http://www.fondstelegramm.de/?nv=5818
Dima24 hat neue Gesellschafter
» schließen

Keine Prospektprüfungsverpflichtung mehr

In seiner Mitgliederversammlung am Vorabend des Branchensummit hat der BSI beschlossen, die Selbstverpflichtung zur Erstellung eines Prospektgutachtens nach IDW S4 nicht mehr aufrecht zu halten. Es steht nun folglich im alleinigen Ermessen des Anbieters eines geschlossenen Fonds, ob er weiterhin noch einen externen Wirtschaftsprüfer einen Prospekt auf seine Übereinstimmung mit dem Standard des Instituts der Wirtschaftsprüfer überprüfen lässt.

Aktuelle Analysen

alle anzeigen
ftx - aktuelle News
  • Hapag-Lloyd besiegelt Übernahme von CSAV

    Hapag-Lloyd und die chilenische Reederei CSAV haben einen Fusionsvertrag abgeschlossen. Das Containergeschäft von CSAV geht vollständig im Hapag-Lloyd-Konzern auf. Die Wettbewerbsbehörden müssen noch zustimmen. Der Hauptsitz des Unternehmens bleibt Hamburg. Nach Abschluss des Übernahmeprozesses will Hapag-Lloyd eine Kapitalerhöhung in Höhe von 370 Millionen Euro durchführen – eine zweite Kapitalerhöhung soll im Rahmen des geplanten Börsengangs erfolgen.
  • Institutionelle Anleger zeichnen 50 Millionen Euro in “Vier Metropolen“ von Project

    Der Fonds investiert in Wohnimmobilienentwicklungen in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. Bisher haben eine Versicherung, eine Pensionskasse und ein Versorgungswerk insgesamt 50 Millionen Euro gezeichnet. Erste Objekte in Berlin und Hamburg wurden angebunden. Ein weiterer Ankauf in Berlin fand die Zustimmung des Anlageausschusses. Der Fonds hat eine geplante Laufzeit bis Mitte 2019 und will noch weitere 50 Millionen bis Jahresende platzieren.
  • Uniimmo Europa kauft aus Hausinvest

    Union Investment hat das Büroensemble „ITO + SOM“ in Amsterdam von aus dem offenen Fonds Hausinvest von Commerz Real erworben. Das Objekt mit 51.980 Quadratmetern Büro- und Einzelhandelsflächen geht in den Bestand des Publikumsfonds Uniimmo Europa. Der Kaufpreis beläuft sich auf 244 Millionen Euro. Hausinvest hatte das Ensemble im Jahr 2002 als Projektentwicklung übernommen.
  • INP startet Vertrieb seines ersten KAGB-Fonds

    Die INP Invest GmbH hat die Vertriebszulassung für den „20. INP Deutsche Pflege Coesfeld“ nach KAGB erhalten. Der Fonds finanziert die Pflegeimmobilie „Seniorenzentrum Coesfelder Berg“ im nordrheinwestfälischen Coesfeld. Sie wird von der Senator Senioren- und Pflegeeinrichtungen GmbH betrieben, die derzeit 49 Senioreneinrichtungen und Pflegeheime, primär in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen betreibt. Mit ihr besteht ein 25-jähriger Pachtvertrag. Verwahrstelle ist die Caceis Bank Deutschland.
  • Dima24 hat neue Gesellschafter

    Malte Hartwieg, Vertriebsprofi und Multi-Initiator, hat die Plattform Dima24.de an Renate Wallauer und Frank Schuhmann verkauft. Sie war zuvor schon Geschäftsführerin bei Dima24, er Prokurist und Analyst. Sie hält 90 Prozent der Anteile, er 10.
alle anzeigen
Social Media-Aktivitäten des Beteiligungsmarkts

Leises Gezwitscher

©2013 Twitter©2013 Twitter

Während Unternehmen wie Deutsche Telekom und Deutsche Bahn regelmäßig über den Kurznachrichtendienst Twitter kommunizieren, und beispielsweise mit der Deutschen Bank, der Unicredit Bank und GLS Bank auch Finanzdienstleister dort aktiv sind, passiert bei den Initiatoren am Beteiligungsmarkt in dieser Hinsicht wenig.

Dick oder dünn? Quo vadis Verkaufsprospekt?

Beratungsqualität

Paribus und DFH verständigen sich auf gemeinsame Wölbern-Strategie

An demselben Tau auch in die gleiche Richtung ziehen

Immobilien

„Der Umbruch innerhalb der Fondsbranche wird schlussendlich von den Kosten getrieben sein“

Interview mit Oliver Priggemeyer über die Kosten der Regulierung

Die gesamte Branche ist durch die Regulierung im Umbruch. Wie nehmen Sie die Veränderungen der Branche wahr? Oliver Priggemeyer: Ich beobachte viele interessante Entwicklungen, die man vor dem Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches so noch nicht erahnen konnte. Mit jeder neuen Information, etwa der BaFin dazu, wie einzelne Regelungen auszulegen sind, entwickelt sich der Markt weiter. ...

