welther
ftx - aktuelle News
  • Oetker verkauft Hamburg Süd an Maersk

    Das Handelsblatt meldet, dass sich Familie Oetker und die dänische Reederei Maersk einig geworden sind: Der Welt größte Reederei übernimmt Platz sieben der weltweit größten Reedereien. Das Kartellamt muss noch zustimmen. Details wurden noch nicht mitgeteilt.
  • Sontowski erwirbt Baugrundstück in München für Pflegeheim und Kita

    Der zur Sontowski & Partner Group und Mauss Bau gehörende Bauträger BayernCare hat ein Grundstück in München erworben, um es mit einem Seniorenpflegestift und einer integrierten Kindertagesstätte zu bebauen. Das Projekt hat ein Volumen von 14 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2018 geplant.
  • Bergfürst platziert Selektion Einzelhandel

    Nach circa sechs Monaten ist das Crowdinvesting-Angebot von Bergfürst, sich an der Finanzierung eines Portfolios mit 13 Einzelhandelsimmobilien zu beteiligen, ausplatziert. 697 Investoren haben zusammen 2,5 Millionen Euro gezeichnet. Sie reflektieren jetzt auf eine 5,7-prozentige Verzinsung für jedes der kommenden 5 Jahre.
  • MS Mare Siculum insolvent

    Die MS Mare Siculum Schiffahrtsgesellschaft hat einen Antrag auf Insolvenz gestellt (Az.: 514 IN 38/16). Das 4.000 TEU-Containerschiff wurde von Hansa Mare 1998 in die Gesellschaft eingebracht und mit 28,4 Millionen Euro Eigenkapital von Anlegern ausgestattet. Während der 18-jährigen Betriebsphase wurden rund 106 Prozent ausbezahlt. Ende 2013 waren jedoch bei einer Beteiligung von 100.000 Euro 93.000 nicht durch erwirtschaftete Gewinne gedeckt, so dass Haftung nach Paragraf 172 HGB droht. Zwar versuchte die Geschäftsführung dem durch Eintragung einer reduzierten Haftsumme gegenzusteuern. Wegen der fünfjährigen Nachhaftung wird jetzt allerdings der Großteil der bisherigen Auszahlungen im Feuer stehen und sehr wahrscheinlich zurückgefordert werden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Jan H. Wilhelm, Bremen bestellt worden.
  • Offener Immobilienfonds UBS (D) Euroinvest öffnet wieder

    UBS beendet die Aussetzung der Rücknahme von Anteilscheinen für den Publikums-AIF UBS (D) Euroinvest Immobilien vor Ablauf einer Dreijahresfrist, nachdem am 4. Juli 2014 die Rücknahme von Anteilen ausgesetzt wurde. Da die Ausgabe und Rücknahme von Anteilen jeweils zum Monatsultimo erfolgt, ist der erste Handelstag nach Wiederöffnung der 30. November 2016. Seit Juli 2014 wurden aus dem Portfolio Immobilien im Gesamtwert von rund 790 Millionen Euro verkauft.
alle anzeigen
Der erste Publikumsfonds des neuen Zeitalters ist von der Bafin gestattet worden: Der Publity Performance Fonds Nr. 7, er führt die neue Bezeichnung „geschlossene Investment KG“ im Titel. Ein Bann scheint gebrochen. Weit über ein halbes Jahr war die Produktseite wie gelähmt. Hamburg Trust hat ebenfalls die Tage für ein Produkt die Vertriebsgenehmigung nach KAGB bekommen, das wendet sich jedoch lediglich an institutionelle Investoren.

Es ist höchste Zeit geworden. Die Phase, in der alle erst mal abgewartet haben um zu schauen, wie es die andern machen, hat schon viele zu lange gedauert. Und in der Zwischenzeit haben Finanzprodukte jenseits des KAGB ein Interesse erfahren, das irrtümlich den Eindruck erwecken konnte, als wären Genussrechte, nachrangige Darlehen oder Namensschuldverschreibungen eine Alternative zur Unternehmensbeteiligung.

Man vergegenwärtige sich folgenden Unterschied zwischen Windwärts und Prokon. Zwar sind beiden Unternehmen die Verpflichtungen aus verkauften Genussrechten zum Verhängnis geworden. Windwärts hat jedoch – anders als Prokon – die Anleger seiner geschlossenen Fonds nicht in Genussrechte gelotst, sondern hat den Gesellschaften ihre Eigenständigkeit belassen. Diese Anleger haben die Chance, von der Windwärts-Insolvenz völlig unberührt zu bleiben.

Also ich finde es begrüßenswert, dass es offenbar mit der unternehmerischen Beteiligung weitergeht.

Eine gute Woche wünscht
Tilman Welther
Dr. Tilman Welther

Editorial

Scharf/Unscharf

Die Anzahl der in China lebenden Menschen lässt sich nicht genau angeben. Trotz diverser Versuche, die Bevölkerung durchzuzählen, verbleibt eine statistische Unschärfe. Angesichts der Größe Chinas ist sie beträchtlich. Sie dürfte so groß sein, wie die Anzahl der in den USA lebenden Menschen. Anders ausgedrückt: Die Anzahl der in den USA lebenden Menschen ist so groß wie der Unschärfebereich bei der Angabe der Anzahl der in China lebenden Menschen. ...

http://www.pruefinstanz.de/de/vermoegensmanagement/markttests/tops-2017/