http://www.vc-pe.de
http://www.ds140.de
Notverkauf MS Vega Mercury, gutes Timing nur für den Käufer
» schließen

Gewandelt

In den 2000er Jahren gab es zu Beginn eines jeden Jahres einen Wettlauf zunächst zwischen Stefan Loipfinger und Scope, dann zwischen Feri und dem VGF, wer schneller und bessere Zahlen zur quantitativen Befindlichkeit der Branche des geschlossenen Fonds präsentieren kann.
In den 2000er Jahren hat sich die Branche

ftx - aktuelle News
  • Riesenticket am Zweitmarkt

    Heute wurden auf zweitmarkt.de Anteile am Fonds Gebab - "Baltic - S" Produktentanker-Serie im Wert von nominal 400.000 Euro zum Kurs von 40 Prozent gehandelt.
  • Project Wohnen 14 investiert in Berlin

    Der Publikums-AIF Wohnen 14 hat zusammen mit einem weiteren Immobilienfonds von Project in eine Wohnimmobilien-Entwicklung in Berlin investiert. In der Provinzstraße in Niederschönhausen sollen zwei Mehrfamilienhäuser mit 76 Wohneinheiten entstehen. Das Gesamtverkaufsvolumen beziffert Project mit 25,5 Millionen Euro.
  • Zwei Hansa Treuhand-Schiffe insolvent

    Das Amtsgericht Lüneburg hat die beiden Schiffsgesellschaften "HS Bach" und "HS Mozart" unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Sven-Holger Undritz, Hamburg, gestellt (Az.: 46 IN 41 und 42/16). Das 4.389 TEU große MS HS Mozart wurde 2002 gebaut und 2004 in die Fondsgesellschaft eingebracht. Von den bisher geflossenen 28 Prozent Auszahlungen forderte Hansa Treuhand im Jahr 2013 20 wieder zurück. Das MS HS Bach ist eines von zwei 3.586-TEU-Schiffen des HT-Twinfonds, der 2008 vertrieben wurde. Auch hier forderte Hansa Treuhand 2013 einen Teil der Auszahlungen zurück: 12 von 17 Prozent, auf einen Rettungsversuch für das MS HS Bach entfielen 8,5 Prozent. Hansa Treuhand verlor im Februar 2016 in Karlsruhe mit der Klage auf Rechtmäßigkeit der Ausschüttungsrückforderungen auf Basis der Gesellschaftsverträge.
  • Continental verlängert beim Kanam Deutschland VIII

    Der Automobilzulieferer Continental hat seinen Mietvertrag im Fondsobjekt des Kanam Deutschland VIII um fünf Jahre verlängert. Mit gut 9.000 Quadratmetern hat er etwa ein Viertel der Bürofläche des Fondsobjekts angemietet.
  • Patrizia startet Vertrieb des Südtor Stuttgart

    Beim Südtor Stuttgart handelt es sich um einen gemischt genutzten Gebäudekomplex in Baden Württembergs Hauptstadt. Durch die unterschiedliche Nutzung und eine Vielzahl an Mietern ist eine Risikostreuung nach KAGB gegeben, so dass eine Beteiligung ab 10.000 Euro möglich ist. Das 100-Millionen-Projekt wird zu 44 Prozent mit Fremdkapital und zu 56 Prozent mit Eigenkapital finanziert. Die geplante Bewirtschaftungszeit beträgt 15 Jahre, die in Aussicht gestellte Rendite zwischen 4 und 5 Prozent pro Jahr.
alle anzeigen
Interview mit Ingo Strugalla

"Je nach Assetklasse erwarten wir zwischen drei und fünf Prozent"

© Evangelische Stiftung Pflege Schönau© Evangelische Stiftung Pflege Schönau

Viele Stiftungen leiden unter dem Niedrigzinsumfeld, einige können bereits ihren Förderaufgaben nur noch eingeschränkt nachkommen. Neben anderen Strukturschwächen weisen Stiftungsvermögensportfolien einen Mangel an Sachwerten auf. Über die Schwierigkeiten der Niedrigzins-Phase und die entsprechenden Auswirkungen sowie die Lösungswege sprachen wir mit Stiftungsvorstand Ingo Strugalla.

Analyse: Crowd-Immobiliendarlehen der Fortis Wohnwert GmbH & Co. Victoria-Luise KG

Immobilienprojekt in Berlin-Schöneberg

„Mündelsicher“ hat in einer modernen Anlagerichtlinie keinen Platz

Interview mit Hubert Schneider

Schiffe

Riesenticket am Zweitmarkt

Heute wurden auf zweitmarkt.de Anteile am Fonds Gebab - "Baltic - S" Produktentanker-Serie im Wert von nominal 400.000 Euro zum Kurs von 40 Prozent gehandelt.