Unternehmen

Hapag-Lloyd besiegelt Übernahme von CSAV

Hapag-Lloyd und die chilenische Reederei CSAV haben einen Fusionsvertrag abgeschlossen. Das Containergeschäft von CSAV geht vollständig im Hapag-Lloyd-Konzern auf. Die Wettbewerbsbehörden müssen noch zustimmen. Der Hauptsitz des Unternehmens bleibt Hamburg. Nach Abschluss des Übernahmeprozesses will Hapag-Lloyd eine Kapitalerhöhung in Höhe von 370 Millionen Euro durchführen – eine zweite Kapitalerhöhung soll im Rahmen des geplanten Börsengangs erfolgen.

http://www.zukunftsforum-sparkassen.de/
Aktuelle Angebote

20. INP Deutsche Pflege Coesfeld

Die Analyse des 20. INP Deutsche Pflege Coesfeld ist in Bearbeitung. Vormerkungen bitte an den Verlag.

Immobilien

Institutionelle Anleger zeichnen 50 Millionen Euro in “Vier Metropolen“ von Project

Der Fonds investiert in Wohnimmobilienentwicklungen in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. Bisher haben eine Versicherung, eine Pensionskasse und ein Versorgungswerk insgesamt 50 Millionen Euro gezeichnet. Erste Objekte in Berlin und Hamburg wurden angebunden. Ein weiterer Ankauf in Berlin fand die Zustimmung des Anlageausschusses. Der Fonds hat eine geplante Laufzeit bis Mitte 2019 und will noch weitere 50 Millionen bis Jahresende platzieren.

Offene Immobilienfonds

Uniimmo Europa kauft aus Hausinvest

Union Investment hat das Büroensemble „ITO + SOM“ in Amsterdam von aus dem offenen Fonds Hausinvest von Commerz Real erworben. Das Objekt mit 51.980 Quadratmetern Büro- und Einzelhandelsflächen geht in den Bestand des Publikumsfonds Uniimmo Europa. Der Kaufpreis beläuft sich auf 244 Millionen Euro. Hausinvest hatte das Ensemble im Jahr 2002 als Projektentwicklung übernommen.

Geschlossene Fonds

INP startet Vertrieb seines ersten KAGB-Fonds

Die INP Invest GmbH hat die Vertriebszulassung für den „20. INP Deutsche Pflege Coesfeld“ nach KAGB erhalten. Der Fonds finanziert die Pflegeimmobilie „Seniorenzentrum Coesfelder Berg“ im nordrheinwestfälischen Coesfeld. Sie wird von der Senator Senioren- und Pflegeeinrichtungen GmbH betrieben, die derzeit 49 Senioreneinrichtungen und Pflegeheime, primär in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen betreibt. Mit ihr besteht ein 25-jähriger Pachtvertrag. Verwahrstelle ist die Caceis Bank Deutschland.

Unternehmen

Dima24 hat neue Gesellschafter

Malte Hartwieg, Vertriebsprofi und Multi-Initiator, hat die Plattform Dima24.de an Renate Wallauer und Frank Schuhmann verkauft. Sie war zuvor schon Geschäftsführerin bei Dima24, er Prokurist und Analyst. Sie hält 90 Prozent der Anteile, er 10.

Immobilien

Immobilienmarkt verliert an Öffentlichkeit

Der Deutsche Anlage-Immobilien-Verbund (Dave) sieht einen deutlichen Trend zum „nicht öffentlichen Immobilienmarkt“. Aufgrund der Verknappung des Angebots und der hohen Nachfrage lassen sich Kaufinteressenten laut Dave derzeit bei Maklerhäusern listen. Damit erhöht sich die Chance für Investoren, dass angebotene Immobilien nicht über den Markt gestreut werden, sondern gezielt „passenden Kunden“ angeboten werden. Neben Fonds, Family Offices und Kapitalanlagegesellschaften gewinnen laut Dave regional tätige Investoren an Gewicht.

Aktuelle Angebote

Steiner + Company: Wind Direkt 2014

Teure Kleinwindanlagen in Italien rentieren sich nur bei hoher Einspeisevergütung

Angebot. Anlegern wird angeboten, kleine Windkraftanlagen in Italien von einer italienischen Projektgesellschaft zu kaufen und wieder an sie zu vermieten. Käufer müssen mindestens fünf Prozent des Kaufpreises einer oder mehrerer Anlagen (für eine Anlage wären das 20.750 Euro) zuzüglich drei Prozent Agio aufbringen. ...

