http://www.project-fonds.com/angebot/wohnen-14/
Büromärkte Europa: Grenzüberschreitende Investitionen legen zu
» schließen

Segnungen des Eigentums

Die Väter des KAGB haben den Beteiligungsmarkt als eines ihrer vorrangigen Ziele bei dem Großprojekt, den Graumarkt zu regulieren, ausgesucht. Das hat zwar auf der einen Seite einen milliardenschweren Markt fast vollkommen zum Erliegen gebracht. Wenn aber einst die Schockstarre überwunden ist, in die der Markt angesichts der regulatorischen Vorgaben gefallen ist, dann wird sich andererseits ein neues Bewusstsein für den Unterschied zwischen allein vertrauensbasierten und sachwertbasierten Investments etablieren.

ftx - aktuelle News
  • Fairvesta Mercatus XI geschlossen

    Mit dem Ende der Übergangsfirst schloss Fairvesta den Mercatus XI. Seit Auflage Mitte vergangenen Jahres flossen dem Fonds 275 Millionen Euro zu.
  • Deka trennt dich von Retail-Park in Cambridge

    Deka Immobilien hat mit dem Standard Life Investments Pooled Pension Property Fund einen Vertrag zum Verkauf der Immobilie „Cambridge Retail Park“ abgeschlossen. Den Preis beziffert der Anbieter auf 109 Millionen britische Pfund. Der Retail-Park aus dem Jahr 2007 gehört seit 2008 zum Portfolio des Publikumsfonds Immobilien Europa.
  • Kanam Grundinvest verkauft in Madrid

    Nach dem jüngsten Verkauf der Büroimmobilie Boulevard de la Foire in Luxemburg hat sich der in Zwangsauflösung befindliche Fonds Kanam Grundinvest auch vom Büroobjekt Edificio Princ in Madrid getrennt. Käufer der Immobilie aus dem Jahr 1989 sind Fondsmanager IBA Capital Partners und der spanische Reit Zambal Spain Socimi.
  • IWF warnt vor faulen Schiffskrediten deutscher Banken

    Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht deutsche Banken „generell gut positioniert“. Das geht aus dem jüngst veröffentlichten IWF-Länderreport für Deutschland hervor. Allerdings könnten Schiffskredite in den Portfolien der Institute die weitere Entwicklung beeinträchtigen. Sollte sich für Geldinstitute weiterer Kapitalbedarf ergeben und nur der öffentliche Sektor einspringen können, käme notwendiges Kapital nur den Banken mit tragfähigen Modellen zugute.
  • Project fasst Fuß bei Instis

    Nachdem im April dieses Jahres eine Versicherung, eine Pensionskasse und ein Versorgungswerk 50 Millionen Euro in den Spezialfonds „Vier Metropolen“ investiert hatten, vermeldet Project zwei weitere große Tickets. Zwei institutionelle Investoren haben zusammen 15 Millionen Euro in den Fonds für Wohnimmobilienentwicklungen investiert. „Bis Jahresende ist ein Gesamtzielvolumen in Höhe von 100 Millionen Euro vorgesehen“, sagt Jürgen Uwira, Geschäftsführer der Project Real Estate Trust GmbH. „Vier Metropolen“ hat bislang in drei Objekte in den Metropolregionen Berlin und Hamburg investiert, sie umfassen über 200 Wohneinheiten und vereinen ein Gesamtverkaufsvolumen von rund 90 Millionen Euro.
alle anzeigen
Stiftungen attraktive Zielgruppe für sachwertbasierte Investitionen

RAG-Stiftung steigt mit 4,8 Prozent bei DIC Asset AG ein

Aktienpaket erworben. Die RAG-Stiftung ist am 9. Juni Aktionär der DIC Asset AG geworden. Sie hat von Morgan Stanley Real Estate Funds rund 3,2 Millionen Aktien übernommen und hält damit jetzt 4,8 Prozent an der DIC Asset AG. An deren Aktionärsstruktur mit zwei Drittel Streubesitz ändert sich dadurch nichts. Über den Kaufpreis möchten die Beteiligten nichts berichten. Der Börsenwert des Aktienpakets

Schulte-Prozess: Wie weit reicht die Aufklärungspflicht der Treuhänder?

Hauptverfahren im Strafprozess gegen Ex-Wölbernchef Heinrich Maria Schulte, Tag 7

Streit beim DCM Containerfonds Madeira

Ignorante Geschäftsführung hat Beirat abberufen

Offene Immobilienfonds

Deka trennt dich von Retail-Park in Cambridge

Deka Immobilien hat mit dem Standard Life Investments Pooled Pension Property Fund einen Vertrag zum Verkauf der Immobilie „Cambridge Retail Park“ abgeschlossen. Den Preis beziffert der Anbieter auf 109 Millionen britische Pfund. Der Retail-Park aus dem Jahr 2007 gehört seit 2008 zum Portfolio des Publikumsfonds Immobilien Europa.