Publikums-AIF

Project Wohnen 14 investiert in Berlin

Der Publikums-AIF Wohnen 14 hat zusammen mit einem weiteren Immobilienfonds von Project in eine Wohnimmobilien-Entwicklung in Berlin investiert. In der Provinzstraße in Niederschönhausen sollen zwei Mehrfamilienhäuser mit 76 Wohneinheiten entstehen. Das Gesamtverkaufsvolumen beziffert Project mit 25,5 Millionen Euro.

http://www.bsi-summit.de
Unternehmen

Zwei Hansa Treuhand-Schiffe insolvent

Das Amtsgericht Lüneburg hat die beiden Schiffsgesellschaften "HS Bach" und "HS Mozart" unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Sven-Holger Undritz, Hamburg, gestellt (Az.: 46 IN 41 und 42/16). Das 4.389 TEU große MS HS Mozart wurde 2002 gebaut und 2004 in die Fondsgesellschaft eingebracht. Von den bisher geflossenen 28 Prozent Auszahlungen forderte Hansa Treuhand im Jahr 2013 20 wieder zurück. Das MS HS Bach ist eines von zwei 3.586-TEU-Schiffen des HT-Twinfonds, der 2008 vertrieben wurde. Auch hier forderte Hansa Treuhand 2013 einen Teil der Auszahlungen zurück: 12 von 17 Prozent, auf einen Rettungsversuch für das MS HS Bach entfielen 8,5 Prozent. Hansa Treuhand verlor im Februar 2016 in Karlsruhe mit der Klage auf Rechtmäßigkeit der Ausschüttungsrückforderungen auf Basis der Gesellschaftsverträge.

Unternehmen

Continental verlängert beim Kanam Deutschland VIII

Der Automobilzulieferer Continental hat seinen Mietvertrag im Fondsobjekt des Kanam Deutschland VIII um fünf Jahre verlängert. Mit gut 9.000 Quadratmetern hat er etwa ein Viertel der Bürofläche des Fondsobjekts angemietet.

Publikums-AIF

Patrizia startet Vertrieb des Südtor Stuttgart

Beim Südtor Stuttgart handelt es sich um einen gemischt genutzten Gebäudekomplex in Baden Württembergs Hauptstadt. Durch die unterschiedliche Nutzung und eine Vielzahl an Mietern ist eine Risikostreuung nach KAGB gegeben, so dass eine Beteiligung ab 10.000 Euro möglich ist. Das 100-Millionen-Projekt wird zu 44 Prozent mit Fremdkapital und zu 56 Prozent mit Eigenkapital finanziert. Die geplante Bewirtschaftungszeit beträgt 15 Jahre, die in Aussicht gestellte Rendite zwischen 4 und 5 Prozent pro Jahr.

Unternehmen

DIV 24 verkauft Fondsimmobilie mit Gewinn

Die "Topas Arkade" ein Büro- und Geschäftshaus in der Berliner Friedrichstraße wurde für 42 Millionen Euro an einen Fonds der Investmentgesellschaft Meyer Bergman verkauft. Der 1997 von der DIV vertriebene Fonds hat die grundsanierte Immobilie mit rund 38 Millionen Euro finanziert, davon rund 16 Millionen Eigenkapital. Die DIV Deutsche Immobilienfonds GmbH gehört seit 2002 zu Hannover Leasing. Nach Rückführung des Kredits ergibt sich auf Gesellschafterebene ein Verkaufserlös in Höhe von 123 Prozent der Einlage, in Kombination mit Steuervorteilen und bisherigen Auszahlungen ergibt sich ein Gesamtergebnis von 202 Prozent beziehungsweise einer IRR von 5,8 Prozent jährlich.

Unternehmen

Notverkauf MS Vega Mercury, gutes Timing nur für den Käufer

Weil das MS Vega Mercury Verbindlichkeiten in Höhe von 17 Millionen US-Dollar hatte, gemäß einem Gutachten jedoch nur 7 Millionen US-Dollar wert war und die Commerzbank zu keiner weiteren Kreditierung zu bewegen war, beschlossen die Gesellschafter den von der Fondsgeschäftsführung vorgeschlagenen Notverkauf. Am 8. Januar 2016 ging das Schiff für 5,7 Millionen US-Dollar an die Salamon AG. Das 1.118-TEU-Schiff fährt dort jetzt als einziges Containerschiff der Flotte unter dem Namen SAG Good Timing. Die Anleger erhielten während der Laufzeit seit 2008 keine Auszahlungen, vom Verkaufserlös bleibt auch nichts über.

Unternehmen

Jubiläums-Anleihe von Green City Energy platziert

Green City Energy meldet die Platzierung eines Volumens von 10 Millionen Euro. 750 Anleger haben die Anleihe gezeichnet. Aktuell im Vertrieb ist die festverzinsliche Anleihe „Kraftwerkspark III“.

Spezial-AIF

KGAL erwirbt DOCK Büroimmobilie im Medienhafen Düsseldorf

KGAL hat für einen ihrer Immobilien-Spezial-AIF das Bürohochhaus Düsseldorf Office Center Kaistraße (DOCK) im Düsseldorfer Medienhafen erworben. Es ist das achte Objekt des Fonds. Die Immobilie ist voll vermietet. Verkäufer des DOCK-Bürohochhauses ist ein deutsches Family Office. Zum Kaufpreis macht KGAL keine Angaben.

