http://www.hamburgtrust.de
http://www.zbi-professional-10.de
Project verstärkt Vertrieb
» schließen

Bann gebrochen

Liebe Leser

16.02.2014 22:37:08, von Tilman Welther
ftx - aktuelle News
  • ZBI erweitert Vorstand

    Nach ihrer Genehmigung durch die Bafin meldet die ZBI Fondsmanagement die Bestellung von Carsten Schimmel zum Vorstand für den Bereich Asset-Management. Des Weiteren wurde Dirk Meißner bereits im April 2016 zum Vorstandsvorsitzenden der ZBI Fondsmanagement AG berufen. Jurist Schimmel war zuvor Geschäftsführer der Berliner Immobilien- und Vermögensverwaltungsgesellschaft Allod.
  • Lloyd Fonds mit erstem Halbjahr zufrieden

    Die Lloyd Fonds AG dokumentiert in ihrem Halbjahresbericht ein gegenüber dem Vorjahr ums Dreifache gestiegenes Vorsteuerergebnis in Höhe von 2,1 Millionen Euro. Ursächlich für den Ergebnissprung sind die Vermittlung einiger Hotels und vor allem der Verkauf zweier Motel-One-Immobilien aus dem Fonds "Moderne Großstadthotels".
  • Project verstärkt Vertrieb

    Die Bamberger Project Vermittlungs GmbH holt Harald Hofmann als Leiter Key Account an Bord. Der 55-Jährige Bankfachwirt verfügt über 35 Jahre Erfahrung im Banken- und Versicherungsbereich und bringt Know-how im Vertriebsaufbau und der Partnerbetreuung ein. Zuvor war er unter anderem bei der Apotheker- und Ärztebank, HDI Gerling und Agrippina Versicherung, zuletzt bei der Lebensversicherung von 1871.
  • Project Investment AG erhöht Grundkapital

    Die Kapitalverwaltungsgesellschaft der Project Gruppe, die Project Investment AG, hat ihr Grundkapital um 700.000 auf 1 Million Euro erhöht. Es handelt sich um eine nominelle Kapitalerhöhung, das heißt es sind umgewandelte Gesellschaftsmittel.
  • Vertriebsbeginn Jamestown 30

    Die Bafin hat den Fonds Nr. 30, die Jamestown 30 L.P. & Co. geschlossene Investment KG, zum Vertrieb zugelassen. Es ist Jamestowns zweiter Publikumsfonds nach KAGB. Vor ein paar Tagen hat Jamestown auch die 2015er-Leistungsbilanz veröffentlicht.
alle anzeigen
Der erste Publikumsfonds des neuen Zeitalters ist von der Bafin gestattet worden: Der Publity Performance Fonds Nr. 7, er führt die neue Bezeichnung „geschlossene Investment KG“ im Titel. Ein Bann scheint gebrochen. Weit über ein halbes Jahr war die Produktseite wie gelähmt. Hamburg Trust hat ebenfalls die Tage für ein Produkt die Vertriebsgenehmigung nach KAGB bekommen, das wendet sich jedoch lediglich an institutionelle Investoren.

Es ist höchste Zeit geworden. Die Phase, in der alle erst mal abgewartet haben um zu schauen, wie es die andern machen, hat schon viele zu lange gedauert. Und in der Zwischenzeit haben Finanzprodukte jenseits des KAGB ein Interesse erfahren, das irrtümlich den Eindruck erwecken konnte, als wären Genussrechte, nachrangige Darlehen oder Namensschuldverschreibungen eine Alternative zur Unternehmensbeteiligung.

Man vergegenwärtige sich folgenden Unterschied zwischen Windwärts und Prokon. Zwar sind beiden Unternehmen die Verpflichtungen aus verkauften Genussrechten zum Verhängnis geworden. Windwärts hat jedoch – anders als Prokon – die Anleger seiner geschlossenen Fonds nicht in Genussrechte gelotst, sondern hat den Gesellschaften ihre Eigenständigkeit belassen. Diese Anleger haben die Chance, von der Windwärts-Insolvenz völlig unberührt zu bleiben.

Also ich finde es begrüßenswert, dass es offenbar mit der unternehmerischen Beteiligung weitergeht.

Eine gute Woche wünscht
Tilman Welther
Dr. Tilman Welther

Editorial

Spielgeld – Lehrgeld – Nischen

Das Geschäftsmodell des klassischen Vertriebs im Markt der Beteiligungsmodelle hat ausgedient. Eine auskömmliche Frontup-Provision zu erzielen, wird immer schwieriger, und auch mit einer Erhöhung der Schlagzahl lässt sch die Verringerung der Provision nicht kompensieren. Das Gegenteil ist der Fall: Angebot und Anlegerinteresse gehen zurück, der Aufwand für die Kundenberatung und die Erfüllung der regulatorischen Erfordernisse nimmt hingegen zu. ...

http://www.art-value.de