Aktuelle Angebote

Kanam Leading Cities Invest

Der erste offene Immobilienfonds nach KAGB für Privatanleger

Eckdaten. Der Fonds wurde am 15. Juli 2013 aufgelegt und richtet sich an Privatanleger. Die Mindestanlagesumme liegt bei 100 Euro. Darauf wird ein Agio von derzeit 5,5 Prozent erhoben. Die 5,5 Prozent bilden auch die zulässige Obergrenze für das Agio. Eine Bildung von Anteilsklassen ist im Verkaufsprospekt nicht vorgesehen. Die Anteile wurden per 25. März 2014 für 105,53 Euro ausgegeben. ...

Statistik

Güterumschlag um 0,4 Prozent gesunken

Der Güterumschlag an den deutschen Seehäfen ist im Jahr 2013 um 0,4 Prozent zurückgegangen. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts lag er bei 297,6 Millionen Tonnen. Während der Versand ins Ausland um 2,8 Prozent zunahm, reduzierte sich die aus ausländischen Häfen kommende Gütermenge um 2,4 Prozent. Der innerdeutsche Seeverkehr verringerte sich um 3,9 Prozent. Der Containerverkehr lag bei 15,6 Millionen TEU und damit 1,5 Prozent über dem Vorjahreswert.

Unternehmen

Australien-Projekt für Uniimmo Europa

Union Investment Real Estate hat erstmals in Australien eingekauft: Die Projektentwicklung des Büro- und Geschäftshauses „Southpoint“ in Brisbane ist für den Publikumsfonds Uniimmo Europa vorgesehen. Den Kaufpreis für das 27.900 Quadratmeter umfassende Gebäude beziffert der Anbieter auf rund 200 Millionen Australische Dollar. ...

Recht & Steuern

Kickback-Klage bei rechtskräftigem Urteil über andere Beratungsfehler unzulässig

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass eine rechtskräftige Gerichtsentscheidung über eine fehlerhafte Anlageberatung einer späteren Klage auf Ersatz desselben Schadens wegen anderer Beratungsfehler ausschließt (Az: XI ZR 42/12). Zu anderen Beratungsfehlern kann beispielsweise das Verschweigen von Rückvergütungen (Kickbacks) zählen. Der BGH entschied, dass eine zweite Klage gegen den Grundsatz verstoße, dass ein Streitgegenstand, über den bereits rechtskräftig entschieden wurde, nicht zum Gegenstand einer erneuten richterlichen Entscheidung gemacht werden dürfe, resümiert Rödl & Partner.

Immobilien

Hotelinvestitionen verlieren im ersten Quartal

Der deutsche Hotelinvestmentmarkt brachte im ersten Quartal 2014 nach den Zahlen von Colliers einen Umsatz von 225 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Rückgang um 62 Prozent. Bislang wurden fast ausschließlich einzelne Hotels verkauft. Lediglich fünf Prozent des Transaktionsvolumens entfielen auf Deals mit zwei Hotels. Mit 149 Millionen Euro entfielen etwa zwei Drittel des Transaktionsvolumens auf Käufer mit Sitz außerhalb Deutschland. Auf der Verkäuferseite lag ihr Anteil bei 52 Prozent und 118 Millionen Euro.

Immobilien

Weltweite Direktinvestitionen in Gewerbeimmobilien legen zu

Direktinvestitionen in Gewerbeimmobilien weltweit beliefen sich im ersten Quartal laut JLL auf 130 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Zuwachs von 23 Prozent. Die Steigerung ist beispielsweise auf die Erholung des US-Markts zurückzuführen, der nach steuerlichen Änderungen und haushaltspolitischen Unsicherheiten im Vorjahr diesmal um 61 Prozent auf 61 Milliarden Dollar zulegte. In Europa stieg das Transaktionsvolumen um 14 Prozent auf 46 Milliarden Dollar.

Seite: 1  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • 20. INP Deutsche Pflege Coesfeld
  • Steiner + Company: Wind Direkt 2014
  • Kanam Leading Cities Invest
  • MCE Reederzins 1
  • Umweltbank: Anleihe Meridian Windparkportfolio 2014
  • Gewa 5 to 1 GmbH & Co. KG, “Gewa Tower”
  • Wertgrund WohnSelect D
  • Publity Performance Fonds Nr. 7

Marktinfo

  • „Der Umbruch innerhalb der Fondsbranche wird schlussendlich von den Kosten getrieben sein“

    Marktanalyse

  • Dima24, Selfmade Capital, NCI: Malte Hartwieg bittet um zeitlichen Aufschub

    Personen

  • Orange Ocean: Bulker insolvent

    Marktanalyse

  • Bundeskabinett beschließt EEG-Reform

    Politik

  • ftx Kompakt KW 15

    Kurzmeldungen

  • Editorial KW 16: Keine Prospektprüfungsverpflichtung mehr

    Politik

  • Von der Exitmöglichkeit zur Anlagealternative

    Zweitmarkt

  • Container-Investments: Allianz verklagt Solvium

    Gesellschaften

http://veranstaltungen.handelsblatt.com/solvency