Offene Immobilienfonds

Kanam Grundinvest verkauft in Madrid

Nach dem jüngsten Verkauf der Büroimmobilie Boulevard de la Foire in Luxemburg hat sich der in Zwangsauflösung befindliche Fonds Kanam Grundinvest auch vom Büroobjekt Edificio Princ in Madrid getrennt. Käufer der Immobilie aus dem Jahr 1989 sind Fondsmanager IBA Capital Partners und der spanische Reit Zambal Spain Socimi.

http://www.awag.ag
Schiffe

IWF warnt vor faulen Schiffskrediten deutscher Banken

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht deutsche Banken „generell gut positioniert“. Das geht aus dem jüngst veröffentlichten IWF-Länderreport für Deutschland hervor. Allerdings könnten Schiffskredite in den Portfolien der Institute die weitere Entwicklung beeinträchtigen. Sollte sich für Geldinstitute weiterer Kapitalbedarf ergeben und nur der öffentliche Sektor einspringen können, käme notwendiges Kapital nur den Banken mit tragfähigen Modellen zugute.

Offene Immobilienfonds

Real I.S. BGV 5 kauft aus Kanam-Fonds

Der in Zwangsauflösung befindliche Immobilienfonds Kanam Grundinvest hat die Büroimmobilie Boulevard de la Foire in Luxemburg veräußert. Den Verkaufspreis beziffert der Anbieter auf 28,3 Millionen Euro. Käufer ist der institutionelle Fonds BGV 5 von Real I.S.

Schiffe

Lloyd Fonds MS Adrian insolvent

Das Vermögen der MS "Adrian" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG wurde auf Anordnung des Amtsgerichts Bremen unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Tim Beyer, Bremen, gestellt (Az.: 500 IN 22/14). Der Fonds betrieb ein 1.728 Containerschiff und wurde 1997 platziert.

Statistik

Büromärkte Europa: Grenzüberschreitende Investitionen legen zu

Den europäischen Büromärkten sind im ersten Halbjahr 2014 laut Colliers 44 Milliarden Euro an grenzüberschreitenden Investitionen zugeflossen. Gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr bedeutet das einen Anstieg um 32 Prozent. Ihr Anteil am gesamten europäischen Transaktionsvolumen liegt bei 57 Prozent. Etwas mehr als die Hälfte des grenzübergreifenden Investitionskapitals kam nicht aus Europa. Colliers spricht von einer „zweiten Welle“ asiatischer und kanadischer Investoren in Europa.

Immobilien

Deka kauft Logistikimmobilie

Deka Immobilien hat sich für 19 Millionen Euro den zweiten Bauabschnitt einer Logistikimmobilie im Regiopark Mönchengladbach kaufvertraglich gesichert. Verkäufer ist DHL Supply Chain. Der Erweiterungsbau soll nach geplanter Fertigstellung Ende 2014 in den Bestand des Sektorenfonds Westinvest Target Select Logistics übergehen, der sich ausschließlich an institutionelle Investoren richtet.

Energie

Juwi in roten Zahlen- Konsequenzen für die Anleger

Juwi ist in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Welche Konsequenzen hat das für die Anleger in diversen Juwi-Fonds und -Anleihen? Juwi bleibt sich treu und geizt mit Informationen. Aber es gibt wohl einen Investor und die Projekte-Pipeline ist offenbar nicht so leer wie derzeit die Kassen. Aber welche Konsequenzen hat die jüngere Entwicklung für diverse Kapitalanlagen, die Juwi begeben hat: Juwi Bauzins Deutschland 1, Juwi Family & Friends 1, Juwi S&S Sonnenwindfonds, Juwi Regio Energie I Festzins 2016/2020, Juwi IPP Genussscheine? Ein Überblick im Login-Bereich.

Zweitmarkt

Analyse online: Real Invest Immobilienportfolio Plus

Beim Real Invest Immobilienportfolio Plus handelt es sich um ein partiarisches Darlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt. Mit dem an die Erste Real Invest Immobilienportfolio Plus GmbH ausgereichten Darlehen sollen vor allem Beteiligungen an Immobilienfonds auf dem Zweitmarkt erworben werden. Laufzeit des Kredits, der 10 Millionen Euro umfassen soll ist bis 2024. Zum Markt, zu Kosten, Risiken und nicht zuletzt Chancen finden Sie eine ausführliche Besprechung im Login-Bereich.

Aktuelle Angebote

Real Invest Immobilienportfolio Plus

Immobilienzweitmarktfonds-Portfolio ab 200.000 Euro

Angebot. Institutionellen Anlegern und vermögenden Privatpersonen wird angeboten, der Ersten Real Invest Immobilienportfolio Plus GmbH partiarische Darlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt zu gewähren, die für die Beteiligungen an Immobilienfonds, primär auf dem Zweitmarkt, verwendet werden sollen. Da noch keine Investitionen erfolgt sind, handelt es sich um einen Blindpool. ...