Unternehmen

Lloyd Fonds im Plus

Die Lloyd Fonds AG vermeldet für 2015 einen vorläufigen Konzerngewinn von 1,6 Millionen Euro. Sie erwirtschaftete einen Umsatz von 11,4 Millionen Euro (Vorjahr 10 Millionen) und verdoppelte gegenüber dem Vorjahr das Konzernergebnis. Lloyd Fonds hatte zum Jahresende 66 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,5 Milliarden Euro im Management.

Aktuelle Angebote

Analyse: Crowdinvesting-Plattform bettervest/Wechselstrom Energiegenossenschaft

Nahwärmenetz mit Photovoltaik in Wohnsiedlung im Taunus

Angebot. Das Investitionsangebot richtet sich an Anleger, die in ein Energieeffizienzprojekt investieren möchten. Die Investition erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die Wechselstrom Energiegenossenschaft eG mit Sitz in Köln. Das Darlehen hat eine Laufzeit von neun Jahren und bietet eine jährliche Verzinsung von 6,5 Prozent. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 50 Euro. ...

Unternehmen

Patrizia erwirbt Hotelprojekt in Hamburg

Patrizia hat die Projektentwicklung für ein Hotel-Kino-Apartmenthaus in Hamburg erworben. Bis Ende 2017 soll in der Hafen City ein Gebäudekomplex entstehen, der das Hotel Pierdrei mit 212 Zimmern, ein Kino und ein Apartmenthaus beheimaten wird, in dem der Betreiber i-Partment in vollständig eingerichteten Apartments "Wohnen auf Zeit" anbietet. Auch für die beiden anderen Nutzungsarten bestehen bereits Betreiberverträge. Verkäufer ist der Projektentwickler DC Developments. Über den Kaufpreis schweigen sich die Parteien aus. Patrizia wird die Immobilie in einen ihrer Immobilienfonds einbringen.

Stiftungen

„Mündelsicher“ hat in einer modernen Anlagerichtlinie keinen Platz

Interview mit Hubert Schneider

Durch das anhaltende Niedrigzinsumfeld sind viele kleinere Stiftungen nicht mehr in der Lage, ihren Förderaufgaben nachzukommen. ...

Personen

Markus Lesser neuer Vorstandsvorsitzender der PNE Wind AG

Markus Lesser wird neuer CEO der PNE Wind AG. Er übernimmt das Amt von Per Hornung Pedersen. Lesser ist seit 2011 bereits im Vorstand von PNE. Auch künftig soll der Vorstand langfristig aus drei Personen bestehen. Der Aufsichtsrat beabsichtigt, Per Hornung Pedersen für eine Übergangszeit von etwa sechs Monaten erneut in den Vorstand zu delegieren, bis ein neuer Vorstand für das operative Geschäft bestellt ist, danach geht er in den Aufsichtsrat.

Spezial-AIF

Union Investment erwirbt Meliá-Hotel in Aachen

Union Investment hat sich ein „Meliá“-Hotel für einen ihrer institutionellen Immobilienspezialfonds gesichert. Entwickler und Verkäufer des „Innside by Meliá Aachen“ ist die HPG Hotel Aachen GmbH & Co. KG, ein Joint Venture von HPG Property Group und Cebus. Über den Kaufpreis schweigen die Parteien. Der Hotelneubau soll Mitte 2016 fertig gestellt sein. Das 4-Sterne-Hotel wird über 158 Zimmer und 66 PKW-Stellplätze verfügen.

Seite: 1  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Crowdinvesting-Plattform bettervest/Wechselstrom Energiegenossenschaft
  • Analyse: Crowdinvesting-Plattform Zinsland – Darlehen der ARRO Stadtentwicklung GmbH
  • Analyse: Publity Performance Fonds Nr. 8
  • Analyse: ZBI Professional 10
  • Analyse: Villa Vitalia, Quartier am Golfplatz
  • Analyse: Crowdinvesting-Plattform Bergfürst - Immobiliendarlehen Maple Leaf
  • Analyse: Crowdinvesting-Plattform Exporo – Immobiliendarlehen der EBV Grundbesitz GmbH
  • Analyse: Inhaber-Genussscheine der Solarcomplex AG

Marktinfo

  • Haftungsrisiko für Stiftungsvorstand

    Recht

  • Editorial KW 18: Gewandelt

    Marktanalyse

  • ftx Kompakt KW 17/2016

    Kurzmeldungen

  • E&P Real Estate: Hotel Bayerpost München – Exit

    Gesellschaften

  • Eigenkapitalgetrieben und leergefegt

    Marktanalyse

  • BSI Platzierungszahlen 2015

    Marktanalyse

  • Editorial KW 17: Mit Fusionen aus der Schifffahrtskrise?

    Marktanalyse

  • ftx Kompakt KW 16/2016

    Kurzmeldungen

http://www.art-value.de