http://www.zbi-professional-10.de
http://invest.zinsbaustein.de/studentenwohnheim-ebs-village_vormerken-0?utm_source=fondstelegramm.de&utm_medium=homepage&utm_content=skyscraper&utm_campaign=project5oestrich-winkel
» schließen

Bann gebrochen

Liebe Leser

16.02.2014 22:37:08, von Tilman Welther
ftx - aktuelle News
  • Deutsche Wohnen kauft Pflegeheim-Portfolio

    Die Deutsche Wohnen hat ein umfangreiches Pflegeheim-Portfolio erworben. Verkäufer ist die Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH, der Kaufpreis liegt bei 420 Mio Euro. Das Portfolio umfasst 28 Häuser im gesamten Bundesgebiet mit über 4.100 Pflegeplätzen und langfristigen Pachtverträgen. Das ist die bislang größte Portfolio-Transaktion im Marktsegment Pflegeimmobilien.
  • SEB ImmoInvest Fonds positioniert Immobilie neu

    Der SEB ImmoInvest Fonds hat für den Amsterdamer Gebäudekomplex „Mercurius&Minerva“ neue Langzeitmieter gefunden. Der aktuelle Alleinmieter des Minerva Gebäudes British Telecom gab die Flächen vorzeitig zurück, weshalb eine Neupositionierung vom Singletenant Building in ein Multitenant Gebäude nötig wurde.
  • Publity verlängert Mietvertrag mit Deutsche Bahn

    Publity hat mit der Deutschen Bahn eine Mietverlängerung in der Alfred-Herrhausen-Allee in Eschborn vereinbart. Damit sind weitere 7.500 qm der 41.000 qm großen Immobilie vermietet. Publity hatte den ehemaligen Vodafone-Sitz im Herbst 2015 übernommen.
  • Koreaner steigen bei Flight Invest 51 ein

    Ein institutionellen Investor aus Korea hat eine Tranche des Flugzeugfonds „Flight Invest 51“ der Hannover Leasing gezeichnet. Bei dem Anleger handelt es sich um eine Wertpapiertochter einer staatlichen koreanischen Bank. Die Resttranche von rund 14 Millionen US-Dollar bleibt im Pubilkumsgeschäft.
  • NordLB verkauft Schiffskredite an KKR

    Die NordLB stößt faule Schiffskredite ab. Käufer ist der Finanzinvestor KKR und ein Staatsfonds. Die Investoren haben dafür die Schiffsportfolio-Managementgesellschaft gegründet. Die NordLB wird im ersten Schritt Forderungen in Höhe von 1,3 Milliarden übertragen, der vereinbarte Abschlag bleibt geheim.
alle anzeigen
Der erste Publikumsfonds des neuen Zeitalters ist von der Bafin gestattet worden: Der Publity Performance Fonds Nr. 7, er führt die neue Bezeichnung „geschlossene Investment KG“ im Titel. Ein Bann scheint gebrochen. Weit über ein halbes Jahr war die Produktseite wie gelähmt. Hamburg Trust hat ebenfalls die Tage für ein Produkt die Vertriebsgenehmigung nach KAGB bekommen, das wendet sich jedoch lediglich an institutionelle Investoren.

Es ist höchste Zeit geworden. Die Phase, in der alle erst mal abgewartet haben um zu schauen, wie es die andern machen, hat schon viele zu lange gedauert. Und in der Zwischenzeit haben Finanzprodukte jenseits des KAGB ein Interesse erfahren, das irrtümlich den Eindruck erwecken konnte, als wären Genussrechte, nachrangige Darlehen oder Namensschuldverschreibungen eine Alternative zur Unternehmensbeteiligung.

Man vergegenwärtige sich folgenden Unterschied zwischen Windwärts und Prokon. Zwar sind beiden Unternehmen die Verpflichtungen aus verkauften Genussrechten zum Verhängnis geworden. Windwärts hat jedoch – anders als Prokon – die Anleger seiner geschlossenen Fonds nicht in Genussrechte gelotst, sondern hat den Gesellschaften ihre Eigenständigkeit belassen. Diese Anleger haben die Chance, von der Windwärts-Insolvenz völlig unberührt zu bleiben.

Also ich finde es begrüßenswert, dass es offenbar mit der unternehmerischen Beteiligung weitergeht.

Eine gute Woche wünscht
Tilman Welther
Dr. Tilman Welther

Editorial

Sommerpause

Einige Fonds von interessanten Häusern sind angekündigt. Jamestown hat zum Herbstbeginn Fonds Nr. 30 angekündigt, Hahn hat was in der Pipeline und für zwei neue Fonds von Patrizia liegen bereits Bafin-Gestattungen vor. Zeit für die Redaktion, schnell noch mal abzutauchen. Wir machen zwei Wochen Urlaub und sind ab dem 5. September wieder da. Das Büro ist besetzt, Texte werden aber nur sporadisch erscheinen. ...

www.euroforum.de/solvency