Unternehmen

IVG-Insolvenzplan ist rechtskräftig

Das Landgericht Bonn hat die von nachrangigen Gläubigern und Aktionären erhobenen Beschwerden gegen die Bestätigung des Insolvenzplans der IVG abgewiesen. Der Insolvenzplan der Immobiliengesellschaft sieht vor, das Unternehmen hauptsächlich durch einen Debt-to-Equity-Swap um 2,2 Milliarden Euro zu entschulden. IVG rechnet nun mit der Umsetzung des Plans und einer Aufhebung des Insolvenzverfahrens noch im laufenden Quartal.

Beratungsqualität

BGH-Urteil: Banken müssen ab 1. August über versteckte Innenprovisionen aufklären

Eine beratende Bank hat Kunden aufgrund von Anlageberatungsverträgen ab dem 1. August 2014 über den Empfang versteckter Innenprovisionen von Seiten Dritter unabhängig von deren Höhe aufzuklären. Ein entsprechendes Urteil hat der BGH gefällt (Az: XI ZR 147/12). Soweit diese Aufklärung im Rahmen von Anlageberatungsverträgen vor dem 1. August 2014 unterblieben ist, treffe die beratende Bank kein Verschulden.

Recht & Steuern

BGH-Urteil: Prämien aus jahrelang bestehenden Police lassen sich nicht einfach zurückfordern

Der Bundesgerichtshof hat Lebensversicherer vor einer Klagewelle bewahrt. Wer in den Jahren 1994 bis 2007 eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, „kann nicht aus ungerechtfertigter Bereicherung Rückzahlung der Prämien und Nutzungsersatz verlangen“, urteilt der BGH (Az: IV ZR 73/13). Ein Lebensversicherungsvertrag sei „nicht wegen Gemeinschaftsrechtswidrigkeit des § 5a VVG a.F. unwirksam“. Ein Versicherter hatte geklagt, um seinen abgeschlossenen Vertrag nachträglich für unwirksam erklären zu lassen, weil er über Details erst nach Vertragsabschluss informiert worden sei. Der BGH führt dagegen aus, dass es „dem Kläger auch im Falle einer unterstellten Gemeinschaftsrechtswidrigkeit des Policenmodells nach Treu und Glauben wegen widersprüchlicher Rechtsausübung verwehrt ist, sich nach jahrelanger Durchführung des Vertrages auf dessen Unwirksamkeit zu berufen und daraus Bereicherungsansprüche herzuleiten“.

Schiffe

Sieben Feederschiffe von HCI melden Insolvenz

Das Amtsgericht Neumünster hat für sieben 803-TEU-Frachter aus HCI-Fonds vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet. Fünf dieser Feederschiffe hatte HCI in den Jahren 2005 bis 2007 mit der Reederei J. Kahrs aufgelegt und in den Stüwe 800 Containerpool eingebracht: Skirner (Az: 93 IN 41/14), Skyndir (93 IN 44/14), Sleipner (93 IN 42/14), Slidur (93 IN 43/14) und Swipall (93 IN 45/14). Die anderen beiden Insolvenzen betreffen Jork Reliance (93 IN 46/14) und Jork Ruler (93 IN 47/14) mit der Reederei Bernd Becker. Die Verwaltung aller sieben Gesellschaften hat Hendrik Gittermann übernommen.

Unternehmen

ILG 40 ist platziert

ILG konnte für den Fonds 40, die strategische Handelsimmobilie City Center Langenhagen, binnen acht Monaten die erforderlichen 40 Millionen Euro Eigenkapital einwerben und den Fonds vorzeitig schließen.

Seite: 1  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Real Invest Immobilienportfolio Plus
  • HTB 6. Geschlossene Immobilieninvestment Portfolio GmbH & Co. KG
  • Inhaber-Schuldverschreibungen der Beate Uhse AG
  • Spezial-AIF: Aquila Real Estate Invest II
  • Österreichischer offener Immobilienfonds: Semper Real Estate
  • ABO Wind und ABO Invest
  • Lacuna Windpark Zedtwitz
  • 20. INP Deutsche Pflege Coesfeld

Marktinfo

  • BSI-Umfrage zum Jahrestag der KAGB-Einführung

    Gesellschaften

  • Editorial KW 30: Segnungen des Eigentums

    Marktanalyse

  • ftx Kompakt KW 29

    Kurzmeldungen

  • Schulte-Prozess: Kontostände, aber bitte ohne Abflüsse – Verheimlichte Schulte auch seinen Anwälten Informationen?

    Gesellschaften

  • Schulte-Prozess: „Legal Opinion“ ohne Wert? Verteidigung erwirkt Einblick in Zeugendokumente

    Gesellschaften

  • MPC Starflotte – Streit um ein mögliches Verbundgeschäft

    Gesellschaften

  • Kein Gewinn und eine Klage

    Gesellschaften

  • EEG-Novelle tangiert Luana-Fonds nicht

    Gesellschaften

http://www.bvzl.de